Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  1 Leser online

 
     

Joseph - König der Träume

  

Getestet von Guido Wagner

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 09.01.2003
Im Handel ab: 04.12.2002
   
Deutscher Titel: Joseph - König der Träume
Originaltitel: Joseph: King of Dreams
Land / Jahr: USA 2000
   
Regie:  Rob LaDuca, Robert C. Ramirez
Bildformat: 1,78:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch mit deutschen Untertiteln (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch (Nur in der englischen Sprachversion)
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Nein
Verpackung: Amaray Box (transparent)
Kapitel: 18
Laufzeit: 75 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: keine FSK Freigabe, sondern ohne
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: EuroVideo
     
Testequipment: unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Jakobs Lieblingssohn Joseph besitzt eine besondere Gabe: In seinen Träumen sieht er die Zukunft voraus. Seine Brüder, die ihn um die Bevorzugung des Vaters und die göttlichen Eingebungen beneiden, verkaufen den Jüngsten an Sklavenhändler nach Ägypten. In seiner neuen Heimat steigt Joseph mit Hilfe seiner Prophezeiungen bis zum ersten Berater des Pharaos auf. Doch ist sein Herz groß genug, auch Frieden mit den grausamen Brüdern schließen zu können?

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Auch bei den Extras wird in erster Linie die Zielgruppe bedient. Wirklich interessant sind eigentlich nur die Storyboardsequenzen, die es wahlweise auch mit englischem Audiokommentar vom Regisseur gibt. Hier kann man sich zwei Passagen des Film als Rohfassungen ansehen. Die anderen Extras, wie das Sing Along Karaoke, oder das Fragespiel, welche in Deutsch und Englisch verfügbar sind, richten sich ganz eindeutig an jüngere Zuschauer.
Natürlich fehlen weder der englische Originaltrailer noch weiter Werbetrailer zu anderen Filmen.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

Joseph wird zwar als Film für die ganze Familie angepriesen, aber als Zielgruppe kommen wohl in erster Linie Kinder und Zeichentrickfans in Frage. Dementsprechend sind die Menüs schön bunt gestaltet. Auf der obersten Menüebene wurden kurze Filmsequenzen aus dem Film als Hintergrund verwendet und mit Musik untermalt. Eine Ebene tiefer gibt es nur noch Standbilder ohne Ton. Positiv fällt auf, dass in der Kapitelwahl kurze Ausschnitte gezeigt werden. Die Navigation fällt zielgruppengerecht einfach aus.

     
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
     
Bildtest:

Gleich zu Beginn fällt auf, dass das Bild irgendwie ein wenig verwaschen wirkt. Ein wirklicher Klops sind aber die Farbabrisse auf größeren unifarbenen Flächen in dunkleren Szenen. Wo eigentlich ein fließender Farbübergang von dunklen zu etwas helleren Farben sein sollte, gibt es nur grobe Abstufungen. Zum Glück gibt es nicht allzu viele solche Passagen. Hier wurde ganz eindeutig bei der Kompression nicht sauber gearbeitet. Mittlerweile sollten die Hersteller eigentlich ihr Handwerkszeug beherrschen. Solche Fehler dürfen heutzutage nicht mehr auftreten. Dafür bietet der Film ansonsten sehr schöne und kräftige Farben.

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
Tontest:

Die Tonwiedergabe ist sehr unauffällig. Dem Ganzen fehlt es etwas an Kraft und Dynamik. Auch die hinteren Lautsprecher könnten etwas öfter zum Einsatz kommen. Gerade in ruhigen Szenen könnten sie mehr zur Atmosphäre beitragen. Wie gesagt ist der Ton sehr unauffällig, weder richtig gut, noch richtig schlecht.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Aus einem Film der im Jahr 2000 produziert wurde und der 2002 auf DVD veröffentlicht wird hätte man wirklich mehr machen können. Da weder die Ton- noch die Bildqualität so richtig überzeugen, und auch die Extras nicht gerade begeistern, bleibt ein etwas fader Beigeschmack. Mit etwas mehr Sorgfalt und dem letzten Feinschliff hätte man mehr erreichen können.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Aladdin und der König der Diebe

(RC 2 )
 

Anna und der König

(RC 2 )
 

Arséne Lupin

(RC 2 )
 

Cinderella 2

(RC 2 )
 

Der König der Löwen

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 1
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de