Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  92 Leser online

 
     

Citizen Kane

  

Getestet von Christian Auth

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 29.02.2000
   
Deutscher Titel: Citizen Kane
Originaltitel: Citizen Kane
Land / Jahr: USA 1941
   
Bildformat: 4:3 Vollbild (1,33:1)
Tonformat: Englisch und Deutsch Mono
Untertitel: Deutsch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Ja (Chapterliste und Filminfos)
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 21 Kapitel
Laufzeit: 114 Min. Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Double Layer
Anbieter: Arthaus / Kinowelt Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-AX4i (THX Select2, Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
DVD-Player: Panasonic DMR-E 65 (Dolby Digital, DTS, DVD Video, via HDMI)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI)
Lautsprecher: Canton LE 109, LE 105, LE 102, AS 30


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Ein Journalist macht sich auf, das Geheimnis von "Rosebud", des letzten Wortes, das der Pressezar James Foster Kane vor seinem Tod aussprach, zu entschlüsseln. Im Verlauf seiner Nachforschungen spricht er mit fünf verschiedenen Personen, die dem Millionär mehr oder weniger nahe standen. Sie lassen durch ihre Erzählungen ein facettenreiches Bild von Kane entstehen, das von seiner Kindheit über seine Einführung in die Geschäftswelt durch seinen Vormund und die ersten beruflichen Erfolge bis zu seinem vereinsamten Tod in seiner Traumvilla Xanadu reicht.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Als Zusatzfeature enthält die DVD den originalen "Citizen Kane" Trailer und
einige Textinformationen zum Film und zu den Stars. Zusätzlich sind weitere 6 Trailer von Filmklassikern enthalten. Freunde des Originaltons bekommen zudem die englische
Sprachfassung ohne fest eingeblendete Untertitel. Im beiliegenden Booklet befinden sich zu guter letzt noch einige Filmhintergründe.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

Das in schwarzweiß gehaltene Menü ist aufwendig animiert und
macht ein sehr gelungen Eindruck. Die musikalische Untermalung sorgt zudem für weitere Pluspunkte. Die Bedienung ist denkbar einfach und dank bewegter Kapitelwahl insgesamt sehr übersichtlich.

     
 
Wertung:
  (gut)
     
Bildtest:

Angesichts des hohen Alters ist die Bildschärfe erstaunlich gut.
Helligkeitsschwankungen und ein "noch" annehmbaren Rauschen stören nur stellenweise. Vielmehr störend ist die gravierende Verschmutzung des Filmmaterials, welches anscheinend schon einiges mitgemacht hat.

Dennoch ist das Bild für einen fast 60 Jahre alten Film recht ordentlichen erhalten.

     
Wertung:
   (mangelhaft - ausreichend)
   
Tontest:

Die Dialoge sind klar und deutlich zu verstehen, Umgebungsgeräusche hingegen klingen ein wenig dumpf. Die musikalische Untermalung ist technischbedingt sehr flach.
Trotz des hohen Alters hält sich das Grundrauschen überwiegend in Grenzen.

   
 
Wertung: -
  (keine Wertung)
       
Gesamtwertung:

Wer schon immer Orson Welles Meisterwerk "Citizen Kane" haben wollte, bekommt in Deutschland bestimmt keine bessere Version zu Gesicht. Dank tollem Menü und einer filmbedingt guten Ausstattung ist die DVD wirklich empfehlenswert.

       
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
  

 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de