Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  110 Leser online

 
     

Didi auf vollen Touren

Limited Edition

  

Getestet von Kay Puppa

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 14.07.2005
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 04.07.2005
   
Deutscher Titel: Didi auf vollen Touren
Originaltitel: Didi auf vollen Touren
Land / Jahr: D 1986
Genre: Komödie
   
Regie:  Wigbert Wicker
Darsteller:  Bernard Menez , Dieter Hallervorden , Evelyn Gressmann , Günther Ungeheuer , Gert Haucke , Hans Peter Hallwachs , Peter Kuhnert , Pierre Tornade , Sepp Schauer , Siegfried Kernen
       
Bildformat: 1,85:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0 mono), Englisch (Dolby Digital 2.0 mono), Spanisch (Dolby Digital 2.0 mono)
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Elfseitiges Booklet mit Informationen und Kapiteln
Verpackung: Amaray Clone (mit doppeltem DVD Einleger)
Kapitel: 24
Laufzeit: 88 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 6 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer + Audio CD
Anbieter: Turbine Medien GmbH
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Denon AVR-1803 (Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Panasonic S75
Blu-ray-Player: Panasonic DMP-BD50 (PCM 5.1, 1080p24)
TV: Panasonic TH-42PZ85E (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Lautsprecher: Teufel System 5 THX 6.1 (3 x M 500 FCR, 3 x M 500 D, 1 x M 5100 SW)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Didi glaubt, endlich das große Los gezogen zu haben! Erst besteht er eine atemberaubende LKW-Führerscheinprüfung, dann flattert ihm auch gleich der erste Auftrag für sich und seinen selbst gebastelten Megatruck vor die Scheibe: Er soll "harmlose Alt-Öl-Fässer" auf eine abgelegene Deponie ins schöne Frankreich bringen. Er steigt aufs Gas und brettert los - Didi ist auf vollen Touren!

So weit, so gut... doch hinter der französischen Grenze interessiert sich schon bald die Polizei für Didi und seinen LKW. Und warum will ihn dieser schräge Franzose Marcel um alles in der Welt aufhalten? Didi hat ja keine Ahnung, dass seine Ladung hochexplosiv ist! Er ist drauf und dran, in einen Giftmüllskandal verwickelt zu werden. Erst nach einem abenteuerlichen und explosiven Trip über Serpentinen und durch die engen Gassen Frankreichs durchschaut Didi, welches Spiel hier wirklich mit ihm gespielt wird...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Kurz nach dem Einlegen der DVD wird man von Dieter Hallervorden himself in einem kurzem Intro begrüßt.

Bedanken muss man sich ebenfalls bei der Turbine Medien GmbH, die diese DVD wirklich mit Liebe ausgestattet hat, denn für einen Didi Hallervorden Film bekommt man einiges geboten. So kann man zum Beispiel bei Hinter den Kulissen des Audiokommentars eine gute halbe Stunde den Aktueren beim Aufzeichnen, bzw. Sprechen des Audiokommentars zusehen. Der Audiokommentar wird von Dieter Hallervorden, Produzent Wolf Bauer, Kameramann Joseph Vilsmaier, Co-Auto Christoph Treutwein und "WiXXer"-Regisseur Tobi Baumann gesprochen.

Hinter Schnittmaterial findet man gut sieben Minuten geschnittene Szenen. Geboten bekommt man außerdem einen Auschnitt aus Wetten, dass... ? vom 13.12.1986 bei dem Didi sein Lied "Vollgaß ins Chaos" zum Besten gibt. Dazu kommt ein Auschnitt aus Na sowas! vom 29.11.1986. Obendrauf gibt es noch zwei Galerien, eine b>Pressefotogalerie und eine mit internationalen Artworks. Hinzu kommen noch Biografien von Stab & Besetzung und eine Hallervorden Trailershow zu den verschiedenen DVDs aber auch den Trailer zu "Didi auf vollen Touren" auf Englisch. Als weiteren Bonus gibt es noch Folge 3 von "Zelleriesalat & Gitterspeise".

