Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  117 Leser online

 
     

Shooter

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
HD-DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

HD-DVD-Daten:

Review Datum: 25.09.2007
Verleihfenster: 03.09.2007
Im Handel ab: 13.09.2007
   
Deutscher Titel: Shooter
Originaltitel: Shooter
Land / Jahr: USA 2007
Genre: Action
   
Regie:  Antoine Fuqua
Darsteller:  Mark Wahlberg , Michael Peña , Danny Glover , Dean McKenzie , Jonathan Walker , Rich Bryant , Michael-Ann Connor , Mike Dopud , Molyneau DuBelle , Lane Garrison Tammy Gillis , Mackenzie Gray
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital Plus 5.1), Englisch (Dolby Digital Plus 5.1), Spanisch (Dolby Digital Plus 5.1), Italienisch (Dolby Digital Plus 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Dänisch, Italienisch, Schwedisch, Norwegisch, Finnisch, Holländisch, Türkisch, Griechisch, Polnisch, Ungarisch, Portugiesisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray HD-DVD-Case (rot)
Kapitel: 19
Laufzeit: 126 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: keine Jugendfreigabe
Regional Code: Code 0
Disk Typ: HD-DVD 30 / Dual Layer
Anbieter: Paramount Pictures Home Entertainment
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Der ehemalige Marine-Scout-Scharfschütze Bob Lee Swagger wird dazu gezwungen, einen Anschlag auf den Präsidenten zu vereiteln, doch das Unfassbare passiert: Er wird reingelegt und selbst des Anschlagsversuchs beschuldigt. Fest entschlossen, seine Unschuld zu beweisen, flieht der Scharfschütze vor allen Strafverfolgungsbehörden des Landes und vor einer geheimen Organisation, die seinen Tod will.

    
HD-DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Mit an Bord ist hier mehr oder weniger das Standardprogramm. Den Anfang macht der Audiokommentar von Antoine Fuqua. Der nächste Punkt auf unserer Liste ist das rund 22 Minuten lange Making Of, welches sehr interessant aufbereitet ist und einiges an Informationen bietet. "Independence Hall" kümmert sich um den Drehort, der Independence Hall in Philadelphia und gibt ein paar Informationen um den Ort und zeigt ein wenig "Hinter den Kulissen"-Material. Oben drauf kommen noch sieben entfernte Szenen.

Das gesamte Material - den Audiokommentar natürlich augenommen - liegt in Full HD vor. Respekt!

   
 
Wertung:  
     (befriedigend - gut)
     
Gestaltung:

Paramount nutzt, wie einige andere mittlerweile auch, ein Hauptmenü. Das scheint jetzt wenig bemerkenswert zu sein, denkt man jedoch daran, dass einige Titel der ersten HD-Generation bisweilen gar kein echtes Menü hatten bzw. nur eines von der Stange, dann darf dieser Umstand hier dennoch ordentlich hervorgehoben werden.

Die Gestaltung an sind ist ordentlich, allerdings wird es wohl noch einige Zeit dauern, bis sich die Designer und Entwickler angesichts der neuen Technik so richtig austoben. Im Vergleich zur klassischen DVD präsentiert das animierte Menü einen netten Zusammenschnitt aus Schlüsselmomenten des Films.

     
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
     
Bildtest:

Die HD DVD von Shooter - dem ersten reinen HD DVD Titel seit der Abkehr von Blu-ray - sorgt für einen gelungenen Einstand. Wie schon bei vielen Veröffentlichungen zuvor verwendet Paramount den überlegenen VC-1 Codec und holt somit alles aus der zur Verfügung stehenden Datenrate heraus. Die fällt bisweilen unter 20 MBit, geht aber bei Bedarf deutlich nach oben und sorgt somit für eine sehr gute Quantisierung, selbst bei schwierigen Bildwechseln. Wo keine Artefakte auszumachen sind, macht die Großbildprojektion erst richtig Spaß. Dennoch ist Shooter kein Referenztitel, und will auch eigentlich keiner sein. Zu "karg" sind bisweilen die Bilder, die Antoine Fuqua dem Zuschauer vorsetzt. In Kombination mit der speziellen Farbgebung wirkt das Bild bisweilen schlechter, als es messtechnisch ist. So passiert es denn auch, dass obgleich Schwarz schwarz ist und Weiß korrekt wiedergegeben wird, einzelne Szenen an sich dennoch "abzusaufen" scheinen. Wie gesagt nur scheinbar - speziell bei der Projektion muss ein sehr dunkler Raum vorliegen, um diese Vorlage wiedergeben zu können.

