Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  134 Leser online

 
     

Michael Bublé - Come fly with me

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 21.06.2005
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 02.05.2005
   
Deutscher Titel: Michael Bublé - Come fly with me
Originaltitel: Michael Bublé - Come fly with me
Genre: Konzert
   
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Musik (linear PCM 2.0)
Untertitel: keine
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box (transparent)
Kapitel: 20
Laufzeit: 73 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: ohne Altersbeschränkung
Regional Code: Code 0
Disk Typ: DVD 5 / Single Layer
Anbieter: Warner Music Vision
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Die DVD enthält einen Mitschnitt eines Konzerts von der ersten Welttournee von Michael Bublé, das zwischen den einzelnen Songs kurze Beiträge enthält, die außerhalb des Konzerts entstanden sind. Die CD enthält acht Titel, von denen einige nicht auf seinem Album enthalten sind

DVD:
01. Come Fly With Me
02. For Once In My Life
03. You´ll Never Know
04. Kissing A Fool
05. Sway
06. Mack The Knife
07. That´s All
08. Fever
09. How Can You Mend A Broken Heart
10. The way You Look Tonight
11. Moondance
12. My Funny Valentine

CD:
01. Nice ´n Easy
02. Can´t Help Falling In Love
03. My Funny Valentine
04. Mack The Knife
05. Fever
06. You´ll never Know
07. For Once In My Life
08. Moondance

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Diese Konzert-DVD hat leider nicht viel zu bieten. Wenn man die zusätzliche Audio-CD mal außen vor lässt, bleiben gerade einmal drei zusätzliche Musikvideos, die von sessions at AOL stammen. Das ist wirklich nicht viel und wäre da nicht die nette Dreingabe in Form einer Audio-CD, dann hätten wir auch ein "mangelhaft" gezückt.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

Die Menüdesigner bekleckern sich bei dieser DVD wahrlich nicht mit Ruhm, denn wenn ein Menü einer Musik-DVD ohne Musik daherkommt, ist das irgendwie suspekt. Doch auch sonst ist das Design dürftig. Animationen begrenzen sich auf recht einfache Bewegungen und ein Menü ist sogar gar nicht animiert. Das 4:3-Format wirkt inzwischen altbacken und so bleibt ein fader Beigeschmack.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Bildtechnisch bekommt der Zuschauer eine durchwachsende Leistung präsentiert. Leider ist das Konzert nur in 4:3, meist letterboxed, vorhanden, was heutzutage nicht mehr zeitgemäß ist, vor allem bei einer DVD.

Da sich die Kamera während der einzelnen Songs viel bewegt, bekommt man eine entsprechend durchwachsende Qualität geboten. Hier wird offensichtlich mit Stilmitteln gearbeitet, wie zum Beispiel bei den Farben, die zum Teil leuchtende Töne zeigen, aber auch oft nur schwarz-weiß.

Ab und zu rauscht es etwas, wobei einiges davon gewollt erscheint. Größere Probleme sind bei der Kompression nicht zu erkennen, genau so wenig wie Nachzieheffekte, was bei Konzerten nicht selbstverständlich ist. Das Schärfeniveau ist maximal angenehm und zeigt eigentlich nie detailreiche, knackige Bilder.

Der Kontrast ist in Ordnung, bricht aber keine Rekorde und der Schwarzwert arbeitet meist zufrieden stellend. Hin und wieder sackt er in eine grünliche Brühe ab, was aber nicht sehr oft der Fall ist. Schade, dass kein anamorpher Mitschnitt angefertigt wurde, das hätte die allgemeine Qualität sicher deutlich aufgewertet.

     
Wertung:
   (ausreichend - befriedigend)
   
Tontest:

Wer sich bei dieser DVD auf atmosphärischen Raumklang gefreut hat, der wird recht früh feststellen, dass nur Stereoton enthalten ist. Immerhin ist dieser im unkomprimierten LPCM-Format gespeichert, doch heutzutage ist es wirklich ungewöhnlich, dass eine Konzert-DVD ohne 5.1-Ton erscheint.

Dennoch kann das Gebotene überzeugen. Aufgrund der Technik spielt sich zwar alles in der Front ab, doch dank des Formats klingt das richtig nett. An einigen Stellen kann man bei etwas lauterer Hörweise zwar leichtes Rauschen entdecken, doch ansonsten kann der Ton gefallen.

Dieses Konzert klingt wirklich "live" und das ist auch gut so. Michael Bublé ist live erwartungsgemäß überzeugend, was bei dieser Art von Musik auch sehr wichtig ist. Klanglich gibt es kaum etwas zu beanstanden und so ist seine Stimme stets sehr deutlich zu verstehen und die Instrumente kommen klar und unverfälscht aus den Boxen. Schade, dass es keinen 5.1-Mix gibt, denn der wäre sicherlich auch sehr schön gewesen. Wer allein mit stereo nichts mehr anfangen kann, der kann versuchen den Ton künstlich mit seinem Receiver aufzublasen, doch da es momentan sowieso wieder einen Trend zu "gutem" stereo gibt, vor allem in Sachen Hardware, dürfte man mit dieser DVD vorerst leben können.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

Michael Bublé wird in Zukunft sicher weiter von sich reden machen, denn dass er es versteht gute Musik zu machen, steht außer Frage. Dass er mit seinem Publikum während des Konzerts auf eine sehr persönliche und lustige Art kommuniziert, ist dann noch ein netter Nebeneffekt. Es ist erfreulich, dass trotz der vielen Teenie-Idole, die überwiegend Einheitsbrei produzieren, auch einige wenige Musiker zu der klassischen Linie tendieren und dieser zum Teil durch frische Elemente neues Leben einhauchen.

Als erste DVD des aufstrebenden Künstlers ist diese Veröffentlichung aber nicht unbedingt gelungen, zumindest, wenn man von der reinen Musik absieht. Die Extras sind dürftig und die Technik ist nicht auf dem Stand, auf dem sie sein könnte. Immerhin erfüllt der Klang die Anforderungen, auch wenn es "nur" stereo ist. Wer also auf Extras und ein 16:9-Bild verzichten kann, sollte sich diese DVD durchaus einmal näher anschauen.

       
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Austin Powers 2

(RC 2 )
 

Austin Powers 2

(RC 1 )
 

Catch Me If You Can

(RC 2 )
 

Cinderella 2

(RC 2 )
 

Don´t Come Knocking

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de