Bei der limitierten Auflage gibt es noch eine Soundtrack Maxi-CD dazu, außerdem ist diese Auflage auf 9.999 Stück limitiert und durchnummeriert.

   
 
Wertung:  
     (sehr gut)
     
Gestaltung:

Das Menü zu "Didi auf vollen Touren" macht wieder einmal richtig Spaß. Nicht nur, dass wir hier einen wunderbaren Mix aus Animation und Filmsequenzen bekommen, die wunderbar auf einander abgestimmt und angepasst sind, auch sind alle Menüs in 16:9 vorhanden und mit Musik unterlegt.

Überall wird deutlich, dass mit Liebe zum Detail gearbeitet wurde, wirklich jedes Menübild bewegt sich irgendwie und steht nicht einfach starr für sich. Einziges Manko ist, dass die Menüs durch Wiederholungssequenzen recht schnell an Reiz verlieren.

     
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
     
Bildtest:

"Didi auf vollen Touren" wird im originalen Bildformat 1,85:1 präsentiert. Der Transfer für diese DVD wunderbar, generell könnte er von einem heutigen Film kommen, einzig das Filmgrain und der Look zeigen auf, dass der Film nächstes Jahr sein zwanzigjähriges Jubiläum feiert. Nur selten lassen sich Verschmutzungen ausmachen. Die Farbgebung ist natürlich und kräftig wie sie sein soll. Auch der Kontrast ist auf Top-Niveau, so dass ein wunderbares Schwarz präsentiert wird, das kaum Details verschluckt. Die Schärfe ist ebenfalls auf hohem Niveau angesiedelt und fällt nur in sehr wenigen Szenen leicht ab. Auch die Detailschärfe ist ideal, so dass die Konturen klar erkennbar sind. Hintergrundrauschen und andere unliebsame Zeitgenossen sind nie auffällig sichtbar.

Insgesamt also ein wunderbar gelungenes Bild, das nur geringe Mängel beim Bildmaster aufweist.

     
Wertung:
   (gut - sehr gut)
   
Tontest:

Neben der deutschen Fassung bietet die DVD auch die englische und spanische Fassung. Wie schon bei anderen Hallervorden DVDs gibt es nach Sprachwechsel leider Zwangsuntertitel, was aufgrund lizenzrechtlicher Vorgaben gemacht werden musste. Bei diesen Untertiteln handelt es sich um die deutschen Untertitel für Hörgeschädigte. Die deutsche Sprachfassung kommt natürlich ohne diese Zwangsuntertitel aus.

Alle Sprachen liegen in 2.0 mono vor, so dass der Ton auf den beiden großen Lautsprechern wiedergegeben wird. Die Qualität hierbei ist bei der deutschen Sprachfassung recht gut, zwar klingt die Musik des Öfteren etwas Dumpf, jedoch für das Alter immer noch sehr gut. Die Stimmen sind ebenfalls klar verständlich, insgesamt hapert es ein wenig an der Dynamik.

Aber wen wundert´s? Es handelt sich hier eben um Mono-Ton von 1986! Was wir hier bekommen, reicht über normale Mono-Qualität hinaus. Doch wie üblich wird Ton in mono nicht gewertet.

   
 
Wertung: -
  (keine Wertung)
       
Gesamtwertung:

Wer Didi-Fan ist und sich diese DVD kauft, bekommt für sein Geld einiges geboten. Nicht nur, dass Bild- und Ton-Qualität in anbetracht des Alters auf extrem hohem Niveau sind, auch Extras werden hier in Massen dazu geliefert. Respekt!

       
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Basic Instinct

(RC 2 )
 

Darjeeling Limited

(RC 2 )
 

Der unglaubliche Hulk

(RC 2 )
 

Didi - Der Doppelgänger

(RC 2 )
 

Didi - Der Untermieter

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de