Rauschen und Verschmutzungen sucht man vergeblich und es ist fast ein bisschen schade, dass "Shooter" nicht ein bisschen rotziges Korn zu bieten hat.

Unsere Wertung mag obskur anmuten: Trotz "Best Picture" ist dies kein Referenzbild im inhaltlichen Sinne, technisch hingegen spielt diese Disc klar in der Referenzliga. Bereits die DVD ist knackscharf und auf dem Projektor ebenfalls ein Genuss.

     
Wertung:
   (sehr gut)
   
Tontest:

Beim Ton sieht es nicht viel anders aus. Wer es laut mag, der sollte hier aufdrehen und genießen. Der wuchtige Sound kommt häufig aus allen Lautsprechern und wird von einem kräftigen Subwoofer unterstützt, der sehr sauber klingt. Die Stimmenwiedergabe ist ebenfalls sehr sauber, während der Lauflänge des Films waren die Stimmen immer gut verständlich und fügten sich homogen in die Klangkulisse ein.

Der Surroundmix selber könnte nur wenig runder sein. So bekommen wir häufig Umgebungsgeräusche und Cross-over-Effekte geboten. Eben das gewöhnliche Action-Paket, wie es heutzutage Standard sein sollte. Jedoch fehlte uns für die Höchstwertung das gewisse Etwas. Fans von Action Filmen mit viel "Krach-Bumm" werden aber trotzdem auf ihre Kosten kommen.

Die HD-DVD zeigt sich mit etwas mehr Druck, da Dolby Digital Plus dem Ton mehr Raum mitgibt. An den feinen Klang anderer REferenzmischungen kommt "Shooter" dennoch nicht ran. Das tut dem Spaß freilich keinen Abbruch...

   
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
       
Gesamtwertung:

"Shooter" ist eine tolle HD-DVD, die lediglich beim Bonus geizt. Allerdings soll nicht unerwähnt bleiben, dass die parallel erscheinende DVD auch nicht mehr Material enthält. Paramount geht daher den - unserer Meinung nach - richtigen Weg. Während andere Publisher teilweise nur Vanilla Discs bringen und den Konsumenten dazu zwingen, die DVD ebenfalls zu kaufen bzw. diese zu behalten, lässt Paramount dem Käufer die Wahl.

Der Film an sich darf übrigens auch loben erwähnt werden. Zwar gibt es das ein oder andere Klischee und doch spürbare Länge im Vergleich zu "Training Day", doch scheint es für Fuqua nach dem Fehlschlag mit "King Arthur" wieder bergauf zu gehen. Anspielen!

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:


 

 

Mit SHOOTER bleibt Regisseur Antoine Fuqua (THE REPLACEMENT KILLERS, TRÄNEN DER SONNE) dem Actiongenre weiterhin treu, begibt sich allerdings „back to the roots“. Es handelt es sich bei dem Film um einen reinrassigen Actionstreifen im Stile der 80er und frühen 90er Jahre, als das Genre noch nicht durch CGI und Over-the-Top-Action verseucht war. Mark Wahlberg macht als Hauptfigur Bob Lee Swagger ei[...] mehr>>

DVD-Palace-Wertung: 08/10 lesen>>

   


 

 

Während der Surround-Sound nicht voll auf der Höhe der Zeit ist, kann das Bild in Detailzeichnung und Brillanz über weite Strecken zu 100% überzeugen. Lediglich etwas weniger Verfremdung (Farbe und Kontrast) wäre zu wünschen. Alle Extras liegen in HD vor. So soll es sein![...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 5/5 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Shooter

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de