Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  94 Leser online

 
     

Das Dschungelbuch 2

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 15.09.2003
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 04.09.2003
   
Deutscher Titel: Das Dschungelbuch 2
Originaltitel: The Jungle Book 2
Land / Jahr: USA 2003
Genre: Zeichentrick
   
Regie:  Steve Trenbirth
Bildformat: 1,66:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Türkisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spansisch, Türkisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: nein, nur Werbung
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 16
Laufzeit: 69 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: ohne Altersbeschränkung
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Buena Vista Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Wer erinnert sich nicht an das traurige Ende des ersten Films: Mogli folgt einem kleinen Mädchen in die Menschensiedlung ohne sich von seinem Freund Balu richtig zu verabschieden. Und genau da geht die Geschichte weiter. Obwohl Mogli im Menschdorf eine Familie und viele Freunde gefunden hat, vermisst er Balu und das Leben im Dschungel mit jeder Menge Essen, Tanzen, Singen und all den anderen Dingen, die Bären nun einmal am besten können. Und auch Balu ist fest entschlossen, seinen kleinen Freund zu finden und ihn nach Hause zurückzuholen. Doch den Kindern in der Menschensiedlung ist es strengstens untersagt, sich auch nur in der Nähe des Dschungels aufzuhalten. Eines Tages taucht Balu im Dorf auf und Mogli beschließt, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen. Jetzt nimmt das Abenteuer allerdings erst so richtig seinen Lauf, denn seine Freundin Shanti folgt ihm in den Dschungel und auch Shir Khan, der Tiger, ist wieder gesehen worden...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Wie fast immer bei Disney-Titeln, sind auch die Extras der "Das Dschungelbuch 2"-DVD eher für die kleineren Zuschauer ausgelegt. Das ist sicherlich nicht falsch, da die Zielgruppe des Films auch hauptsächlich die Kleinen sind. Schade ist das nur für manche Erwachsenen, die sich ggf. interessantere Infos über die Fortsetzung gewünscht hätten.

Das gut zehnminütige "Making Of" richtet sich an das jüngere Publikum. Das zeigt schon die deutsche Synchronisation, die man sonst nur selten auf DVDs antreffen kann. Es kommen einige Beteiligte zu Wort, die ich u.a. zu kleinen Änderungen zum Original äußern.
Das Suchspiel "Mogli im Dschungel-Labyrinth" ist ein kleines, interaktives Spiel. Die "Disneys Liedersammlung" bringt einen auf Wunsch zu den diversen Songs direkt im Film, ist also nicht mehr, als eine Art Szenenanwahl für die Musikstücke.
"Zusätzliche Song-Szenen" beinhaltet zwei weitere Lieder auf englisch, die es nicht n den Endschnitt des Film geschafft haben. Die zehnminütige Featurette werden von Sharon Morrill und Matt Walker erläutert.
Zwei Musikvideos mit den Namen "Dschungel-Rhytmus" und "Kinder des Urwalds" und eine Art Karaoke-Modus zum Mitsingen während des Films, runden die für älteres Publikum etwas schwache Extraausstattung ab.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

Auch das Menü bietet nicht unbedingt das, was eine morderne DVD bieten sollte. Zwar hat man sich bemüht die wichtigsten Elemente zu animieren, was auch recht nett geworden ist, dafür hat man es versäumt, Untermenüs ebenfalls mit bewegten Bildern auszustatten. Das gesamte Menü ist sinnigerweise im Comicstil gehalten. Immerhin ist auch die passende Musik vorhanden und eine anamorphe Codierung, sodass man hier noch ein "befriedigend" vergeben kann.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Bei "Das Dschungelbuch 2" hat Buena Vista nahezu alles richtig gemacht, denn glücklicherweise gibt es hier praktisch nichts negatives zu berichten.
Schon in den ersten Minuten können die sehr sauberen und kräftigen Farben gefallen, die gerade bei einem Zeichentrickfilm wichtig sind. Die Farben sind allerdings nicht so übertrieben stark, wie bei den vielen Animationsfilmen, die den klassischen Zeichentrick den Kamp angesagt haben. Gefallen kann auch die tadellose Schärfe, die die Zeichnungen so gut wie möglich repräsentiert. Das hätte man nicht besser machen können. Außer den bereits genannten Faktoren, kann auch der Kontrast sehr gute Dienste erweisen und so fallen keine Mängel auf, die den Sehngenuss trüben könnten. Das Bild ist stets passend ausgeleuchtet.
Positiv fällt auch die fehlerfreie Kompression auf, die zu keinem Zeitpunkt auffällige Artefakte oder sonstige Fehler erkennen lässt. Nur bei genauem Hinsehen und Reduzieren der Sitzentfernung könnte man kleine Spuren von Blockrauschen entdecken.
Insgesamt hat man hier einen sehr guten Job erledigt und so sieht "Das Dschungelbuch 2" erwartend gut aus.

     
Wertung:
   (sehr gut)
   
Tontest:

Die Fortsetzung des Walt Disney-Klassikers erweist sich im Tonbereich als solider Genosse, kann im Vergleich zu surroundlastigen Filmen aber kaum mithalten.
Schuld daran ist die schwache Nutzung der Rear-Lautsprecher, die meist für die Musik genutzt werden. Die einzige Szene, die in Sachen Dolby Digital 5.1 nahezu vollends gefallen kann ist die Einstiegsszene, in der Stimmen und Geräusche auf allen Lautsprechern wiedergegeben werden.
Ansonsten kann man klar erkennen, dass die Musik eine wichtige Rolle spiel und so ist fast durchweg eine seichte Hintergrundmusik zu hören. Fangen die Figuren an selber Lieder zu singen, dann verteilt sich die Musik gekonnt auf die breite Front und gelegentlich auch minimal auf die Rear-Lautsprecher.
Insgesamt wird der Ton dem Genre auf alle Fälle gerecht, doch bietet er tontechnisch einfach etwas zu wenig, um ein klares "gut" vertreten zu können.

   
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
       
Gesamtwertung:

Wie so viele Disney-Filme hat nun auch der Klassiker "Das Dschungelbuch" eine Fortsetzung bekommen, die sicher nicht an den Charme des ersten Teils herankommt, die für das jüngere Publikum aber dennoch ein schöner und spannender Zeichentrickfilm darstellen sollte. Technisch bewegt sich die DVD auf hohem Niveau, doch leider sind die Extras wieder zu sehr auf das junge Publikum zugeschnitten. Familienväter sollten die DVD aber ruhig ins Auge fassen, die Kleinen werden es danken.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 1
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de