Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  120 Leser online

 
     

Allein mit Onkel Buck

  

Getestet von Christian Auth

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 11.01.2001
Verleihfenster: Nein
Im Handel ab: 11.01.2001
   
Deutscher Titel: Allein mit Onkel Buck
Originaltitel: Uncle Buck
Land / Jahr: USA 1989
   
Regie:  John Hughes
Darsteller:  Macaulay Culkin , John Candy , Jean Louisa Kelly , Amy Madigan , Gaby Hoffmann , Laurie Metcalf , Garrett M. Brown
       
Bildformat: 16:9 1,85:1 (anamorph)
Tonformat: Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch und Spanisch in Dolby Surround
Untertitel: Englisch, Deutsch, Französisch, Polnisch, Tschechisch, Ungarisch, Türkisch, Schwedisch, Finnisch, Holländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Dänisch und Bulgarisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 16 Kapitel
Laufzeit: 96 Min. Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 6 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 5 / Single Layer
Anbieter: Universal / Columbia Tristar Home Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-AX4i (THX Select2, Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
DVD-Player: Panasonic DMR-E 65 (Dolby Digital, DTS, DVD Video, via HDMI)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI)
Lautsprecher: Canton LE 109, LE 105, LE 102, AS 30


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Nur zögernd bittet Cindy ihren Bruder Buck, auf ihre drei Kinder und den Haushalt aufzupassen, um den rekonvaleszenten Großvater besuchen zu können. Buck gilt als Tolpatsch und schwarzes Schaf der Familie. Obwohl er sich größte Mühe gibt, alles richtig zu machen, läuft viel schief, zumal ihn die Kinder eiskalt auflaufen lassen. Mit seinem unkonventionellen Erziehungsregiment bricht Buck langsam das Eis. Nur der Teenager Tia gibt sich verstockt. Als Onkel Buck ihr jedoch hilft zu erkennen, daß sie von ihrem Freund nur benutzt wurde, ist der Familienfriede wieder hergestellt. Sogar für Buck wendet sich alles zum Guten: Er kann die Probleme mit seiner Verlobten verwinden.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die DVD bietet zwei Extras, die man beide genauso gut in die Tonne kloppen kann, es sei denn, man beherrscht die englische Sprache. Es handelt sich um Biografien und Produktionsnotizen, die beide auf Texttafeln vorliegen. Das ist insgesamt keine große Leistung.

   
 
Wertung:  
     (ungenügend - mangelhaft)
     
Gestaltung:

Das Menü macht optisch einen einfachen Eindruck. Richtig überzeugen kann mich nur die einfache Bedienung und das einfache Handling. Auch hier will man mehr sehen !!

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Das Bild bietet eine ordentliche Schärfe, einen guten Kontrast und ist angesichts des Alters von mittlerweile 12 Jahre relativ sauber. Was allerdings ins Auge sticht, ist ein sichtbares Grundrauschen (Kapitel 5) und stellenweise ein leichtes Bildzittern. Insgesamt kann man aber mit dem anamorphen Bild relativ zufrieden sein.

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
Tontest:

Der deutsche Ton ist etwas enttäuschend, alles spielt sich irgendwie in der Mitte, sprich Center ab. Schaltet man auf die englische Originalfassung um, bekommt man ein weitaus räumlicheres Klangbild geboten. Zwar klingt auch dieses nicht wirklich gut, jedoch kommt hier wenigstens etwas Dynamik an den Tag und die restlichen Boxen werden genutzt. Letztendlich kann man also froh sein, dass die Dialoge sauber und verständlich klingen, ansonsten gäbe es kein positiven Toneindruck, den ich hier hätte vermitteln können.

   
 
Wertung:
  (mangelhaft - ausreichend)
       
Gesamtwertung:

Eine durchschnittliche DVD, die keine großen Reize bietet.

       
 
Wertung:
  (ausreichend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Deep in the Woods

(RC 2 )
 

Der Onkel vom Mars

(RC 2 )
 

Ein Duke kommt selten allein

(RC 0 )
 

Ein Zwilling kommt selten allein

(RC 2 )
 

Im Fadenkreuz - Allein gegen alle

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 2
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de