Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  122 Leser online

 
     

Music of the Heart

  

Getestet von Christian Auth

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 06.12.2000
Im Handel ab: 09.01.2001
   
Deutscher Titel: Music of the Heart
Originaltitel: Music of the Heart
Land / Jahr: USA 1999
   
Regie:  Wes Craven
Darsteller:  Meryl Streep , Aidan Quinn , Angela Bassett , Cloris Leachman , Gloria Estefan , Josh Paish , Jay O. Sanders , Charlie Hofheimer , Kieran Culkin , Michael Angarano , Henry Dinhofer , Isaac Stern , Itzhak Perlman , Arnold Steinhardt , Mark O´Connor
       
Bildformat: 16:9 1,85:1 (anamorph)
Tonformat: Deutsch und Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel: Deutsch (nicht ausblendbar)
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Ja
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 24 Kapitel
Laufzeit: 118 Min. Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 6 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Kinowelt Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-AX4i (THX Select2, Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
DVD-Player: Panasonic DMR-E 65 (Dolby Digital, DTS, DVD Video, via HDMI)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI)
Lautsprecher: Canton LE 109, LE 105, LE 102, AS 30


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Roberta ist das heulende Elend, als ihr Mann sie verlässt. Doch sie schöpft neuen Mut, zieht mit ihren Söhnen nach East Harlem, wo sie als Geigenlehrerin Ghetto-Kids Glauben an sich selbst und Begabten Konzertreife vermittelt. Als nach zehn Jahren der Geigenunterricht dem Rotstift zum Opfer fallen soll, organisiert sie ein Wohltätigkeitskonzert - mit Erfolg.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die DVD bietet jede Menge Extras, die wie folgt aussehen:



- Trailer (deutsch und englisch)
- Musikvideo "Music of the Heart" von N´Sync und Gloria Estefan
- 2 Making of´s, von dem Musikvideo und dem Soundtrack
- Geschnittene Szenen (wahlweise mit Audio Kommentar von Wes Craven)
- Interviews mit den Stars und den Musikern (deutsch untertitelt)
- Audio Kommentar von Wes Craven und Marianne Maddalena (nicht untertitelt)
- Hintergrundinfos im mehrseitigen Booklet
- Dolby Digital Trailer



Da kann man doch nicht meckern, oder ?

   
 
Wertung:  
     (gut)
     
Gestaltung:

Das Menü ist schön animiert und mit passender Filmmusik untermalt. Alle weiteren Untermenüs sehen ebenfalls optisch sehr ansprechend aus und lassen sich super einfach bedienen. Da es keinen animierten Menüwechsel gibt und das Menü nicht "überragend", sondern nur gut aussieht, gibt es einen halben Punktabzug. Mit einer 1- kann und sollte man aber auch zufrieden sein.

     
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
     
Bildtest:

Das Bild bietet einen guten Kontrastumfang und eine natürliche Farbwiedergabe. Die Schärfe ist in Nahaufnahmen gut, Bilder aus der Totalen wirken jedoch durch den eingesetzten Rauschfilter etwas verwaschen. Des weiteren liegt immer ein leichter Mattscheibeneffekt in der Luft, der besonders flächige Hintergründe übel verunstaltet. Ein schönes Beispiel für diese unnötige Bildschändung ist die Kamerafahrt über das Publikum (Kapitel 23; 05:24 Min.). Hier ist erstens der Mattscheibeneffekt klar zu sehen und zweitens wirkt das Bild besonders unscharf und zeigt keine klaren Details, alles wirkt verschwommen. Der Film ist gerade mal 1 Jahr alt, im Normalfall kann überhaupt nicht so viel Rauschen vorhanden sein, der den Einsatz eines Rauschfilters rechtfertigt, daher gibt es dafür einen vollen Punktabzug und für die daraus resultierenden Unschärfen einen halben Punktabzug. Da die Kompression keine sichtbaren Artefakte hervorruft und nur selten Dropouts zu beobachten sind, bleibt es bei einem befriedigend - gut.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Der Dolby Digital Ton klingt stellenweise sehr räumlich und bietet eine gute Kanaltrennung. Surroundeffekte gibt es aber in erster Linie nicht. Was man jedoch klar und deutlich aus den Rearspeakern zu hören bekommt, sind applaudierende Zuschauer und eher zurückhaltende Umgebungsgeräusche. Insgesamt klingt "Music of the Heart" etwas enttäuschend, da meiner Meinung nach noch etwas Dynamik fehlt und ich für einen solchen Film noch etwas mehr Biss erwartet hätte. Klanglicher Höhepunkt ist übrigens der Song im Abspann. Nichtsdestotrotz verdient der Ton immerhin ein "glattes" befriedigend.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Vom Bild und Ton hätte man mehr erwarten dürfen. Menü und Ausstattung können jedoch überzeugen.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:
   


 

 

Ein knappes 'gut' für diese DVD, bei der vor allem die Bildqualität besser sein könnte.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 4/5 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Heart (DTS)

(RC 2 )
 

I Heart Huckabees

(RC 2 )
 

Madonna - Music

(RC 6 )
 

Michael Mittermeier: Saturday Night Live

(RC 0 )
 

touch my soul

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 1
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de