Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  124 Leser online

 
     

Simply Red - Greatest Video Hits

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 01.08.2002
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 30.09.2002
   
Deutscher Titel: Simply Red - Greatest Video Hits
Originaltitel: Simply Red - Greatest Video Hits
Land / Jahr: GB 2002
   
Regie:  diverse
Darsteller:  Mick Hucknall
       
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Englisch linear PCM stereo
Untertitel: keine
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box (transparent)
Kapitel:
Laufzeit: 108 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: ohne Altersbeschränkung
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 5 / Single Layer
Anbieter: Warner Music Visison
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Die DVD beinhaltet, da muss man jetzt mal ganz kräftig die Warner Brüder und ihre Visionäre loben, nicht nicht alle Titel des gleichnamigen Videos, sondern auch alle Titel, die seit dem Video erschienen sind und auf einer "Best Of" DVD nicht fehlen sollten. Mit dabei sind die folgenden Titel:

01. Money’s Too Tight To Mention
02. Come To My Aid*
03. Holding Back The Years
04. Open Up The Red Box*
05. The Right Thing
06. Infidelity*
07. Maybe Someday
08. It’s Only Love
09. A New Flame
10. If You Don’t Know Me By Now
11. You’ve Got It
12. Stars
13. Something Got Me Started
14. Thrill Me
15. Your Mirror
16. For Your Babies
17. Fairground
18. Never Never Love
19. Remembering The First Time
20. So Beautiful
21. We’re In This Together
22. Angel*
23. Say You Love Me*
24. The Air That I Breathe*
25. Ain’t That A Lot Of Love*
26. Your Eyes*

Titel mit * sind nur auf der DVD vorhanden - nicht auf der 1996 veröffentlichten VHS

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Hier ist der große Schwachpunkt der DVD, denn ausser der Möglichkeit, sechs beliebige Songs in einer Art Programm zusammenzustellen ist nicht vorhanden. Schade, da wäre mehr drin gewesen.

Gemessen an der VHS gibt es einen Bonus - die oben angesprochenen Bonustitel.

Das ist leider jedoch immer noch recht wenig. Wäre denn ein Interview zuviel verlangt gewesen?

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft)
     
Gestaltung:

Das Menü ist rot und entspricht damit natürlich "Simply Red". Sogar die Untermenüs sind durchgängig animiert. Die Wechsel der Menüs werden von kleinen Animationen versüßt. Eine nette Präsentation.

     
 
Wertung:
  (gut)
     
Bildtest:

Die Videos decken Mick Hucknalls musikalisches Wirken ab, das bereits in den 80ern begonnen hat. Natürlich darf man nun nicht Äpfel mit Birnen vergleichen und von einem auf Video produzierten Musik-Clip erwarten, dass er über die Jahre hinweg seine Qualität gehalten hätte.

Hier hat die Technik so riesige Fortschritte gemacht, dass man den Videos ihr Alter mittlerweile ansieht. Natürlich ist das schlechtere Bild für die Kompression ein Härtefall.

Für eine Musik-DVD darf man jedoch zufrieden sein. Bei den ganz neuen Titeln fällt nur ein Rauschfilter etwas unangenehm auf. Ansonsten ist das Bild gut - besser als das, was man eben von VIVA oder MTV gewohnt ist.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Der Ton ist unauffällig. Was soll man zu einem unkomprimierten stereo Signal sagen? Dass es gut klingt? Ja, das tut es. Es klingt eben, als hätte man die entsprechende CD im Player liegen.

Bei den neueren Songs klingt das Tonmaterial besser, was aber auch wieder nicht verwundert. Insgesamt setzt die DVD das vorhandene gut um, ohne dass hier mit 5.1 oder ähnlichem herumgebastelt wurde.

Fans werden hier bestens bedient, wer aber Raumklang sucht, ist mit dieser DVD schlecht beraten.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

Mit dieser Collection lässt Warner Vision das Herz eines jeden Simply Red Fans höher schlagen. Alle bekannten Titel mit ihren Videos sind vorhanden. Gegenüber der VHS sind sogar einige ältere Titel hinzugekommen.

Rein technisch setzt die Scheibe keine neuen Maßstäbe, bringt aber das vorhandene Material einwandfrei rüber.

Wer also Mick Hucknalls Musik mag, der kommt um diese Scheibe nicht umhin. Alle anderen dürfen im Laden vielleicht mal probehören und vor dem Kauf zu Fans werden. :-)

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

A Starry Night With Simply Red

(RC 2 )
 

Boz Scaggs - Greatest Hits Live

(RC 2 )
 

Der Schmale Grat

(RC 2 )
 

Die Frau in Rot

(RC 2 )
 

Die Simpsons - Greatest Hits

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de