Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  124 Leser online

 
     

Buffy - Once More With Feeling

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 05.02.2003
Im Handel ab: 15.02.2003
   
Deutscher Titel: Buffy - Noch einmal mit Gefühl
Originaltitel: Buffy The Vampire Slayer - Once more, with feeling
Land / Jahr: USA 2002
   
Regie:  Joss Whedon
Darsteller:  Sarah Michelle Gellar , Nicholas Brendon , Emma Caulfield , Michelle Trachtenberg , James Masters , Alyson Hannigan
       
Bildformat: 1,78:1 Widescreen (letterboxed)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Surround)
Gesang in Englisch mit dt. UT
Untertitel: Deutsch (nur bei den Liedern)
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: nein
Verpackung: Amaray Box (transparent)
Kapitel: 11
Laufzeit: 50 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 5 / Single Layer
Anbieter: Twentieth Century Fox Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Die Vampirjäger von Sunnydale begeben sich in die Welt des Musicals: Eine übernatürliche Kraft spielt Buffy und ihren Freunden einen bösen Streich. Plötzlich müssen alle singen und tanzen. Bald ist ganz Sunnydale im Musical-Fieber - leider mit gefährlichen Nebeneffekten...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die Extraausstattung ist für eine DVD zwar nicht sonderlich umfangreich ausgefallen, für eine einzelne Episode ist sie allerdings befriedigend.
Auf der DVD befindet sich eine Featurette namens "Buffy - Inside the Music". Dieses rund zehn Minuten lange Filmchen befasst sich, wie der Name schon sagt, mit der Filmmusik, die in "Once more, with feeling" zum Einsatz kam. Das zweite Extra ist ein Musikvideo, dass auch hin und wieder auf den hiesigen Musiksendern läuft. Leider ist die Qualität eher bescheiden ausgefallen.
Als abrundenes Extra sind acht Trailer und TV-Spots zu bekannten FOX-Serien wie z.B. Angel, Simpsons oder Akte X enthalten.
Sicherlich keine Glanzleistung, aber immerhin etwas, was bei einer einzelnen Folge nicht selbstverständlich ist.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend - befriedigend)
     
Gestaltung:

Das Menüdesign ist leider nicht besonders aufregend ausgefallen. Es besteht aus mehreren Standbildern und passender Hintergrundmusik. Leider fehlen jegliche Animationen und außerdem liegt das Menü nur im 4:3-Format vor. Zwar passen die Bilder zu Buffy, aber etwas mehr Ideenreichtum hätte sicher nicht geschadet.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Zuerst kündigte FOX die besondere Buffy-Episode mit 4:3 Vollbild an, inzwischen heisst es auf der Presseseite "16:9". Leider stimmt keins von beiden, denn der auf der DVD enthaltene Transfer ist zwar im Widescreen-Format enthalten, leider aber nicht anamorph. Für alle, die sich mit der Materie nicht auskennen heisst das, dass das Bild zwar 4:3-Format hat, aber die bekannten 16:9-Streifen aufweist. Näheres zu diesem Thema ist -> hier <- nachzulesen.

Das Bild ist leider keine Offenbarung, denn der Transfer beinhaltet eine Reihe von kleineren Mängeln, die aber bei Serien-DVDs leider Standard zu sein scheinen. Die Schärfe ist leider nur befriedigend, das Bild wirkt immer wieder leicht matschig und nur selten wird ein gutes Schärfeniveau erreicht. Der Kontrast ist ebenfalls nur als durchschnittlich zu bezeichnen, denn oft wirkt er zu steil und gerade in dunkleren Szenen etwas unpassend. Die Farben sind meist kräftig und überzeugen, in einigen Szenen wirken sie aber etwas zu blass. Ein sichtbares Rauschen war auch zu entdecken, was aber nicht weiter störte, nur bei dunklen Szenen nahm das Rauschen an Intensität zu.

Was auch auffiel war, dass links und rechts vom Bild ganz schmale schwarze Streifen vorhanden waren, die zwar nicht weiter störten, aber sogar beim Aufzoomen des Bilden bei einem 16:9-TV noch etwas sichtbar waren. Bei einer anamorphen Abtastung wären diese Streifen vermutlich, aufgrund des Overscans beim TV, nicht sichtbar gewesen.
Schade, dass die Folge nicht anamorph auf DVD gebracht wurde, das hätte der DVD sicher einen Pluspunkt gebracht. So muss man sich mit einem serientypischen 4:3-Bild zufrieden geben.

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
Tontest:

Zunächst müssen leider alle eingefleischten Buffy-Fans enttäuscht werden: Der Ton liegt nur in der ausgestrahlten deutschen Fassung vor und nicht zusätzlich in der originalen Synchronisation. Der Gesang ist natürlich nur in englisch, dann aber mit nicht ausblendbaren deutschen Untertiteln. Die restlichen Dialoge sind in deutsch.

Auf der DVD befindet sich ein Dolby Digital 2.0 Surround-Track, der wie bereits erwähnt, nur in deutsch vorhanden ist.
Die deutschen Dialoge und der englische Gesang konzentrieren sich auf den Center und können durch ein sauberes Erscheinungsbild gefallen. Bei dieser Episode spielt natürlich auch die Musik eine dominierende Rolle und auch sie verteilt sich passend auf die Front und auf die hinteren Lautsprecher, die beide mit dem selben Signal angesteuert werden (kein Dolby Digital 5.1). Dadurch wird immer wieder ein dezenter räumlicher Klang erreicht.
Sicherlich bietet auch diese Folge keine großen Effekte und so wird der Dolby Surround-Track der Musical-Episode gerecht.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

Die außergewöhnliche Episode "Once more, with feeling" ist die erste Single-DVD-Außkopplung der erfolgreichen Serie "Buffy - Im Bann der Dämonen". Man kann nicht abstreiten, dass diese Folge nicht etwas Besonderes wäre, gerade deshalb enttäuscht das Reslutat etwas. Das Bild liegt leider nicht anamorph vor und auch kein englischer Original-Ton ist vorhanden, der den Wert sicherlich schmälert, vor allem für die Buffy-Fans. Diese sollten vielleicht gleich auf die Season 6-Box warten, die im Juli 2003 erscheinen wird, denn aus dieser Season stammt die Musical-Episode.
Für all die jenigen, die nicht alle Buffy-Boxen kaufen wollen, aber dennoch eine besondere Serie ihr Eigen nennen wollen, ist diese DVD sicherlich empfehlenswert.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Der Standpunkt - das denken unsere Redakteure über diesen Film:

Florian Kriegel
 

 

Ohne Frage, die Geschichte dieser Episode ist etwas konfus: Ein Dämon wird herbeigeschworen und verzaubert die Stadt, dessen Eeinwohner plötzlich anfangen zu singen und dabei Dinge ausplaudern, die sie sonst nie verraten hätten.
Die Folge ist aber dennoch wundervoll geworden. Nicht nur der Gesang ist überzeugend, auch das Drumherum kann gefallen. Sicherlich eine ganz besondere und einzigartige Buffy-Episode.

 

Wertung:

(gut)

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Britney Spears - Live and More !

(RC 2 )
 

Buffy - Best of Angel

(RC 2 )
 

Buffy - Best of Spike

(RC 2 )
 

Buffy - Best of Willow

(RC 2 )
 

Buffy - Im Bann der Dämonen (1)

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de