Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  102 Leser online

 
     

The Chronicles Of Riddick

Unrated Director´s Cut

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 

 

DVD-Daten:

Review Datum: 22.11.2004
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 16.11.2004
   
Deutscher Titel: The Chronicles Of Riddick
Originaltitel: The Chronicles Of Riddick
Land / Jahr: USA 2004
Genre: Science Fiction
   
Regie:  David Twohy
Darsteller:  Vin Diesel , Colm Feore , Thandie Newton , Judi Dench , Karl Urban , Alexa Davalos , Linus Roache , Yorick van Wageningen , Nick Chinlund , Keith David , Mark Gibbon , Roger R. Cross , Terry Chen , Christina Cox , Nigel Vonas , Shawn Reis , Fabian Gujral , Ty Olsson , Peter Williams , Darcy Laurie , John Mann , Adrien Dorval , Alexander Kalugin , Douglas Arthurs , Vitaly Kravchenko , Ron Selmour , Raoul Ganeev , Mark Acheson , Shohan Felber , Ben Cotton , Kimberly Hawthorne , Alexis Llewellyn , Charles Zuckerman , Andy Thompson , Cedric De Souza , Ahmad Sharmrou , Stefano Colacitti , Mina E. Mina , John Prowse , Lorena Gale , Christopher Heyerdahl , Rob Daly , Michasha Armstrong , Aaron Douglas , Colin Corrigan
       
Bildformat: 2,40:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Englisch (Dolby Digital 5.1), Kommentar (Dolby Digital 2.0 Surround)
Untertitel: Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Spanisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Clone
Kapitel: 24
Laufzeit: 133 Minuten
TV Norm: NTSC
FSK: keine FSK Freigabe, sondern unrated
Regional Code: Code 1
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Universal Pictures Home Entertainment
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Auf der Flucht vor den Söldnern, die das auf Riddick ausgesetzte Kopfgeld kassieren wollen, und auf der Suche nach Jack kehrt Riddick nach Neu Mekka auf Helios zurück, der Zuflucht von Imam. Unversehens findet sich Riddick mitten in einem intergalaktischen Krieg wieder. Die Sekte der Necromonger ist auf einem unheiligen Kreuzzug durch das Universum und hat dabei nur ein Ziel: unterwerfen oder vernichten. Und es scheint, als sei ausgerechnet Riddick, der unwahrscheinlichste aller Helden, der Einzige, der die Menschheit retten kann. Aber welches Interesse sollte er daran haben, irgendetwas außer seinem eigenen Leben zu retten?

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die Extras zum Director´s Cut lesen sich umfangreich, schrumpfen aber leider nach der ersten genaueren Betrachtung auf ein paar wenige wirklich brauchbare Beiträge zusammen.

Nett, aber nicht mehr und auch nicht weniger, ist der Audiokommentar mit Regisseur David Twohy und den beiden Darstellern Karl Urban und Alexa Davalos. Während Twohy zwischendurch noch mit netten Details glänzt, beschränken sich Karl Urban und Alexa Davalos meist darauf, mit Twohy zu diskutieren. Wenn sich Alexa Davalos ansonsten zu Wort meldet, tut sie dies, um irgendetwas toll und prima zu finden. Meist handelt es sich dabei um andere Darsteller, so dass man das Gefühl bekommen könnte, an diesem Film hätten auaschließlich die liebsten, nettesten und klügsten Menschen mitgemacht...

Passend zum Kommentar gibt es einen Facts Track, der hier allerdings mit "Riddick Insider" betitelt wird und nette Infos zum Film in Form von kleinen Texttafeln einblendet.

Letztlich können noch die geschnittenen Szenen gefallen, bevor man sich dann der Langeweile widmen darf. Der Setbesuch mit Vin Diesel ist eher dröge und die nett gemeinten Gimmicks wie weitere Fakten und Geschichten zu den Charakten haben keinen wirklichen Nährwert.

Für alle, die eine umgebaute XBOX besitzen, oder gar eine amerikanische Box ihr Eigen nennen dürfen, gibt es noch den ersten Level des wirklich hervorragend gemachten Spiels "Chronicles Of Riddick - Escape from Butcher Bay" zum Ausprobieren.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

Das Menü dieses Director´s Cuts kommt recht spartanisch und aufgeräumt daher. Es gibt zwei Designs, zwischen denen man wählen kann, wobei die grafische Aufmachung in beiden Fällen nur einfaches Mittelmaß darstellt.

