Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  115 Leser online

 
     

About a Boy

  

Getestet von Stefan Paulmayer

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 09.01.2003
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 2.12.2002
   
Deutscher Titel: About a Boy - Der Tag der toten Ente
Originaltitel: About a Boy
Land / Jahr: UK/USA/F 2002
   
Regie:  Chris und Paul Weitz
Darsteller:  Hugh Grant , Toni Collette , Rachel Weisz , Sharon Small , Madison Cook , Nicholas Hoult , Jordan Cook , Nicholas Hutchison , Ryan Speechley , Joseph Speechley , Nat Gastiain Tena , Laura Kennington , Tanika Swaby , Peter McNicholl , Christopher Webster , Ben Ridgeway , Jack Warren , Russell Barr , Isabel Brook , Orlando Thor Newman
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Englisch Dolby Digital 5.1
Kommentar Dolby Digital 2.0
Untertitel: Englisch, Kommentaruntertitel
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: nein
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 18
Laufzeit: 97 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: keine FSK Freigabe, sondern BBFC 12
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Universal Pictures Home Entertainment (UK)
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-D1011 (THX Select, Dolby Digital EX, DTS-ES)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-EP10 (HDMI)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000 (via HDMI) und Panasonic DMP-BD50 (via HDMI, PCM 5.1, 1080p24)
TV: Loewe Aventos 3981 ZW (100Hz, 16:9)
Beamer: Sanyo PLV-Z4 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Canton 4 x CT 220, 1 x CT 20 CM, 2 x Plus XL, AS25


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Will Freeman hat alles - Geld aus dem Vermächtnis seines Vaters, einen Audi TT mit Funkfernbedienung, eine große und luxoriöse Wohnung, eine Stereoanlage von B&O und er bumst jeden Tag eine andere Frau.
Doch sein unbeschwertes Leben ändert sich schlagartig, als er den 12-jährigen Buben Marcus trifft, der in armen Verhältnissen aufwächst und dessen Mutter einen Selbstmordversuch hinter sich hat.
Anfangs versucht Marcus die beiden zu verkuppeln, doch bald muss er feststellen, dass Gegensätze sich nicht immer anziehen.
Stattdessen benutzt er Wills angenehmes Leben als Fluchtort vor seinem eigenen...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Mit dem Füllhorn hat Universal diese Veröffentlichung wahrlich nicht bedacht - die Extras lassen sich fast an einer Hand abzählen. Jedoch kann das Bisschen, das vorhanden ist, zumindest inhaltlich halbwegs zufriedenstellen.
Da wäre zum ersten der Audiokommentar mit den Regisseuren, der sogar in Englisch untertitel worden ist.
Als nächstes erwartet uns eine etwa 11-minütige "Spotlight on Location"-Featurette, die dieses Mal sogar recht informativ und nicht tendenziell "werberisch" ausfällt. Interviews mit Cast & Crew sowie Behind-the-Scenes-Footage und Ausschnitte aus dem Film wurden zu einem recht flotten Mix zusammengeschnitten.
Anschließend gibt es noch 14 Minuten an "Deleted Scenes", zwei "Badly Drawn Boy" Musikvideos sowie ein Interview mit "Badly Drawn Boy".

   
 
Wertung:  
     (befriedigend)
     
Gestaltung:

Im Gegensatz zum Rest der DVD stellt sich das Menü reichlich grottig dar.
Ein so billiges, wenig einfallsreiches und überhaupt nicht schickes Design ist man vielleicht von Back-Katalog-Titeln gewohnt - für eine Neuausgabe eines Filmes aus 2002 mutet das Menü jedoch sehr antiquiert an.
Animation ist nicht vorhanden, man muss sich also durch Standbilder navigieren.
Eine wahrlich traurige Vorstellung...

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Oft wird das Wort brilliant inflationär benutzt, hier passt es jedoch hervorragend. Dieser Transfer verdient nämlich keinen anderen Ausdruck.
Die hervorragende Detailschärfe erzeugt zusammen mit der völligen Rauschfreiheit ein sehr klares und detailreiches Bild.
Die natürliche Farbwiedergabe reiht sich nahtlos in das sehr gute Gesamtbild ein.
Generell ist auch der Kontrast perfekt, an ein bis zwei Stellen hat man jedoch den Eindruck, er wäre eine Spur zu dunkel ausgefallen. Insgesamt gibt es aber auch für den Kontrast die Höchstnote.
Wie nicht anders zu erwarten sind analoge Defekte wie Drop Outs oder Verschmutzungen nicht vorhanden - alles andere wäre auch eine Enttäuschung gewesen.

     
Wertung:
   (sehr gut)
   
Tontest:

Der Soundtrack von "About a Boy" ist der typische Soundtrack einer Komödie, also wenig aufregend.
Alles läuft eher im Frontbereich ab, die Surroundspeaker werden - wenn überhaupt - nur sehr dezent eingesetzt, vorallem um den Score in den Raum zu tragen.
Erstaunlich ist jedoch der wummernde Bass, der an ausgewählten Stellen richtig Druck macht. Fast scheint es jedoch, als hätte es der Toningenieur zu gut gemeint - an einigen Stellen muss man fast nachregeln, um Nachbarn nicht zu verärgern.
Alles in allem ist der Ton aber dem Film angemessen - wer hier großartig Surroundeffekte einfordern würde, gäbe sich der Lächerlichkeit Preis.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

Wer britische Filme am liebsten in British English sieht, ist mit dieser DVD bestens bedient.
Technisch wird das Ergebnis bei der deutschen DVD wohl nicht steigerbar sein und auch mehr Extras sind nicht zu erwarten.
Das Warten auf die deutsche lohnt also nur, wenn man auf deutschen Ton angewiesen ist. Diesem Film kann man jedoch sicherlich auch dann folgen, wenn man nur bis zum Abitur Englisch in der Schule gehabt hat.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

10 Dinge die ich an Dir hasse

(RC 2 )
 

About A Boy

(RC 2 )
 

Die Schattenmacher

(RC 2 )
 

Grandma´s Boy

(RC 2 )
 

Money for Mercy

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 2
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de