Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  108 Leser online

 
     

Dark City

  

Getestet von Christian Auth

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 17.03.1999
   
Deutscher Titel: Dark City
Originaltitel: Dark City
   
Regie:  Alex Proyas
Darsteller:  Rufus Sewell , Kiefer Sutherland , Jennifer Connelly , Richard O´Brien , Ian Richardson , William Hurt
       
Bildformat: Widescreen 2,35:1 (anamorph)
Tonformat: Deutsch Dolby Digital 5.1 und Englisch Dolby Digital 5.1 (mit Ut.)
Untertitel: Deutsch (nicht ausblendbar)
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 28 Kapitel
Laufzeit: 102 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 5 / Single Layer
Anbieter: Kinowelt Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-AX4i (THX Select2, Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
DVD-Player: Panasonic DMR-E 65 (Dolby Digital, DTS, DVD Video, via HDMI)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI)
Lautsprecher: Canton LE 109, LE 105, LE 102, AS 30


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Ein Mann wird gejagt. John Murdoch soll eine Serie von Frauenmorden begangen haben, an die er sich jedoch nicht erinnern kann. Auf seine Fersen haben sich ein Inspektor und ein zwielichtiger Psychiater geheftet. Während Murdoch versucht, seinen Verfolgern zu entkommen, kehrt allmählich sein Gedächtnis zurück und er kommt zudem dem Geheimnis der "Dark City" auf die Spur: Außerirdische einer aussterbenden Spezies manipulieren Raum sowie Zeit und können sogar nach Belieben die Erinnerung der Menschen verändern...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die Arthaus DVD bietet eine Menge Zusatzinformationen. So verfügt die Scheibe über einige Interviews und ein Making of (beides nur in Engl. Ohne Ut.). Außerdem kommt neben der üblichen Kapitelwahl noch sechs Trailer aus dem Arthaus-Filmprogramm hinzu. Die englische Dolby Digital Spur ist aus Lizenzgründen mit deutschen Untertiteln versehen, die nicht abschaltbar sind.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend - gut)
     
Gestaltung:

Ansprechendes Menü mit animiertem Hintergrund, wo sehr verschwommen einige Filmszenen ablaufen. Das ganze läßt sich sogar noch einfach bedienen und ist im gesamten betrachtet sehr übersichtlich gestaltet.

     
 
Wertung:
  (gut)
     
Bildtest:

Die Bildqualität ist sehr verrauscht und hat einen etwas schwachen Kontrastumfang. Der Hintergrund ist sehr unruhig, was sich besonders in Flächen bemerkbar macht. Häufig treten Nachzieher auf, was besonders bei schnellen Kameraschwenks aufällt. Die Schärfe ist auch nicht überragend, aber im Vergleich zum Rest des Bildes in Ordnung. Das einzig positive ist das anamorph codierte Bild.

     
Wertung:
   (mangelhaft - ausreichend)
   
Tontest:

Die Dolby Digital Abmischung ist sehr Dynamisch und weiträumig im Klang. Die Surroundkanäle werden gut genutzt und liefern zum Teil gute Effekte. Das gesamte Klangspektrum ist vielleicht ein bißchen dumpf, aber mit ein wenig Tüftelei am Verstärker läßt sich dieses Problem leicht in den Griff gekommen. Bei Dolby Surround Wiedergabe kommt etwas weniger Räume auf und das ganze ist etwas leiser.

   
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
       
Gesamtwertung:

Vielleicht hätte man hier besser ein Double Layer zum Einsatz bringen sollen, den bei einer Lauflänge von 102 Minuten, Making of, Interviews und mehrern Trailern kann theoretisch nicht genug Platz für ein ordentliches Bild bleiben. Den selbst die Menüführung ist animiert und hat viele Unterseiten. Aber abgesehen von den Datenmängeln ist die DVD Ausstattungsmäßig überdurschnittlich und bietet einen guten Ton.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Alone in the Dark

(RC 0 )
 

Babe (2)

(RC 1 )
 

City by the Sea

(RC 2 )
 

City Hunter

(RC 2 )
 

City of Angels

(RC 1 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 2
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de