Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  91 Leser online

 
     

Die Simpsons - In 80 Donuts um die Welt

  

Getestet von Stefan Paulmayer

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 19.05.2005
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 25.08.2005
   
Deutscher Titel: Die Simpsons - In 80 Donuts um die Welt
Originaltitel: The Simpsons - Around The World in 80 D´ohs!
Land / Jahr: USA 1998-2004
Genre: Serie
   
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Surround), Englisch (Dolby Digital 2.0 Surround), Französisch (Dolby Digital 2.0 Surround), Spanisch (Dolby Digital 2.0 Surround), Italienisch (Dolby Digital 2.0 Surround)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Holländisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch, Portugiesisch, Finnisch, Türkisch, Isländisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 6/ Episode
Laufzeit: 83 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 6 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Twentieth Century Fox Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-D1011 (THX Select, Dolby Digital EX, DTS-ES)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-EP10 (HDMI)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000 (via HDMI) und Panasonic DMP-BD50 (via HDMI, PCM 5.1, 1080p24)
TV: Loewe Aventos 3981 ZW (100Hz, 16:9)
Beamer: Sanyo PLV-Z4 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Canton 4 x CT 220, 1 x CT 20 CM, 2 x Plus XL, AS25


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

"Die japanische Horror-Spielshow" (Staffel 10)
Typisch Homer! Durch einen Raubüberfall wird er sein gesamtes Erspartes los, was die Urlaubspläne unserer gelben Lieblingsfamilie über den Haufen wirft. Durch einen Billigtrip nach Japan scheint die Situation gerettet. Japan jedoch entpuppt sich als teures Pflaster und die Simpsons sind bald ihr komplettes Urlaubsgeld los. Der Versuch, das Geld für den Rückflug in einer Fernseh-Spielshow zu gewinnen, gerät jedoch zum Horrortrip.

"Die Simpsons auf Safari" (Staffel 12)
Manchmal hat Homers unstillbarer Hunger auch seine guten Seiten. Er verhilft den Simpsons zu einer Reise nach Afrika. Dass diese, dort angekommen, in allerhand Abenteuer verwickelt werden, versteht sich von selbst. So verirrt sich die Familie auf der Flucht vor einem Nilpferd und trifft so auf die berühmte Affenforscherin Doktor Bushwell. Als sich herausstellt, dass diese die Affen zur Arbeit in einer Diamantenmine zwingt, greifen die Simpsons ein und überführen die abtrünnige Forscherin.

"Das ist alles nur Lisas Schuld" (Staffel 13)
Durch eine 400 Dollar teure Telefonrechung fliegt auf, dass Lisa mit Brasilien telefoniert hat. Sie ist auf der Suche nach Ronaldo - einem Waisenjungen, den sie finanziell unterstützt. In solch einem Fall halten die Simpsons natürlich zusammen und fliegen gemeinsam nach Brasilien, um den Jungen zu suchen. Als wäre die Situation nicht schon kompliziert genug, wird Homer dort auch noch entführt. Die Entführer verlangen 50.000 Dollar Lösegeld. Der Einzige, der Homer helfen kann ist Mr. Burns.

"Die Queen ist nicht erfreut" (Staffel 15)
Bart im Glück! Immerhin findet man nicht jeden Tag einen Tausend-Dollar-Schein. Die Idee, den Schein in seinem privaten Museum auszustellen, füllt Barts Sparschwein mit weiteren 3000 Dollar. Von diesem Geld fliegen die Simpsons nach England, wo sie natürlich unangenehm auffallen und Homer einen Unfall mit der Queen verursacht. Als Strafe landet er im Londoner Tower. Neben Tony Blair und J.K. Rowling, treffen die Simpsons auf eine Person, von der sie nicht einmal wussten, dass sie existiert - Homers Stiefschwester.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

- Zeichnung und Animation: Dieses Feature kennt man bereits von den letzten beiden Staffel-Veröffentlichungen. Einerseits gibt es hier ein "Animatic" (animiertes Storyboard) zur Episode "Die Simpsons auf Safari", andererseits findet sich hier auch wieder das so genannte "Animationsschaufenster", das mittels Multi Angle eine Szene aus der gleichen Episode als Storyboard, Animatic oder fertige Episode betrachten lässt, wobei die beiden anderen Blickwinkel jeweils mittels Bild-in-Bild als kleine Fenster eingeblendet werden.

