Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  114 Leser online

 
     

Natural City

  

Getestet von Guido Wagner

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 28.05.2004
Im Handel ab: 24.05.2004
   
Deutscher Titel: Natural City
Originaltitel: Natural City
Land / Jahr: Südkorea 2003
Genre: Science Fiction
   
Regie:  Min Byung-Cheon
Darsteller:  Yu Ji-Tae , Jeong Du-Hong , Lee Jae-Eun
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: keine
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: unbekannt, da Pressemuster
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 16
Laufzeit: 108 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Splendid Entertainment
     
Testequipment: unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Wir schreiben das Jahr 2080: Durch die moderne Genforschung ist es gelungen, menschliche DNA zu klonen. Mit Hilfe dieser Methode werden Roboter mit künstlicher Intelligenz ausgestattet. Doch aufgrund kleiner Fehler im System entwickeln die Roboter plötzlich ein Eigenleben. Chaos bricht aus und die Stadt Mecaline City bildet die Task Force "MP" um die Roboter zu eliminieren. Während die Task Force die Jagd aufnimmt, erfahren die lebenden Metallmaschinen von einer Erfindung des Wissenschaftlers Dr. Croy. Es existiert ein Weg, um die Chips der Roboter in den Menschen zu implantieren. Cypher, ein fehlgeleiteter Maschinenmensch, macht sich auf die Suche nach der Frau Cyon, um sie für seine Zwecke zu missbrauchen. Doch er ahnt nicht, dass R, ein Mitglied der Task Force, auf der Spur Cyons ist. Eine erbitterte Jagd auf Cyon beginnt und es kommt zum alles entscheidenden Kampf zwischen Mensch und Maschine...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Neben acht Werbetrailern zu verschiedenen anderen Filmen befindet sich auf der DVD auch ein 15 Minuten langes so genanntes "Making Of", welches sich bei genauerer Betrachtung als eine unkommentierte Aneinanderreihung von Aufnahmen der Dreharbeiten erweist. Da das Team natürlich koreanisch spricht und es keine Untertitel gibt, bleibt dem durchschnittlichen Mitteleuropäer leider verschlossen, über was gerade gesprochen wird. Trotzdem gibt es einige wenige interessante Einblicke. Insgesamt gesehen können die Extras aber dennoch nicht überzeugen.

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft - ausreichend)
     
Gestaltung:

Für das Hauptmenü hat Splendid das Coverbild in leicht abgewandelter Form verwertet. Die Untermenüs wurden komplett neu gestaltet und passen sich sehr gut in das Gesamtbild ein. Leider gibt es keinerlei Animationen, die das Ganze etwas auflockern würden und Hintergrundmusik beziehungsweise -geräusche gibt es nur im Hauptmenü. Die Navigation und Strukturierung geben keinen Anlass zur Klage. Unter dem Strich bleibt eine zweckmäßige und recht ansprechende Menügestaltung, die aber auf der technischen Seite arg zu wünschen übrig lässt.

     
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

Das Bild lässt sich mit einem Wort beschreiben: blau. Um dem ganzen Film ein melancholisches und bedrückendes Erscheinungsbild zu verpassen, haben die Macher ihm einen kräftigen Blaustich spendiert. Zusätzlich wird diese Wirkung durch sehr dunkle Locations verstärkt. Die technischen Aspekte liegen auf durchschnittlichem bis gutem Niveau. So macht zum Beispiel die Bildschärfe einen sehr durchwachsenen Eindruck. In manchen Szenen ist das Bild so knackig scharf, dass es die reine Freude ist, in anderen hingegen wird nur Mittelmaß erreicht. Außerdem ist uns in einigen Sequenzen ein leichter Schatten aufgefallen, der sich dort an Kanten mit starkem Helligkeitsunterschied bildet und gerade in dunklen Abschnitten fiel uns oft ein leichtes Bildrauschen auf. Zusammenfassend sind wir aber dennoch mit dem Bild mehr als zufrieden.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Manchmal geht es in "Natural City" recht heftig zur Sache. Martial Arts in Kombination mit geballter Feuerkraft entzünden optisch und akustisch ein richtiges Feuerwerk. Erfreulicherweise wird der Ton in gutem 5.1-Sound entsprechend hochwertig abgeliefert. Wenn es auf der Mattscheibe richtig zur Sache geht, knallt und donnert es aus allen Ecken. Zum Glück hat man dabei nicht vergessen, auch die, recht häufigen, ruhigen Szenen entsprechend abzumischen. Hier werden naturgemäß die hinteren Lautsprecher für Umgebungsgeräusche genutzt.

Trotz des Lobes bleibt aber trotzdem noch Raum für Verbesserungen. So haben wir zum Beispiel Überblendungen zwischen den einzelnen Tonkanälen vermisst und die Filmmusik ist für unseren Geschmack etwas zu laut und aufdringlich. Puristen werden außerdem auch den koreanischen Originalton vermissen.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

Thematik und Stilmittel von "Natural City" erinnern sehr stark an "Blade Runner". Der auffälligste Unterschied liegt in den Actionszenen, in denen es, was die Gewaltdarstellung betrifft, bisweilen sehr blutig zugeht. Von der technischen Seite zeigt sich die DVD zeitgemäß, sieht man einmal von den bescheidenen Menüs und den eigentlich nicht vorhandenen Extras ab. Wer einfach nur den Film sehen möchte, der kommt hier voll auf seine Kosten.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Babe (2)

(RC 1 )
 

City by the Sea

(RC 2 )
 

City Hunter

(RC 2 )
 

City of Angels

(RC 1 )
 

City of God

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de