Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  125 Leser online

 
     

Death Sentence - Todesurteil

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
HD-DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

HD-DVD-Daten:

Review Datum: 17.03.2008
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 27.02.2008
   
Deutscher Titel: Death Sentence
Originaltitel: Death Sentence
Land / Jahr: USA 2007
Genre: Thriller
   
Regie:  James Wan
Darsteller:  Kevin Bacon , Garrett Hedlund , Kelly Preston , Jordan Garrett , John Goodman
       
Bildformat: 2,40:1 Widescreen
Tonformat: Deutsch (DTS-HD 5.1 Master Audio), Englisch (DTS-HD 5.1 High Resolution)
Untertitel: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte
       
Menü: interaktives iHD-Menü
Booklet: keins
Verpackung: Elite HD-DVD-Case (rot)
Kapitel: 13
Laufzeit: 111 Minuten
TV Norm: 1080p VC-1
FSK: keine Jugendfreigabe
Regional Code: Code 0
Disk Typ: HD-DVD 30 / Dual Layer
Anbieter: Concorde Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Nick Hume ist erfolgreicher Geschäftsmann und liebender Familienvater. Eines Nachts wird sein Sohn bei einem Raubüberfall getötet. Der Mörder ist Anführer einer Straßengang und wird wenig später von der Polizei geschnappt. Obwohl dem Mörder der Prozess gemacht wird kann John das Urteil nicht als gerecht empfinden. Zu groß ist der Schmerz des Verlustes. John beschliesst das Gesetz selbst in die Hand zu nehmen.

    
HD-DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Zwar sind einige Special Features vorhanden, diese fallen inhaltlich und von der Laufzeit her gesehen aber etwas knapp aus. Dazu gehören ein Kinotrailer, die kurze Making Of-Doku "Making A Scene", ein B-Roll sowie Interviewausschnitte. Die etwas zu kurz geratenen Extras werden von einer Fotogalerie abgerundet.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend - befriedigend)
     
Gestaltung:

Der Film startet direkt ohne dass zuvor ein Menü eingeblendet wird. Das Pop-Up-Menü wird von links her eingeblendet und passt optisch perfekt zum Film. Da das Menü als reines Pop-Up konzipiert wurde, sind auch keine aufwendigen Animationen oder dergleichen vorhanden. Die Bedienung geht einfach von der Hand und so kann man mit dem Ergebnis zufrieden sein.

     
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
     
Bildtest:

Bildtechnisch kann diese HD-Veröffentlichung von Concorde nahezu vollends überzeugen. Schon zu Beginn zeigt sich ein hohes Schärfeniveau mit sauberen Konturen und vielen Details, was nahezu den ganzen Film über gehalten wird. Hin und wieder sackt das Niveau aber auch etwas ab und dann wird ein etwas zu weiches Bild gezeigt. Auch die satten und kräftigen Farben machen einen guten Eindruck. Teilweise ist die Farbsättigung künstlich herabgesetzt, auch hier wird also mit Stilmitteln gearbeitet.

Der Kontrast ist zu steil, sodass helle Flächen überstrahlen und Details in dunklen Bildbereichen verloren gehen. Das ist aber auch schon der größte Kritikpunkt bei dieser Disc. Ansonsten macht das Bild aber eine wirklich gute Figur und auch die VC-1-Kompression arbeitet tadellos.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Der deutsche Ton kommt als Master Audio-Variante des neuen DTS-HD-Formats daher, der englische Originalton "nur" als High Resolution. Beide Spuren können überzeugen und haben je nach Szene eine gute Räumlichkeit zu bieten.

Zwar überwiegt die Front, doch diese kann dank der weiten Abmischung bereits überzeugen. Die Musik passt sich wunderbar ins Geschehen ein und unterstützt die breite Front abermals. Auch der Dynamikumfang hinterlässt einen positiven Eindruck, sodass entsprechende Szenen deutlich lauter erscheinen als ruhigere Momente. Die Dialogwiedergabe kann durch satte und klar verständliche Stimmen ebenfalls gefallen.

In actionreicheren Szenen werden dann auch die hinteren Lautsprecher genutzt und das Klangbild wird deutlich weiter und räumlicher.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

"Death Sentence" ist ein sehr brutaler und spannender Thriller, der in HD eine gute Figur macht. Sowohl das Bild, als auch der Ton können überzeugen, anders als die etwas schwachen Extras. Leider befindet sich auch nur die Kinofassung auf den deutschen HD-Veröffentlichungen, während in USA ein längerer Cut zu sehen ist. Dennoch kann diese HD DVD gefallen, nicht nur, weil der Rachefeldzug überzeugend inszeniert ist.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Crocodile 2

(RC 2 )
 

Death Proof - Todsicher

(RC 2 )
 

Der Tod steht ihr gut

(RC 2 )
 

Final Destination 2

(RC 1 )
 

Losing Aaliyah - The Death Of A Fallen Angel

(RC 0 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de