Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  126 Leser online

 
     

Shang-High Noon

Platinum Edition

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 22.01.2002
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 27.03.2001
   
Deutscher Titel: Shang-High Noon
Originaltitel: Shanghai Noon
Land / Jahr: USA 2000
   
Regie:  Tom Dey
Darsteller:  Jackie Chan , Owen Wilson , Lucy Liu , Xander Berkeley ,
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch, Englisch (Dolby Digital EX 5.1) Deutsch dts ES 6.1 Kommentar Dolby Digital 2.0
Untertitel: Deutsch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: ja, Kapitelauswahl und Menüstruktur
Verpackung: Amaray Box (mit doppeltem DVD Einleger)
Kapitel: 16
Laufzeit: 106 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer und DVD 5 / Single Layer
Anbieter: VCL / MAWA
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

China, anno 1881. Chon Wang, kampferprobter und treuer Gardist im Dienste des Kaisers von China, hat einen lebensgefährlichen Auftrag: Er soll die wunderschöne Prinzessin Pei Pei aus den Händen des Regimegegners Lo Fung befreien. Dieser hat die Prinzessin nach Amerika verschleppt und verlangt hohes Lösegeld für ihre Freilassung. Im Wilden Westen gesellt sich der gutmütige Outlaw Roy zu Chon Wang und gemeinsam müssen sie allerhand Abenteuer und Gefahren gegen Indianer, brutale Kopfgeldjäger und verräterische Chinesen überstehen, bevor sie endlich die Prinzessin retten können.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die Platinum Edition wäre keine, wenn sie nicht massig Extras und Features bieten würde. Alle Extras wurden auf eine zweite DVD gepackt. Auf ihr befinden sich sechs kurze Featuretten, die u.a. etwas über das Entstehen des Films, die Stuntszenen oder die total verschiedenen Hauptcharaktere des Films zeigen. Des Weiteren befinden sich acht Deleted-Scenes auf der DVD, die man entweder mit englischem Original-Ton oder mit einem Kommentar angucken kann. Die Platinum-Edition bekannten B-S-B (Best Surround Bites) bieten die Möglichkeit, sich die vier besten Surround-Szenen aus dem Film in dts ES oder DD EX anzugucken. Ein kleines Spielchen, diverse Informationen zu den Stars und der Filmcrew des Films, runden die Extraausstattung auf der zweiten DVD ab.
Auf der ersten DVD befinden sich noch einige Trailer zu firmeneigenen DVDs und ein Audiokommentar mit Jackie Chan, Owen Wilson und Tom Dey, dem Regisseur.

   
 
Wertung:  
     (gut - sehr gut)
     
Gestaltung:

Mediacs hat wieder ganze Arbeit geleistet und präsentiert und zwei animierte, mit Musik unterlegte Menüs, die zwar nicht übermäßig einfallsreich aussehen, jedoch sehr gut zur Thematik des Films passen. Die Extras sind komplett auf einer zweiten DVD und haben ein eigenes Menü, das ebenfalls animiert ist.

     
 
Wertung:
  (sehr gut)
     
Bildtest:

Der Transfer des Bildes der Platinum Edition ist größtenteils sehr gut gelungen. Die Farben wirken kräftig und natürlich, der Kontrast ist passend und ein Rauschen ist so gut wie nicht zu erkennen. Leider sind ab und zu minimale Mängel aufgefallen, z.B. eine leichte Unschärfe oder geringe Nachzieheffekte, die durch den Rauschfilter hervorgerufen wurden. Insgesamt reicht es nicht ganz für eine sehr gute Bewertung, dennoch siedelt sich das sich das Bild von Shang-High Noon im oberen Bereich an.

     
Wertung:
   (gut - sehr gut)
   
Tontest:

Im tontechnischen Bereich wurde ebenfalls bestmögliche Arbeit verrichtet, so werden uns drei Tonspuren geboten. Die deutsche Synchronisation liegt in dts ES 6.1 und DD 5.1 EX vor, die englische „nur“ in DD 5.1 EX. Alle Tonspuren gefallen auf Anhieb, haben kräftigen Bass, klare Höhen und eine gute Dynamik. Der deutsche dts-Ton ist noch eine gute Spur besser, so sind die Surround-Effekte noch besser zu orten.

   
 
Wertung:
  (sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Shang-High Noon bietet Unterhaltung pur. Lange Weile kommt gar nicht erst auf, wenn Jackie Chan wieder mal beweist, dass er mit seinen 47 Jahren, noch einiges auf dem Kasten hat. Die technische Umsetzung ist nahezu anstandslos gelungen und die umfangreichen Extras tragen zu einer Kaufempfehlung unserer Seite bei.

       
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

12 Uhr Mittags

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de