Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  117 Leser online

 
     

Jakob der Lügner

  

Getestet von Christian Auth

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Anmerkung: Vorabmuster. Hinsichtlich der Qualität und der Aus
Review Datum: 02.06.2000
Verleihfenster: Nein
Im Handel ab: 21.09.2000
   
Deutscher Titel: Jakob der Lügner
Originaltitel: Jakob the Liar
Land / Jahr: USA 1999
   
Regie:  Peter Kassovitz
Darsteller:  Robin Williams , Alan Arkin , Bob Balaban , Hannah Taylor-Gordon , Michael Jeter , Armin Mueller-Stahl , Liev Schreiber , Nina Siemaszko , Mathieu Kassovitz , Justus von Dohnanyi , Mark Margolis , Gregg Bello
       
Bildformat: 16:9 1,85:1 (anamorph)
Tonformat: Deutsch und Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel: Deutsch, Englisch, Holländisch, Polnisch, Tschechisch, Ungarisch, Isländisch, Hindi, Hebräisch, Türkisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Griechisch und Arabisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 28 Kapitel
Laufzeit: 115 Min. Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Columbia Tristar Home Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-AX4i (THX Select2, Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
DVD-Player: Panasonic DMR-E 65 (Dolby Digital, DTS, DVD Video, via HDMI)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI)
Lautsprecher: Canton LE 109, LE 105, LE 102, AS 30


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Nazis stecken den jüdischen Kaffeehausbesitzer Jakob ins Ghetto, wo er zufällig Teile der Radionachrichten mithört, als er zum Kommandanten zitiert wird. Er kehrt zu seinen Leidensgenossen zurück und schürt ihre Hoffnungen, als er erzählt, er habe gehört, die Russen seien auf dem Vormarsch. Danach wird Jakob immer wieder um Nachrichten gebeten, während die Nazis nach dem vermeintlichen Besitzer des geheimen Radios fahnden.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Freunde von Jakob werden sich auf die Filmdokumentation, die einige interessante Interviews und Bilder vom Set bereithält freuen. Aber auch der Audio Kommentar von Regisseur Peter Kassovitz ist äußerst unterhaltsam, ebenso wie die Künstlerprofile und die Trailer von "Zeit des Erwachens" und "Jacob The Liar". Sprachfassungen gibt es zudem zwei und immerhin 16 Untertitel. Zur Freude aller, die der englischen Sprache nicht gewachsen sind: Alle Zusatzinfos sind deutsch untertitelt.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend)
     
Gestaltung:

Das Menü ist leider nicht animiert, dafür aber sehr übersichtlich und einfach zu bedienen. Grafisch ist das Menü nur durchschnittlich, hier hätten wir schon etwas mehr erwartet. Dank guter Benutzerführung kommt aber noch so eben ein befriedigend raus.

     
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

Das Bild ist knackig scharf und bietet einen sehr guten Kontrast. Der gewollt kühle Bildeindruck vermittelt zudem sehr gut die damaligen Verhältnisse. Da kein Rauschfilter eingesetzt wurde zeigt sich in hellen Szenen jedoch ein sichtbares, aber nur geringfügig störendes Grundrauschen.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Die stellenweise sehr dynamische Tonkulisse beschränkt sich überwiegend auf die Frontkanäle. Die hinteren Effektkanäle werden nur wenig ins Thema eingebunden. Die Dialogspur klingt in beiden Sprachfassung aber sehr klar und deutlich. Da es sich weder um ein Action- noch Science Fiction Film handelt, kann man durchaus mit dem Gedanken leben, mal etwas weniger Surroundkulisse zu haben.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Ein wirklich gute DVD, die zwar keine neuen Referenzen bietet, aber durchaus empfehlenswert ist. Besonders erfreulich ist die gute Entwicklung, hinsichtlich der Zusatzausstattung. Anscheinend hat Columbia erkannt, dass so was einfach dazu gehört.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:
   


 

 

Die Bildqualität ist eindeutig enttäuschend. Falls das Rauschen evtl. schon in der Originalvorlage vorhanden war (z.B. wegen eines Entwicklungsprozesses, bei dem die Farben gebleicht und der Kontrast verstärkt wurde), bietet die DVD-Umsetzung dann aber noch die maximal mögliche Qualität, weniger würde ich vom Sony Pictures DVD Center aber auch nicht erwarten!Ob man diesen Film oder den DEFA-Fil...[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 3/5 lesen>>

 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de