Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  95 Leser online

 
     

The Rock

The Criterion Collection

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 

 

DVD-Daten:

Review Datum: 08.05.2001
Im Handel ab: 13.03.2001
   
Land / Jahr: USA 1996
   
Regie:  Michael Bay
Darsteller:  Sean Connery , Nicolas Cage , Ed Harris , John Spencer , David Morse , William Forsythe , Michael Biehn
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Englisch Dolby Digital 2.0 Surround, Dolby Digital 5.1 und DTS
Untertitel: Englisch für Hörgeschädigte
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: mehrfach gefalteter Einleger mit Hintergrundinfos zum Film
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 32
Laufzeit: 136 Minuten
TV Norm: NTSC
FSK: keine FSK Freigabe, sondern R-Rating
Regional Code: Code 1
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (2x)
Anbieter: Criterion Collection
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Agent Goodspeed ist eigentlich für chemische Waffen zuständig. Als er den Auftrag bekommt, zusammen mit dem Ex-Sträfling Mason "The Rock" zu infiltrieren, weiß er noch nicht, was ihn erwartet: General Hummel und eine Truppe von Söldnern haben den Felsen besetzt, und drohen mit einem VX-Giftgas-Angriff auf San Francisco.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Zwei Discs verstecken sich in der dicken Hülle und wie auch bei "Armageddon" vom gleichnamigen Regisseur ist auf der zweiten Scheibe mächtig was drauf. Es gibt ein Interview mit Star-Produzent Jerry Bruckheimer, eine Analyse der Unterwasserszenen von Dream Quest, eine Episode der TV Show "Movie Magic" über die Special Effects, ein Einblick in die Kunst des Schiessens, moderiert von einem Mann mit einer sehr komischen Nase, eine Mini-Doku über die Geheimnisse von Alcatraz, Storyboard-Grafiken, Produktionszeichnungen, Trailer, TV Spots und Fotos. Eine kurze Videopräsentation der Premiere des Films fehlt ebenso wenig, wie Outtakes von Ed Harris, der fast einen Nervenzusammenbruch bekommt. Der Ordnung halber: natürlich ist auf Disc eins ein Kommentartrack - mit dabei sind Michael Bay, Jerry Bruckheimer, Nicholas Cage, Ed Harries und Harry Humphries (der Mann mit der komischen Nase, den man aber leider diesmal nur hören und nicht sehen kann). Daumen nach oben!

   
 
Wertung:  
     (sehr gut)
     
Gestaltung:

Auch wenn die Ausstattung der Criterion DVDs zumeist schrecklich toll ist, die Menüs sind leider nie so richtig gut durgestylt. Das Menü von "The Rock" funktioniert, wirkt jedoch etwas klobig und hektisch in Szene gesetzt. Als kleine Entschädigung gibt es auf Disc 2 eine Ansprache von Regisseur Michael Bay. Na dann...

     
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
     
Bildtest:

Endlich... im Gegensatz zur ersten Code 1 Veröffentlichung ist das Bild nun anamorph und ist damit fast am oberen Limit der Wertungsskala angelangt. Lediglich eine leichte Unruhe in einfarbigen Flächen läßt das Bild etwas grobkörnig wirken. Ansonsten spielen Kontrast, Farbgebung und Schärfe auf sehr hohem Niveau. "The Rock" nutzt damit technisch aus, was NTSC nur bieten kann. Schade, mit ein klein wenig mehr Datenrate (die wahrscheinlich für die üppigen Tonspuren draufging) wäre das Bild perfekt.

     
Wertung:
   (gut - sehr gut)
   
Tontest:

Man durfte sich freuen - sogar DTS ist mit drauf, auf der Criterion Ausgabe von "The Rock". Der anschließende Hörtest führte jedoch zu langen Gesichtern. Denn: der Dolby Mix, obgleich wesentlich stärker kompremiert, klingt wesentlich räumlicher und druckvoller, als das DTS Pendant. Wie so etwas kommt? The Rock wurde anscheinend nicht richtig liebevoll auf DTS neu umgesetzt - da wurde der alte Mix für die Dolby Mischung wohl einfach recycelt. Die Dolby Mischung quittiert dies mit sattem Bass und ausgewogenerer Verteilung der Effekte im Raum. Aber gut - betrachtet man nur die Dolby Mischung, klingt "The Rock" immer noch umwerfend. Die Musik von Nick Glennie-Smith und Hans Zimmer klingt, nebenbei bemerkt, herrlich bombastisch. Wenn das nicht die Nachbarn freut...

   
 
Wertung:
  (sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Die Criterion Ausgabe von "The Rock" ist einfach ein Muß für alle Fans des Films. Noch nie gab es den Streifen in dieser Qualität auf DVD, noch dazu schlägt die zweite DVD mal wieder wie eine Bombe ein. Fetter und feister geht´s kaum. Hut ab, Criterion!

       
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Armageddon (CE)

(RC 1 )
 

Camp Rock

(RC 2 )
 

Chuck Berry - Hail! Hail! Rock ´n´ Roll

(RC 2 )
 

Detroit Rock City

(RC 2 )
 

Die Flintstones in Viva Rock Vegas

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 5
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de