Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  105 Leser online

 
     

Planet der Affen

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 07.11.2000
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 16.11.2000
   
Deutscher Titel: Planet der Affen
Originaltitel: Planet of the Apes
Land / Jahr: USA 1968
   
Regie:  Franklin J. Schaffner
Darsteller:  Charlton Heston , Roddy McDowall , Kim Hunter , Maurice Evans , James Whitmore , James Daly
       
Bildformat: Widescreen 2,35:1 (anamorph)
Tonformat: Englisch 5.1 Dolby Digital, Deutsch 5.1 Dolby Digital, Spanisch 5.1 Dolby Digital
Untertitel: Englisch, Deutsch für Hörgeschädigte, Spanisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Einleger mit Kapitelindex
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 28
Laufzeit: 107 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Fox Home Entertainment
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Colonel George Taylor und seine Crew befinden sich auf einer Raum-Zeit-Mission. Als ihr Raumschiff zweihundert Jahre in der Zukunft notwassern muss, kommt das weibliche Crewmitglied ums Leben. Nach und nach erforschen Taylor und seine restliche Mannschaft den kargen Planeten. Als sie endlich auf Lebensformen treffen, bricht der Wahnsinn über sie herein. Die vorhandenen Menschen sind Sklaven der herrschenden Rasse: Affen! Verzweifelt versucht die Mannschaft von diesem Planeten zu entkommen, doch dann lüftet Taylor ein schreckliches Geheimnis.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Neben dem Hauptfilm bietet der Silberling fünf (qualitativ mäßige) Trailer der Affensaga, ein paar Setfotos und Biographien. Nicht viel, obwohl in diversen Filmbüchern Fotos über die Entstehung der Masken existieren. Hier hätten man sicher stärker recherchieren und weiteres Material finden können. Auch Texttafeln zum Thema "Making-Of" sind keine auf der DVD zu finden.

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft - ausreichend)
     
Gestaltung:

Die Menüs dieses Titels bestehen aus einem Compositing von Standbildern. Die Farbgebung ist kräftig, als Animation läuft ein Warping ab. Insgesamt passen die Menüs sicher zum Film, wirken jedoch wie mit der heissen Nadel gestrickt. Dies ist zum Teil sicher eine Frage des Designs, auf der anderen Hand gibt es einfach nichts, was die Menüs inhaltlich anbieten könnten. Auch die Kapitelauswahl ist leider nicht animiert. So ein Menü hat ein solcher Film sicher nicht verdient.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Eine gute Archivierung scheint sich auszuzahlen. Anders können wir es uns nicht erklären, daß der Film aussieht, als wäre er erst vor wenigen Monaten auf entsprechendem Technicolor Material gedreht worden. Es drängt sich der Verdacht auf, daß hier vom original Negativ ein komplett neuer Transfer gemacht wurde. Lediglich an einigen wenigen Stellen sind Materialfehler zu erkennen, Drop-Outs treten so gut wie überhaupt nicht auf. Für einen Film dieses Alters ist das echt erstaunlich. Auch Körnung und Bildschärfe sind optimal, nur in einigen Effekt-Shots (wie z.B. der Schlußszene), wo das Material mehrere Male kopiert werden mußte, fallen qualitative Veränderungen auf. Die Farbtemperatur wirkt gewöhnungsbedürftig, ist jedoch damals eindeutig als Stilmittel eingesetzt worden.

     
Wertung:
   (gut - sehr gut)
   
Tontest:

Ja, was ist das? Vom ursprünglichen Mono Mix ist nicht mehr viel übrig geblieben. Auf der DVD befinden sich neue gemischte 5.1 Fassungen des Originaltons. Auch wenn der Ton situationsbedingt sehr centerlastig klingt, ist hier mit sehr viel Liebe zum Detail gearbeitet worden. Nur der nasale Charakter des Originals ist erhalten geblieben, was aber nicht weiter verwunderlich ist. In Sachen Dynamik schlägt sich der Ton ebenfalls wacker, gerade die Musik weiß hier zu gefallen. Auch wenn die DVD gegen neuere Produktionen nicht den Hauch einer Chance hat, werten wir wegen des guten Willens und der guten Umsetzung, unter Berücksichtigung des nahezu historischen Ausgangsmaterials, nach oben auf.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

Ein Klassiker macht seinen Weg auf DVD und dazu noch einen guten Eindruck. Fox hat sich wirklich Mühe gegeben, aus dem Ausgangsmaterial das Beste herauszuholen. Schade, daß die DVD aufgrund mangelnder Features eine so traurige Gesamtwertung erhält. Wer es jedoch nur auf den Hauptfilm abgesehen hat, kann und muß ohne zu zögern und guten Gewissens zuschlagen.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:
   


 

 

Bild- und tontechnisch kann diese DVD überzeugen. Das Alter des Film entschuldigt die spärliche Ausstattung teilweise, so daß diese DVD durchaus zu empfehlen ist![...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 4/5 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Der Schatzplanet

(RC 2 )
 

Faszination Planet Erde

(RC 2 )
 

Good Vibrations - Sex vom andern Stern

(RC 2 )
 

Outland

(RC 2 )
 

Pitch Black - Special Edition

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 4
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de