Das mag zwar nicht übermäßig viel Bonus sein, ist jedoch immerhin mehr als man bisher bei den Themen-DVDs geboten bekommen hatte.

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft - ausreichend)
     
Gestaltung:

Die Menügestaltung fällt sehr bescheiden aus. Kein Vergleich zu den teilweise richtiggehend verspielten Menüs der Staffel-Boxen. Hier gibt es als einzigen "Schnickschnack" die "Simpsons"-Melodie als Tonunterlegung. Die Navigation gestaltet sich recht kompliziert, da man sich immer von der ersten bis zur letzten Episode durchs Hauptmenü klicken muss. Die direkte Anwahl der z.B. dritten Folge ist somit nicht möglich.

     
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

Da die Episoden wesentlich neuer sind als bei den bisher auf DVD erhältlichen Staffeln, verwundert es nicht, dass die Bildqualität auch sichtbar besser ausfällt. Zwar kommt es zwischen den Episoden durchaus zu Abstufungen in der Qualität, aber selbst die Qualität der ersten Episode, die aus der zehnten Staffel stammt, liegt bereits deutlich über jener der fünften Staffel. So ist vor allem die Schärfe merklich höher als bei den Staffel-Boxen. Bei der Episode aus der 15. Staffel könnte man sogar sagen, dass der Transfer knackscharf ist.

Sehr schön sind auch die Farben. Diese sind stets kräftig und satt. Vergleicht man diese Farben mit jenen der ersten Staffel-Box, so wird man einen Unterschied wie zwischen Tag und Nacht feststellen.

Nicht zu erwähnen braucht man wohl, dass das Bild nunmehr auch komplett rauschfrei ist. Bei der fünften Staffel ging dies noch auf Kosten der Bildschärfe, die aufgrund des Rauschfilters noch Federn lassen musste - hier erlaubt das neuere Ausgangsmaterial eine rundum bessere Qualität.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Der originale Dolby Surround-Ton wurde für die Themen-DVDs der "Simpsons" noch nie auf 5.1 nachbearbeitet - so auch nicht bei der neuesten Ausgabe. Doch das macht nichts, der Ton klingt in Dolby Surround sogar besser als die alten Tonspuren, die auf 5.1 "aufgemöbelt" worden sind. Wobei die Rücklautsprecher wieder nur recht spärlich eingesetzt werden. Über sie werden vor allem Umgebungsgeräusche und der Score wiedergegeben - was aber nicht darüber hinwegtäuschen sollte, dass der Ton die meiste Zeit über eher auf die Front konzentriert ist. Die gelegentlichen Umgebungsgeräusche oder gar Effekte können nicht überspielen, dass "Die Simpsons" schlichtweg nicht für guten Surroundsound ausgelegt sind.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Und wieder legt Fox eine Themen-DVD der "Simpsons" vor. Lieber wäre uns, wenn der Arbeitsaufwand eher in eine weitere Staffel-Box fließen würde. Immerhin sind diese Best Of-DVDs aber die einzige Chance, schon jetzt Episoden aus den neueren Staffeln auf DVD zu bekommen. Dieses Mal gibt es sogar eine Episode aus der 15. Staffel, bei der u.a. J.K. Rowling und Tony Blair für einen Gastauftritt gewonnen werden konnten. Sogar für ein bisschen brauchbare Bonusausstattung hat es diesmal gereicht.

       
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Antonias Welt

(RC 2 )
 

Bad Company

(RC 2 )
 

Die fabelhafte Welt der Amélie

(RC 2 )
 

Die Simpsons - Backstage Pass

(RC 2 )
 

Die Simpsons - Der Film

(RC B )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de