Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  114 Leser online

 
     

Bee Movie - Das Honigkomplott

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
Blu-ray-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

Blu-ray-Daten:

Review Datum: 12.11.2008
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 21.11.2008
   
Deutscher Titel: Bee Movie - Das Honigkomplott
Originaltitel: Bee Movie
Land / Jahr: USA 2007
Genre: Animation
   
Regie:  Steve Hickner, Simon J. Smith
Bildformat: 1,78:1 Widescreen
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital TrueHD 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1), Holländisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1), Italienisch (Dolby Digital 5.1), Kommentar (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Holländisch, Französisch, Spanisch, Italienisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Elite Blu-ray-Case (blau)
Kapitel: 16
Laufzeit: 91 Minuten
TV Norm: 1080p MPEG-4 AVC
FSK: ohne Altersbeschränkung
Regional Code: Code 0
Disk Typ: Blu-ray 50 / Dual Layer
Anbieter: DreamWorks Home Entertainment
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Barry B. Benson ist eine Biene. Doch er ist ganz und gar nicht so fleißig und arbeitswütig wie es deren Ruf ist. Barry interessiert sich mehr für andere Dinge. Vor allem die Welt der Menschen und deren Leben findet er atemberaubend spannend. Tag für Tag bricht Barry in diese Welt auf und beobachtet die Menschen. Er lernt Floristin Vanessa kennen und findet in der liebenswerten Person eine echte Freundin.

    
Blu-ray-Review:
       
Besonderheiten:

Ein Teil der Extras erinnert an die "Shrek 3"-Blu-ray, die ebenfalls von Dreamworks stammt, denn auch dort gibt es Bild-in-Bild-Features des gleichen Schemata. Da wären zum Einen Storyboards, die während des ganzen Films eingeblendet werden können, sowie Textinfos, die parallel zum Film zahlreiche Dinge erläutern. Außerdem gibt es noch "Die Welt der Bienen", durch das man sich über die Figuren und Sprecher informieren kann, auf Basis von Textinformationen. Direkte Informationen erhält man darüber hinaus durch einen Audiokommentar von Jerry Seinfeld und den Filmemachern.

Außerdem gibt es noch drei entfernte Szenen, sowie sechs alternative Enden, die z.T. aber nur als Storyboards vorliegen. Wer etwas mehr über die Originalsprecher erfahren möchte, kann dies in einer 15-minütigen Featurette tun. Des Weiteren gibt es noch 16 ziemlich sinnfreie, aber wohl komisch gemeinte Mini-Featurettes "TV Juniors". Außerdem gibt es noch eine kurze Featurette über die Technik in "Bee Movie", ein Musikvideo und ein Frage-Antwort-Spiel über die Biene Barry. Insgesamt nette, aber nicht sehr fundamentale Extras, vor allem ein Making Of oder tiefer greifende Special-Effect-Dokus hätten wir gerne gesehen.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend - gut)
     
Gestaltung:

Das Menü startet nach einer Blu-ray-typischen Ladezeit direkt in die Hauptstruktur, die durch CGI-Animationen und eine einfache Bedienung überzeugen kann. Die Auswahlpunkte, die gleichzeitig auch das Pop-Up-Menü darstellen, ergeben die Form eines Bienenstocks. Insgesamt eine solide Vorstellung.

     
 
Wertung:
  (gut)
     
Bildtest:

Wie nicht anders zu erwarten war, erzielt auch dieses im Computer entstandene Animationsabenteuer ein erstklassiges Ergebnis beim Bild. Während die z.T. begrenzten Platzmöglichkeiten einer DVD hin und wieder zumindest im Bereich der Kompression Mängel erkennen ließen, so kommt dieser 1080p-Transfer praktisch fehlerfrei daher.

Das Bild wirkt extrem plastisch und detailreich, wobei die meisten Feinheiten auch bei diesem Film in z.B. Haarstrukturen der Bienen vorzufinden sind. Dazu gesellen sich typische, sehr bunte Farben, die "Bee Movie" den klassischen Animationsfilm-Charakter verleihen. Schließlich runden der perfekte Kontrast und die datenratenstarke AVC-Kompression das Ergebnis gekonnt ab.

     
Wertung:
   (sehr gut)
   
Tontest:

Auch beim Ton gibt sich "Bee Movie" keine Blöße. Leider verfolgt Paramount auch hier weiterhin die Politik, den verlustfreien HD-Ton, in diesem Fall Dolby TrueHD, nur als englisches Original anzubieten. Wir hoffen, dass sich dies demnächst ändern wird, da sich deutsche Käufer von diesen Labels immer mehr als Kunden zweiter Klasse behandelt fühlt.

Nichtsdestotrotz präsentieren sich die 5.1-Spuren von Beginn an sehr dynamisch und weit. Bereits die Front kann eine sehr breite Kulisse schaffen, die durch die sehr präsente Musik abwechslungsreich wirkt. Doch auch die Effektlautsprecher bekommen einiges zu tun. Das erste Mal beeindruckt die gesamte Kulisse, als die Bienen in die freie Welt starten. Hier bekommt der Zuschauer eine sehr räumliche Wiedergabe geboten, die auch viele bi-direktionale Effekte zu bieten hat.

   
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
       
Gesamtwertung:

"Bee Movie" ist wieder mal ein solider Animationsfilm aus dem Hause Dreamworks mit schönen Bildern, aber zum Teil etwas starren Gesichtszügen. Technisch weiß die Blu-ray auf jeden Fall zu gefallen, das Bild hat Referenzklasse und der Ton knüpft stark daran an. Leider sind die Extras etwas zu kindgerecht und lassen tiefgründige Informationen über die Entstehung vermissen. Fans von CGI-Filmen können aber auf jeden Fall einen Blick riskieren.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de