Auch wenn es, nicht in allen Menüs, Animationen und Musikuntermalung gibt, so hat sich Universal hier nicht die Mühe gegeben, die bei diesem Titel angemessen gewesen wäre.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Die DVD bietet ein düsteres aber sauberes Bild, das auch auf einer großen Leinwand richtig Spaß macht! Da die DVD nur wenig Bonusmaterial und nur eine zusätzliche Tonspur zu bieten hat, konnte hier die Datenrate optimal an den Film angepasst werden.

Dieser scheint digital transferiert worden zu sein, denn Bildfehler wie Verschmutzungen oder Kratzer sind nicht auszumachen. Der Bildstand ist perfekt. Nur an wenigen Stellen gibt es leichte Ruckler im Bild. Hier fehlt dann jeweils ein Frame, das digital ersetzt werden musste, um die Szenen für den Director´s Cut zu verlängern.

Die Farben sind erdig, meist recht warm gehalten. Nur selten neigt der Film zu richtig knalligen Tönen. Hier handelt es sich um die Farbdramaturgie, die perfekt getroffen scheint.

Sehr gut gelungen ist die Schärfe, die auf oberstem Niveau mitspielt ohne störende Treppenstufen mitzubringen - ein klarer Hinweis auf eine perfekte, anamorphe Abtastung, bei der nicht digital nachgeschärft wurde.

Die Kompression ist makellos und arbeitet unsichtbar.

     
Wertung:
   (sehr gut)
   
Tontest:

Leider gibt es den Tonmix "nur" als 5.1 Dolby Mischung, den DTS Track, den man auch dem Vorgänger spendiert hat, sucht man hier vergeblich.

Dennoch bietet die Mischung viel Spaß und alles, was man sich für einen Actionstreifen wünschen kann: breite Dynamik, hammerharten LFE-Einsatz und jede Menge Split-Surround Effekte. Durch Umschalten auf 6.1 erhält man einen räumlichen stimmigen hinteren Center, anscheinend ist hier auf 6.1 gemischt worden.

Auch der Klangcharakter kann gefallen: Saubere Bässe, ein kräftiger Mittenbereich und fein aufgelöste Höhen machen Graeme Revells Score zu einem Erlebnis.

"Riddick" macht, dass es kracht und ist daher beste Unterhaltung auf allen Kanälen.

   
 
Wertung:
  (sehr gut)
       
Gesamtwertung:

"Chronicles Of Riddick" ist einer der Action-Titel, bei denen man schon von Anfang an weiß, was man nicht erwarten darf: Anspruch. Stattdessen gibt es eine recht solide Geschichte, tolle Stunts und atemberaubende Effekte, die in 133 Minuten auf den Zuschauer einprasseln. Je geringer man dabei seinen IQ schrauben kann, desto mehr Spaß wird man in den kommenden zwei Stunden haben. Bild und Ton sind ganz klar auf dem Maximum.

Auch wenn die Extras und das Menü enttäuschen, so hat Universal hier doch eine DVD produziert, die in vielen Heimkinos zu einem der Lieblinge avancieren wird.

Der Director´s Cut ist eine ganze Ecke ausführlicher als die Kinofassung, bringt aber nicht wesentlich mehr Action, sondern Story und Caracterdevelopment mit. Wer die Wahl hat, sollte nicht lange zögern, immerhin handelt es sich hier um die vom Regisseur gewollte Fassung.

Wie die deutsche DVD werden wird, ist anhand dieser Fassung schwer zu sagen. Immerhin erscheint in Deutschland nur die normale Fassung und nicht der Director´s Cut, dazu kommt, dass es Universal ja auch bei der deutschen "Shrek 2" DVD geschafft hat, mit nur mittelmäßiger Bildqualität zu glänzen.

Da Riddick sowieso nur in der Originalfassung die wirklich mächtig coole Stimme von Vin Diesel mitbringt, dürfen Fans bereits jetzt bedenkenlos zugreifen. Wer nicht alles versteht, für den gibt es übrigens sehr schön gemachte englische Untertitel.

Wer es lieber etwas kompakter und deutsch mag, der muss sich noch bis Dezember gedulden.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

American Pie 2

(RC 1 )
 

Bad Santa - The Unrated Version

(RC 1 )
 

Basic Instinct - Unrated Special Edition

(RC 1 )
 

Con Air - Unrated Extended Edition

(RC 2 )
 

Die Chroniken von Narnia - Der König von Narnia

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 1
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de