Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  91 Leser online

 
     

Die Stunde des Jägers

Cine Collection

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

 
 


 

DVD-Daten:

Anmerkung: Achtung, auch stark geschnittene FSK16-Fassung erhältlich (Home-Edition)!
Review Datum: 06.01.2004
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 10.12.2003
   
Deutscher Titel: Die Stunde des Jägers - Die Schonzeit ist zu Ende
Originaltitel: The Hunted
Land / Jahr: USA 2003
Genre: Action
   
Regie:  William Friedkin
Darsteller:  Tommy Lee Jones , Benicio Del Toro , Connie Nielsen , Leslie Stefanson , John Finn , Ron Canada
       
Bildformat: 1,78:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Englisch, Deutsch für Hörgeschädigte, OmU
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: ja, Filminfos und Kapitelindex
Verpackung: Amaray Box (transparent)
Kapitel: 12
Laufzeit: 91 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 18 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Concorde Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

L.T. Bonham, Ex-Elite-Ausbilder der US Army hat sich eigentlich von seinem Beruf zurückgezogen, doch als sein ehemaliger Schüler Aaron Hallam in den Wäldern von Portland zwei Jäger brutal ermordet, bittet ihn das FBI um Hilfe. Gemeinsam mit FBI Agentin Abby Durrell nimmt Bonham die Fährte des Killers auf.
Das Duell zwischen Lehrer und Schüler entwickelt sich schnell zu einer gnadenlosen Hetzjagd auf Leben und Tod, denn je mehr Hallam in die Enge getrieben wird, desto raffinierter und brutaler schlägt er die Schneisen seiner Fluchtwege - bis sie sich Mann gegen Mann gegenüber stehen...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die Extraausstattung ist zwar nicht außergewöhnlich umfangreich ausgefallen, dennoch können die gebotenen Features durchaus zufriedenstellen. Und wenn man bedenkt, dass der Film kein besonders großer Hit im Kino war, dann sind die beinhalteten Extras ausreichend informativ.

Das Making Of besteht aus vier Einzelteilen, die man sich aber auch am Stück ansehen kann. Insgesamt hat es eine Laufzeit von rund 30 Minuten und arbeitet in den vier Beiträgen die wichtigsten Bereiche ab. So wird die Vorbereitung der Schauspieler oder der Umgang mit den im Film elementaren Messern gezeigt. Insgesamt ein ausreichend informatives und durchaus interessantes Making Of.
Des weiteren sind sechs Deleted Scenes enthalten, die sogar im anamorphen Format vorliegen. Leider wurden diese Szenen nicht deutsch untertitelt, sodass man des Englischen mächtig sein sollte. Außerdem gibt es auch sieben Goofs, kleine Fehler im Film, die oft erst nach mehrmaligem Sehen auffallen. Nicht vergessen sollte man den Audiokommentar des Regisseurs William Friedkin.
Ein Trailer, eine Fotogalerie und diverse Textinfos runden die befriedigende Ausstattung ab.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend)
     
Gestaltung:

Concorde Home Entertainment hat ein schickes, komplett animiertes Menü auf die Beine gestellt, das sich sehen lassen kann. Ob Intro, bewegte Übergänge oder animierte Untermenüs - alles ist vorhanden. Außerdem sorgen die passenden Sounds und die stimmige Musik in Dolby Digital 5.1 für die richtige Atmosphäre. Zwar ähneln sich die Animationen, dennoch kann das Ergebnis gefallen. An eine anamorphe Abtastung wurde natürlich auch gedacht.
Man hat sich sichtlich Mühe gegeben, ein zum Film passendes Menü zu zaubern, das zwar teilweise von der grafischen Qualität nicht ganz mit guten Menüs großer Major-Firmen mithalten kann, aber dennoch überzeugt.

     
 
Wertung:
  (gut)
     
Bildtest:

Die Bildqualität von "Die Stunde des Jägers" ist durchwachsen, kann sich generell aber durchaus sehen lassen. Auffällig sind die relativ vielen Kratzer zu Beginn des Films und bei Einblendung des Paramount-Logos. Dies könnte u.a. auf den Einsatz einer Kinokopie hinweisen.

Das Schärfeniveau ist leider nicht besonders hoch, sodass der Film nur wenige Details erkennen lässt und insgesamt etwas weichgewaschen wirkt. Die Farben sehen etwas blass aus, sie hätten weitaus kräftiger sein können und zusätzlich wirken sie etwas verfälscht. Auf der anderen Seite steht dem Film dieser Look, sodass man mit der etwas laschen Farbpalette leben kann. Überzeugen kann der gute Schwarzwert, der einen dunklen Schwarzton liefert.

Gute Arbeit leistet auch der Kontrast, der meist gut ausgeleuchtete Bilder produziert. Im Großen und Ganzen kann auch die Kompression gefallen, die nur selten leichtes Blockrauschen erkennen lässt. Hin und wieder sind auch kleinere Nachzieheffekte zu sehen. Die größte Enttäuschung ist eigentlich die eingeschränkte Schärfe, wodurch auch keine bessere Benotung möglich ist.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Soundtechnisch bietet der Actionthriller viele Möglichkeiten, eine aufregende und effektvolle Kulisse zu schaffen. Das gelingt auch weitesgehend und so wird einem schon zu Beginn ein lauter, sehr dynamischer Ton geboten.

Doch auch den restlichen Film über geht es nur selten etwas ruhiger zu. Meist sind die Schießereien oder Verfolgungsjagden effektreich und dynamisch abgemischt, sodass alle Lautsprecher stets ins Geschehen eingebunden werden. Lobenswert ist auch die Wiedergabe verschiedenster Umgebungsgeräusche, die sich stets realistisch anhören und räumlich wiedergegeben werden. Die atmosphärische Musik unterstützt die Handlung immer wieder und auch sie wurde einigermaßen raumfüllend abgemischt.

Es ist ärgerlich, dass aufgrund von Lizenzbedingungen der englische Originalton nur mit deutschen Untertiteln aktiviert werden kann und das ein direktes Umschalten der Tonspuren nicht möglich ist.

   
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
       
Gesamtwertung:

"Die Stunde des Jägers" ist ein spannender Actionthriller, der eine insgesamt gute DVD spendiert bekommen hat. Angefangen bei dem schönen, mit Dolby Digital 5.1 ausgestatteten Menü bis hin zur durchaus gelungenen technischen Qualität. Zwar erreicht die Bildqualität nur knapp ein "gut", dafür kann der Ton aber umso mehr gefallen. Die Extras sind, wie bei der RC1, durchwachsen ausgefallen, bieten aber gute Hintergrundinformationen zum Film und einige nette deleted Scenes.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Die Stunde der Patrioten

(RC 2 )
 

Die Stunde der Patrioten - Special Edition

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de