Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  91 Leser online

 
     

Copykill

  

Getestet von Christian Auth

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 03.08.1999
   
Deutscher Titel: Copykill
Originaltitel: Copycat
   
Bildformat: Widescreen 2,35:1 (anamorph)
Tonformat: Englisch, Deutsch und Spanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Türkisch, Holländisch, Schwedisch, Norwegisch, Dänisch, Portugiesisch, Hebräisch, Polnisch, Griechisch, Tschechisch, Ungarisch, Isländisch, Kroatisch, Deutsch für Hörgeschädigte und Englisch für Hörgeschädigte
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: Nein
Verpackung: Snapper Box
Kapitel: 39 Kapitel
Laufzeit: 118 Min. Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 5 / Single Layer
Anbieter: Warner Home Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-AX4i (THX Select2, Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
DVD-Player: Panasonic DMR-E 65 (Dolby Digital, DTS, DVD Video, via HDMI)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI)
Lautsprecher: Canton LE 109, LE 105, LE 102, AS 30


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Die Kriminalpsychologin Helen Hudson wird Opfer eines brutalen Mordanschlags. Sie überlebt, ist danach aber nicht mehr in der Lage, die vier Wände ihres Luxusapartments zu verlassen. Von nun an ist der Computer ihre einzige Verbindung zur Außenwelt. Als 13 Monate später ein Massenmörder umgeht, der mit seinen Bluttaten Vorbilder wie Jeffrey Dahmer oder Ted Bundy imitiert, entschließt sich Helen gemeinsam mit der patenten Kommissarin M.J. Monahan, dem irren Killer ein für alle Mal das Handwerk zu legen.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Endlich mal wieder ein Warner Titel mit etwas Zusatzmaterial. Besonders die Audiokommentarspur vom Regisseur Jon Amiel werden Filmfreaks erfreuen, aber auch jede Menge Biographien stehen zur Verfügung.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

Die Menüstruktur kann grafisch zwar nicht überzeugen, bietet aber eine sehr gute Übersicht und läßt sich zudem überaus einfach bedienen. Schade, daß Warner immer noch keine bewegt Menüs bringt.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Die gute Bildqualität wird nur von etwas Bildrauschen, welches besonders in dunklen Szenen sichtbar wird getrübt. Alles andere kann aber durchaus überzeugen, besonders der Kontrast macht sich gut, aber auch die Schärfe und die Farben kommen gut zur Geltung. Der anamorphe Transfer wird besonders Besitzern von Breitbildfernsehern imponieren.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Die Dolby Digital Spur klingt sehr weiträumig und dynamisch. Surroundeffekte kommen aber leider nur sehr selten daher, dafür gibt´s aber viele feine Effekte im Frontbereich.


Bei Dolby Surround Wiedergabe geht lediglich etwas Dynamik verloren, ansonsten kommt ein ähnliches Klangbild an den Tag.

   
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
       
Gesamtwertung:

Insgesamt eine ordentliche DVD, wo allerdings noch das eine oder andere verfeinert werden könnte.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:
   


 

 

Die DVD wird dem Film in keiner Weise gerecht. Bild und Ton lassen den Verdacht aufkommen, dass die DVD möglichst billig produziert wurde. Das Bonusmaterial besteht aus einem langweiligen Audiokommentar und einigen Texttafeln. Alles in allem ist die DVD technisch eine Enttäuschung, der Film dagegen ist empfehlenswert.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 2/5 lesen>>

 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de