Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  116 Leser online

 
     

Die Weisse Massai

Premium Edition

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 19.04.2006
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 23.03.2006
   
Deutscher Titel: Die Weisse Massai
Originaltitel: Die Weisse Massai
Land / Jahr: KE/D 2005
Genre: Drama
   
Regie:  Hermine Huntgeburth
Darsteller:  Nina Hoss , Jacky Ido , Katja Flint , Antonio Prester , Janek Rieke
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS 5.1)
Untertitel: Deutsch für Horgeschädigte
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Aufklappbar mit Biografien und Kapitelindex
Verpackung: DigiPak
Kapitel: 24
Laufzeit: 126 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (2x)
Anbieter: Highlight Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Am Ende ihres Afrika-Urlaubes machen Carola und Stefan unerwartet die Bekanntschaft des stattlichen Samburu-Kriegers Lemalian. Wie hypnotisiert von dem exotischen Fremden, beschließt Carola zu bleiben. Sie storniert kurzerhand den Rückflug und schickt ihren Freund Stefan alleine nach Hause. Sofort macht sie sich auf die Suche in die unbekannte afrikanische Wildnis und findet den Mann ihrer Träume tatsächlich in seinem Dorf. Mit unglaublicher Energie und dem festen Willen, zukünftig an Lemalians Seite zu leben, beginnt für Carola eine Zeit zwischen Himmel und Hölle und ein Abenteuer, das an die Grenzen des menschlich Machbaren geht. Eine große Liebe, ein wildes Land, ein unbekanntes Schicksal.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Was den Umfang und die Qualität der Extras angeht, kann man sich bei dieser Premium Edition kaum beschweren. Zwar fehlt ein reiner Audiokommentar, allerdings geben die anderen Features einen ausreichend intensiven Einblick in die Geschichte und Herstellung des Films. Sämtliche Extras sind auf einer zweiten DVD untergebracht.

Den Anfang macht ein Making Of, das mit 20 Minuten zwar nicht sehr lang ausfällt, aber inhaltlich wichtige Aspekte abdeckt und einen guten Mix aus Filmausschnitten, Interviews und Szenen vom Dreh darstellt. Die ebenfalls 20 Minuten lange Doku "Gourmet der Wildnis" handelt vom Catering, das für die Filmcrew bereitgestellt wurde und zeigt dabei auch Bilder von Afrika und die alltägliche Arbeit des Kochs und wie er seine Besorgungen macht, um die gesamte Crew zu verpflegen - mitten in der Wildnis.

Die "Ausschnitte aus: Wiedersehen in Barsaloi" stammen ebenfalls aus einer Doku und haben eine Laufzeit von rund 15 Minuten. Sie zeigen die Autorin Corrine Hofmann auf dem Weg nach Afrika und ihrem Wiedersehen mit alten Freunden, die sie seit rund 14 Jahren nicht mehr wiedergesehen hat. Des weiteren gibt es 20 Minuten an Dreaharbeiten, die vom Herstellungsleiter kommentiert werden.

Auf der zweiten Seite erwarten den Interessierten fünf Interviewausschnitte, die mit fast 40 Minuten sehr umfangreich ausfallen, ein Bericht über eine Vorlesung Corrine Hofmanns, eine fünfminütige Erzählung eines Samburus und persönliche Worte der Autorin, als auch eine kurze Vorlesung aus ihrem Buch.

Auch auf der dritten und letzten Seite gibt es noch einige interessante Extras zu begutachten. Da wäre z.B. ein kurzer Bericht über die Szenenbilder und ein Mitschnitt des letzten Castings der beiden Hauptdarsteller. Außerdem gibt es eine sechsminütige Featurette über die Masken und Kostüme. Abschließend gibt es noch Texttafeln und einen Trailer. Bis auf den fehlenden Audiokommentar ist die Zusammenstellung der Extras wirklich gelungen, sodass die DVD in dieser Hinsicht fast an der Bestnote kratzt.

