Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  102 Leser online

 
     

Pulp Fiction

Deluxe Edition

  

Getestet von Christian Auth

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Anmerkung: Vorabmuster
Review Datum: 05.05.2000
   
Deutscher Titel: Pulp Fiction
Originaltitel: Pulp Fiction
Land / Jahr: USA 1994
   
Regie:  Quentin Tarantino
Darsteller:  John Travolta , Samuel L. Jackson , Uma Thurman , Bruce Willis , Tim Roth , Amanda Plummer , Harvey Keitel , Christopher Walken , Rosanna Arquette , Quentin Tarantino , Ving Rhames , Eric Stoltz
       
Bildformat: Widescreen 2,35:1 (anamorph)
Tonformat: Deutsch und Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel: Deutsch (fest eingeblendet) und Türkisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: -
Kapitel: 27 Kapitel
Laufzeit: 148 Min. Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: BMG Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-AX4i (THX Select2, Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
DVD-Player: Panasonic DMR-E 65 (Dolby Digital, DTS, DVD Video, via HDMI)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI)
Lautsprecher: Canton LE 109, LE 105, LE 102, AS 30


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

In drei Episoden wird die Geschichte von einem Dutzend Kriminellen erzählt, deren Wege sich in L.A. im Verlauf von 24 Stunden wie zufällig kreuzen. Dazu gehören: der verräterische Boxer Butch und dessen französische Freundin Fabian, das Liebespärchen Honey Bunny und Pumpkin, das sich seinen Unterhalt durch Raubüberfälle verdient, der Gangsterboß Marsellus nebst seiner attraktiven, drogenabhängigen Frau Mia sowie das philosophierende Auftragskillerduo Vincent und Jules.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die DVD bietet einige interessante Zusatzfeatures. Da wären zunächst 11 Trailer diverser Filme, wie z.B. "Das 5. Element", Pulp Fiction (deutsch und englisch), Jackie Brown etc. Außerdem gibt es die üblichen Cast & Crew Biografien inkl. Interviews, eine Featurette, einige Goofs (Fehler im Film) und geschnittene Szenen, die zu aller Enttäuschung nur als Texttafeln vorliegen. Ein besonderes Highlight ist allerdings die Funktion "Drück den Burger". Wer dieses Feature wählt, wird im Film hin wieder einen Burger finden, der mit einem Klick auf der Enter Taste zu einem Making of führt. Von der technischen Seite wird ebenfalls viel geboten. Der Ton liegt in deutsch und englisch als Dolby Digital Version vor und das Bild wurde anamorph abgetastet.

   
 
Wertung:  
     (gut)
     
Gestaltung:

Das Menü ist sehr übersichtlich und leicht zu bedienen. Die grafische Gestaltung ist zwar eher einfach, aber dank toller Hintergrundmusik, die von Untermenü zu Untermenü wechselt sehr abwechslungsreich. Insgesamt kann man zufrieden sein.

     
 
Wertung:
  (gut)
     
Bildtest:

Das Bild hat ein gutes Kontrastverhältnis und eine kräftige Farbwiedergabe. Die Schärfe ist vom verwendeten Rauschfilter sehr weich gezeichnet, was der Detailauflösung sehr schadet und das Bild aalglatt wirken lässt. Kompressionsartefakte findet man nur sehr selten und dann auch nur bei genauem hinsehen. Auch Dropouts sind sehr selten, was jedoch zwischenzeitig stört ist ein dauerhafter Kratzer im Filmmaterial, der im Kapitel 9 für ca. 1 ½ Minuten zu sehen ist.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Der Ton ist enttäuschend unspektakulär. Die meiste Zeit über hätte auch eine Monofassung ausgereicht. Nur selten kommt ein leichter räumlicher Effekt zu Stande. Selbst bei Pistolenschüssen kommt keine große Klangkulisse auf, geschweige denn Dynamik. Da der Film aber überwiegend wegen seiner genialen Dialoge lebt, ist der sehr schwache Digitalsound schnell zu verkraften.

   
 
Wertung:
  (ausreichend)
       
Gesamtwertung:

Auch wenn Bild- und Ton nicht zur Referenz zählen, ist die DVD jede Mark wert, nicht nur wegen der guten Ausstattung, sondern weil der Film einfach nur genial ist.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:
   


 

 

Für die volle Punktzahl reicht es nicht ganz, was hauptsächlich an der nicht übermäßigen, wenn auch liebevollen Ausstattung liegt. Auch die Zwangsuntertitel kann ich dabei leider nicht übersehen. Ansonsten erhält der deutsche Kunde hier aber eine Pulp-Fiction-DVD mit gutem, anamorphen Bild, deren Kauf sich durchaus lohnt.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 4/5 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Pulp - Malta sehen und sterben

(RC 2 )
 

Pulp Fiction

(RC 2 )
 

Schräger als Fiktion

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 24
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de