Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  107 Leser online

 
     

Handbuch der Liebe

  

Getestet von Kay Puppa

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 21.11.2006
Verleihfenster: 01.09.2006
Im Handel ab: 07.09.2006
   
Deutscher Titel: Handbuch der Liebe
Originaltitel: Manuale d´amore
Land / Jahr: Italien 2005
Genre: Liebesfilm
   
Regie:  Giovanni Veronesi
Darsteller:  Carlo Verdone , Luciana Littizzetto , Silvio Muccino , Sergio Rubini , Margherita Buy , Jasmine Trinca , Rodolfo Corsato , Dino Abbrescia , Dario Bandiera , Luis Molteni , Sabrina Impacciatore , Anita Caprioli , Alfonso Tomas
       
Bildformat: 1,85:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS 5.1), Italienisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Vierseitiges Booklet mit Filmografien und Kapitelangaben
Verpackung: Amaray Clone
Kapitel: 24
Laufzeit: 112 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: ohne Altersbeschränkung
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Highlight Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Denon AVR-1803 (Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Panasonic S75
Blu-ray-Player: Panasonic DMP-BD50 (PCM 5.1, 1080p24)
TV: Panasonic TH-42PZ85E (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Lautsprecher: Teufel System 5 THX 6.1 (3 x M 500 FCR, 3 x M 500 D, 1 x M 5100 SW)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Tommaso und Giulia sind frisch verliebt, Barbara und Marco erleben die erste Krise ihrer langjährigen Beziehung, Ornella wurde betrogen und ist am Boden zerstört und Goffredo muss eine Trennung verarbeiten, die erste Tragödie seines Lebens...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die rund acht Minuten lange Featurette deckt schon einige Gebiete ab, so finden wir eine kleine Einführung in die Geschichte, Hintergrundinformationen und ein Blick hinter die Kulissen, doch leider ist es viel zu Kurz, sodass wir uns ein richtiges Making Of gewünscht hätten. Als nächstes stoßen wir dann auf den Musikclip "Noite e luar". Bevor wir zu dem 15 Minuten langen Interview kommen, werden uns noch zwei italienische TV-Spots geboten, die im Gegensatz zum Rest des Bonusmaterials ohne deutsche Untertitel daher kommen. Die Darstellerinfos offerieren uns dann nur noch das, was wir schon aus dem Booklet kennen.

Den Abschluss macht dann der "Besondere DVD-Tipp". Dieses Mal in Form von "Die weiße Massai" und dem "besonderen Film-Tipp", der uns einen Trailer zu "Französisch für Anfänger" präsentiert. Natürlich gibt es daneben immer noch die Trailershow.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend)
     
Gestaltung:

Bevor es in das Menü geht, bekommen wir wieder mal einen der berühmten "Nur Original ist legal!"-Trailer zu sehen. Doch kaum im Menü angelangt, wird man von der schmalzigen Musik eingelullt und somit perfekt auf den Film eingestimmt und auch technisch gibt es an dem Menü eigentlich nichts auszusetzen. Zwar hat man es sich sehr einfach gemacht und einem Rahmen im Stil des Coverfront-Motivs erstellt, um dann in der Mitte Filmausschnitte zu zeigen, doch hat man diesen Stil wunderbarerweise komplett durch gehalten. Auch mit der Hintergrundmusik gibt es nicht das sonst häufig vorkommende Problem, denn hier finden wir in jedem Menübild andere Musik.

     
 
Wertung:
  (gut)
     
Bildtest:

Das deutsche Bildmaster ist in einem guten Zustand und ist frei von Defekten und Verunreinigungen. Die Farbgebung ist etwas blass, was sich manchmal in den Gesichtern der Darsteller bemerkbar macht. Dies ist allerdings eher selten der Fall, der Kontrast hingegen ist sehr ausgeglichen, szenenweise scheint sich das Schwarz allerdings auch ein wenig über Details auszubreiten.

Ansonsten wirkt das Bild in den vielen ruhigen Szenen ganz gut, allerdings fehlt es schon in diesen Sequenzen an Schärfe, zwar ist die immer noch angenehm, hätte aber deutlich besser ausfallen können, denn nur der Vordergrund wirkt stellenweise einigermaßen gut. Und gerade in hektischen Bewegungen fällt diese rapide ab, wodurch es zu Nachzieheffekten kommt, die aber zumeist eher weniger ins Auge fallen. Leider ist das Bild auch nicht gerade plastisch, so produzieren stehende Rauschmuster und die mangelnde Schärfe ab und an schon mal einen matschig wirkenden Hintergrund. Dafür arbeitet die Kompression ohne aufzufallen, wie wir es von Highlight gewohnt sind.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Auch hier können wir wieder nur anmerken, dass DTS nicht unbedingt nötig gewesen wäre bei dieser Art von Film, Dolby Digital hätte also völlig gereicht. Denn bei "Handbuch der Liebe" haben wir es hauptsächlich mit Dialogen und Umgebungsgeräuschen zutun. Womit wir auch schon zum Interessanten Teil der Bewertung kommen. In der deutschen Fassung klingen die Dialoge klar, lupenrein und fügen sich wunderbar in die Klangkulisse ein. In der italienischen Originalfassung hingen klingen die Stimmen oftmals dumpf und befinden sich teilweise schon auf einem sehr schlechten Qualitätsniveau.

Aber ein weiterer Unterschied zwischen der Synchronisation und dem Original ist viel gravierender. So hat die Originalfassung deutlich weniger Umgebungsgeräusche zu bieten als die Synchronisation. Während in der Synchronisation fast permanent die Umgebung aus dem Rear-Bereich gut vernehmbar ist, hören wir sie im Original nur sehr dezent, sodass wir teilweise das Gefühl haben, sie wären gar nicht da.

   
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
       
Gesamtwertung:

Das "Handbuch der Liebe" hätte so mancher gerne in der Tasche und auch der Film vermag nicht wirklich der erhoffte Ratgeber zu sein, doch zeigt er auf eine sehr angenehme Weise Phasen einer Liebesbeziehung, verliebt sein, die Krise, Betrügen und verlassen werden. Klar ist dies nicht der Hergang jeder Liebesgeschichte aus dem realen Leben, deswegen zeigt der Regisseur Giovanni Veronesi auch vier Paare. Und während die DVD selbst lediglich mit befriedigend bis gut abschließen kann, können wir den Film nur an jene Leute empfehlen, die verliebt sind, es werden wollen oder gerade waren.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Bounce

(RC 2 )
 

Code 46

(RC 2 )
 

Der Beweis

(RC 2 )
 

Der Liebe verfallen

(RC 2 )
 

Die Wutprobe

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de