Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  92 Leser online

 
     

Einer flog über das Kuckucksnest

Special Edition: 2 Disc Set

  

Getestet von Stefan Paulmayer

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 21.10.2002
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 10.10.2002
   
Deutscher Titel: Einer flog über das Kuckucksnest
Originaltitel: One flew over the Cuckoo´s Nest
Land / Jahr: USA 1975
   
Regie:  Milos Forman
Darsteller:  Jack Nicholson , Louise Fletcher , William Redfield , Michael Berryman , Peter Brocco , Dean R. Brooks , Alonzo Brown , Scatman Crothers , Mwako Cumbuka , Danny DeVito , William Duell , Josip Elic , Lan Fendors , Nathan George , Ken Kenny , Mel Lambert , Sydney Lassick , Kay Lee , Christopher Lloyd , Dwight Marfield
       
Bildformat: 1,85:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Englisch Dolby Digital 5.1
Deutsch, Spanisch, Kommentar Dolby Digital 1.0 Mono
Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch, Isländisch, Holländisch, Portugiesisch, Hebräisch, Türkisch, Griechisch, Tschechisch, Ungarisch, Kroatisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: nein
Verpackung: DigiPak
Kapitel: 33
Laufzeit: 128 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer und DVD 5 / Single Layer
Anbieter: Warner Brothers Home Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-D1011 (THX Select, Dolby Digital EX, DTS-ES)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-EP10 (HDMI)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000 (via HDMI) und Panasonic DMP-BD50 (via HDMI, PCM 5.1, 1080p24)
TV: Loewe Aventos 3981 ZW (100Hz, 16:9)
Beamer: Sanyo PLV-Z4 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Canton 4 x CT 220, 1 x CT 20 CM, 2 x Plus XL, AS25


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Ein Irrenhaus ist allemal besser als der Knast - findet der hartgesottene Draufgänger McMurphy: Vor Gericht gibt er sich als unzurechnungsfähig aus und läßt sich in eine staatliche Nervenheilanstalt einweisen. Doch was ihn dort erwartet, hätte er sich niemals träumen lassen: Eine boshafte Stationsschwester führt ein brutales, menschverachtendes Regiment, und die hilflosen Patienten vegetieren in Angst und Verzweiflung vor sich hin. Wer sich nicht anpaßt, wird ohne Gnade mit Elektroschocks gefügig gemacht. Doch McMurphy ist aus anderem Holz geschnitzt: Er nimmt die Herausforderung an und erklärt dem grausamen System den offenen Krieg ...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Quantitativ könnte man darüber streiten, ob die Bonusausstattung ausreicht, um den Titel "Special Edition: 2 Disc Set" zu rechtfertigen - qualitativ ist sie jedoch über jeden Zweifel erhaben.
Das erste Feature ist ein Audiokommentar mit Milos Forman, Michael Douglas und Saul Zaentz - einer der besseren Audiokommentare, der es wirklich Wert ist, gehört zu werden. Die Teilnehmer sind allesamt recht aktiv und geben einen guten Einblick in die Entstehungsgeschichte des Filmes.
The Making of "One Flew over the Cuckoo´s Nest", eine knapp 47-minütige Dokumentation, belebt das Zeitalter der ersten DVDs wieder, das des Öfteren hervorragende, längere Dokus hervorbrachte, die - teilweise - sehenswerter waren als der eigentliche Film. Längere Zeit wurden solche Dokus leider nicht produziert und die DVD-Hersteller begnügten sich damit, für das Fernsehen produzierte Kurz-Making ofs auf die DVDs zu pressen.
Die dann noch vorhandenen zusätzlichen Szenen runden das Bild der qualitativ hochwertigen Extras noch ab.

   
 
Wertung:  
     (gut)
     
Gestaltung:

Frei nach Forrest Gump: "Shit happens" - bei Warner ist das in Bezug auf die Menügestaltung so gut wie jedes Mal der Fall.
Anders lässt sich nicht ausdrücken, was man als Filmfan empfinden muss, wenn man mitansehen muss, welch lieblose Menügestaltung Warner einer "Special Edition" eines Filmklassikers zu Teil werden lässt.
Kenner wissen bereits, was einen erwartet: Standbild-Substandard, lieblos dahin geschustert und einer "Special Edition" so überhaupt nicht gerecht.
Pfui, setzen und beim nächsten Mal besser machen...

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Ausgezeichnete Arbeit - so lieblos die DVD auch in Bezug auf Menüpräsentation sein mag, so herrlich hat Warner die Bildrestauration hinbekommen.
Das Bild ist sehr klar, fast frei von Defekten und sehr natürlich, was die Farbgebung betrifft. Auch sehr erfreulich tritt das Rauschverhalten in Erscheinung - denn bis auf leichtes, fast nicht zu bemerkendes Hintergrundrauschen ist das Bild absolut rauschfrei. Eine grandiose Leistung, bedenkt man das Alter von 27 Jahren (!!) des Filmes.
Auf gutem Niveau befinden sich der Kontrast und die Kompression. Bildtechnisch könnte es kaum besser sein...

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Tonal gibt es nicht viel zu vermelden - Mono ist Mono war Mono und bleibt auch Mono. Da lässt sich nicht viel dran ändern, außer man hätte im Nachhinein Milos Formans Werk verfälscht und eine neue Tonspur zusammengemixt.
Das hat man glücklicherweise nicht getan, sondern hat vielmehr versucht, aus dem Monoton das Beste herauszuholen. Das ist dann auch halbwegs gut gelungen, denn störendes Rauschen im Ton ist nicht auszumachen. Klarerweise klingen die Dialoge dumpf und von Tonkulisse kann eigentlich keine Rede sein.
Der englische Originalton liegt in 5.1 vor, klingt aber nicht wesentlich anders als der deutsche 1.0-Ton. Hier hätte man sich den Upmix sparen können, denn außer den leicht offen klingenderen Stimmen hat der englische Ton keine Vorteile gegenüber der deutschen Synchro.

   
 
Wertung: -
  (keine Wertung)
       
Gesamtwertung:

Lange hat es gedauert - jetzt endlich ist sie da: die Special Edition zu einem der besten Filme aller Zeiten.
Besitzer der Erstauflage aus der DVD-Urzeit sollten ihre alte DVD über Ebay abstoßen - sofern sie noch Käufer finden.
Technisch und von den Extras liegt die DVD jedenfalls auf gutem Niveau. Die Bonusausstattung ist quantitativ sicher nicht das Höchste der Gefühle, inhaltlich kann man jedoch mehr als zufrieden sein.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

A Beautiful Mind

(RC 2 )
 

Anatomie einer Entführung

(RC 2 )
 

Cast Away - Verschollen

(RC 2 )
 

Einer flog über das Kuckucksnest

(RC 0 )
 

Es war einmal in Amerika

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de