   
 
Wertung:  
     (gut - sehr gut)
     
Gestaltung:

Das Menü präsentiert sich zwar nahezu komplett animiert, allerdings ist die Qualität dieser bewegten Bilder alles andere als überzeugend. Diese bestehen nämlich nur aus Filmszenen und sehen somit nicht sonderlich einfallsreich aus. Ansonsten gibt es aber wenig zu bemängeln, sodass Musik für angenehme Untermalung sorgt und die Navigation sehr einfach ist.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Die Bildqualität von "Die weisse Massai" wirkt auf den ersten Blick recht hochwertig, allerdings fällt diese beim genaueren Hinsehen nicht ganz so gut aus. Zunächst einmal wurde das Bild künstlich etwas nachgeschärft, was an den leichten Doppelkonturen zu erkennen ist. Dennoch sieht der Transfer oft sehr weichgezeichnet und detailarm aus. Das eher durchschnittliche Schärfeniveau ist auch der größte Kritikpunkt des DVD-Transfers.

Kontrasttechnisch bekommt man ein durchaus gelungenes Ergebnis präsentiert. Zwar neigen helle Flächen zum Überstrahlen, ansonsten ist der Kontrast aber gut. Der Schwarzwert ist leider nicht immer ideal, sodass einige, recht milchige Szenen zu sehen sind.

Die Farbgebung ist trotz der kräftigen Wiedergabe neutral und natürlich, sodass sowohl bunte als auch eher eintönige Farben überzeugend dargestellt werden. Dank einer sauber arbeitenden Kompression fallen keine störenden Effekte, wie z.B. Artefakte o.ä. auf, sodass in dieser Hinsicht nichts zu bemängeln ist. Leider verwehrt das eher mittelmäßige Schärfeverhältnis eine bessere Bewertung.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Trotz der Tatsache, dass es sich bei dem Film um ein Drama handelt, können beide 5.1-Tonspuren überzeugen. Sie gefallen vor allem durch die Wiedergabe von Umgebungsgeräuschen, die sich bei diesem Film überwiegend auf diverse Naturgeräusche begrenzen.

Doch auch die Musikwiedergabe ist gut, sodass die schönen afrikanischen Melodien meist aus allen Lautsprechern ertönen und so ein weites Klangbild schaffen. Die Dialogwiedergabe ist ebenfalls klar und deutlich, wobei viele Dialoge in Englisch gesprochen werden und mit festen deutschen Untertiteln versehen sind.

Insgesamt ist das Gebotene hochwertig, auch wenn hier weniger effektvolle, laute Momente im Mittelpunkt stehen.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

"Die weisse Massai" war ein sehr erfolgreicher Film in den deutschen Kinos, mindestens ebenso erfolgreich wie die Romanvorlage von Corinne Hofmann, die bei der Umsetzung mitwirkte.

Die DVD-Umsetzung ist weitgehend gelungen, vor allem was die Extras der von uns getesteten Premium Edition angeht. Die technische Qualität kann ebenfalls gefallen, wobei der Bildtransfer etwas besser hätte ausfallen können. Das Gesamtpaket ist für all diejenigen empfehlenswert, die sich auch etwas intensiver mit der Geschichte und Entstehung des Films beschäftigen möchten. Der Rest kann auch getrost zur Single-DVD greifen.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:


 

 

Mit über 2 Millionen Zuschauern ist DIE WEISSE MASSAI der erfolgreichste deutsche Kinofilm 2005 und belegt in der Gesamtliste des entsprechenden Jahres einen guten zehten Rang. Frei nach dem gleichnamigen Roman von Corinne Hofmann, in welchem sie einen Teil ihrer Lebensgeschichte erzählt, wurde das Werk mit einem Budget von 7 Millionen Euro unter der Regie von Hermine Huntgeburth (DAS TRIO, BIBI B[...] mehr>>

DVD-Palace-Wertung: 08/10 lesen>>

   


 

 

Die DVD bietet bei Bild und Ton eine gute Leistung und die Extras sind sehr umfangreich und lassen praktisch keine Wünsche offen.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 4/5 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Alexander - Premium Edition

(RC 2 )
 

Boogie Nights - Arthaus Premium

(RC 2 )
 

Das verflixte 7. Jahr

(RC 2 )
 

Die durch die Hölle gehen

(RC 2 )
 

Fantastic Four

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de