Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  118 Leser online

 
     

Apocalypto

  

Getestet von Oliver Hummell

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
Blu-ray-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

Blu-ray-Daten:

Review Datum: 07.09.2007
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 22.05.2007
   
Deutscher Titel: Apocalypto
Originaltitel: Apocalypto
Land / Jahr: USA 2006
Genre: Action
   
Regie:  Mel Gibson
Darsteller:  Rudy Youngblood , Dalia Hernández , Jonathan Brewer , Morris Birdyellowhead , Carlos Emilio Báez
       
Bildformat: 1,85:1 Widescreen
Tonformat: Maya (Dolby Digital 5.1), Maya (linear PCM 5.1)
Untertitel: Englisch, Französisch, Spanisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: keins
Verpackung: Seastone Case (blau)
Kapitel:
Laufzeit: 138 Minuten
TV Norm: 1080p MPEG-4 AVC
FSK: keine FSK Freigabe, sondern R
Regional Code: Code 0
Disk Typ: Blu-ray 50 / Dual Layer
Anbieter: Buena Vista Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Sony STR DE-495 (Dolby Digital, DTS)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000
HD-DVD-Player: Toshiba HD-E1 (HDMI, Fullrate-DTS)
TV: Panasonic TX28X2C
Beamer: Sanyo PLV-Z4
Lautsprecher: Magnat Vector 10, Heco Spirit Sub 20 Aktiv, Front: Eigenbau, Universum LB 1035


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Im 15. Jahrhundert, kurz vor dem Niedergang der Maya durch die Spanier, wird ein Dorf von Kriegern aus der Hauptstadt überfallen, und alle Dorfbewohner werden verschleppt. Dem jungen Krieger Pranke des Jaguars ist es jedoch gelungen, seine hochschwangere Frau und seinen Sohn zu verstecken. Doch um sie zu retten, muss er sich erst selbst aus einer Übermacht von Feinden befreien.

    
Blu-ray-Review:
       
Besonderheiten:

Als Extras liefert "Apocalypto" einen Audiokommentar mit Regisseur Mel Gibson und Autor Farhad Safinia mit, außerdem ein rund 25minütiges Making Of und eine Deleted Scene.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend - gut)
     
Gestaltung:

Das Menüdesign von "Apocalypto" ist ansprechend und bietet neben den Standard Pop-Ups auch ein animiertes Hauptmenü. Die Pop-Ups selbst sind nicht animiert.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Wieder einmal stellt Buena Vista eindrucksvoll unter Beweis, dass sie in Puncto Bildqualität derzeit zu den besten Anbietern im High Definition Bereich gehören. Nach den beiden wirklich famosen Transfers der "Pirates of the Carribean" Filme setzen sie mit "Apocalypto" noch ein Quäntchen drauf und präsentieren einen Transfer, der schlichtweg als perfekt bezeichnet werden kann.

Das Ausgangsmaterial ist dafür natürlich dankbar, schließlich hat Regisseur Mel Gibson seinen Maya-Film mit digitalen Panavision Kameras gedreht. Und so fällt schon von Anfang an die unglaubliche Bildschärfe auf, die nicht nur jedes Blatt des dichten Urwalds zum Greifen nahe macht, sondern auch den Zuschauer jede Regung, Pore und Furche im Gesicht der Maya-Krieger erkennen lässt. Leider hat auch "Apocalypto" mit den Problemen der digitalen Kameras zu kämpfen, die gerade in den hektisch geschnittenen Actionszenen das Bild etwas steril wirken und manchmal den typischen Filmlook vermissen lassen. Aber das ist systembedingt und geht nicht zu Lasten der Qualität.

Es gibt nur wirklich eine Hand voll Szenen, in denen die Schärfe nicht perfekt ist. Ansonsten sind die Farben ungeheuer satt und unterstützen den exotischen Look des Films ausgezeichnet. Kontrast und Schwarzwert sind optimal und es ist so gut wie kein Rauschen auszumachen - die Kompression verhält sich sogar noch unauffälliger. So vergeben wir ohne zu zögern den "Best Picture Award".

     
Wertung:
   (sehr gut)
   
Tontest:

Nicht nur der Bildtransfer, auch der Mehrkanalmix weiß ohne Einschränkungen zu überzeugen. Es vergeht eigentlich kaum eine Filmminute, in denen sich nicht auf allen Lautsprechern etwas abspielen würde. In den ruhigeren Szenen ist es das Rauschen des Urwaldes im Wind oder der Einsatz der Filmmusik, in den Actionszenen dreht die Dynamik dann richtig auf, es fliegen Pfeile quer durch den Raum oder der Wasserfall stürzt tosend von allen Seiten hinab.

Der Tonmix schafft es dabei immer wieder, den Zuschauer mitten in das Geschehen zu ziehen, ohne dabei allerdings übertrieben brachial zu wirken. Die feine, räumliche Differenzierung ist dabei weit eindrucksvoller als die Lautstärke.

   
 
Wertung:
  (sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Was soll man sagen - technisch ist die US-Blu-ray von "Apocalypto" schlicht perfekt. Sicher sind die Extras nicht zahlreich, dafür interessant. Und das Bild ist über jeden Zweifel erhaben. So muss High Definition aussehen. Hoffen wir dass die deutsche Ausgabe ähnliche Qualität zu bieten hat.

       
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Apocalypto

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de