Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  119 Leser online

 
     

Stealing Rembrandt

Klauen für Anfänger

  

Getestet von Guido Wagner

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 21.01.2005
Verleihfenster: 02.12.2004
Im Handel ab: 07.01.2005
   
Deutscher Titel: Stealing Rembrandt
Originaltitel: Rembrandt
Land / Jahr: DK 2003
Genre: Komödie
   
Regie:  Jannik Johansen
Darsteller:  Lars Brygmann , Jakob Cedergren , Nikolaj Coster Waldau
       
Bildformat: 1,85:1 Widescreen (letterboxed)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: keine
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box (transparent)
Kapitel: 30
Laufzeit: 104 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 5 / Single Layer
Anbieter: MFA Film Distribution
     
Testequipment: unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Vater und Sohn werden engagiert, um in einem Museum ein Kunstwerk zu stehlen. Aus Versehen nehmen sie das falsche Gemälde mit: Dänemarks einzigen Rembrandt! Was tun, wenn auf einmal Interpol, die dänische Polizei und natürlich die ganze dänische Unterwelt hinter einem her ist?

"Stealing Rembrandt" ist durch eine wahre Begebenheit inspiriert: den größten - und dümmsten - Museumsraub in der Geschichte Dänemarks.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Neben dem Trailer zum Film und zwei weiteren Werbetrailern haben wir leider nichts gefunden. Das ist ganz klar zu wenig.

   
 
Wertung:  
     (ungenügend - mangelhaft)
     
Gestaltung:

Auch wenn die Gestaltung sehr ansprechend geworden ist, zählt das Menü dieser DVD doch eher zu den schlichten seiner Art. Nur ein kurzes Intro wurde animiert, ansonsten gibt es nur Standbilder. Selbst die Musikuntermalung ist nicht in allen Menüs vorhanden. So bleibt ein zwar hübsches, jedoch leider technisch armes Menü.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Die anfangs aufkommende Freude über die durchaus gute Bildschärfe wird sehr schnell getrübt durch die häufig auftretenden Nachzieheffekte, die den ausgiebigen Einsatz von Schärfe-Filtern vermuten lassen. Darüber hinaus hat uns auch das Kontrastverhalten nicht überzeugt. Helle und dunkle Bildteile weisen, sobald sie einen bestimmten Wert übersteigen, keinerlei Details auf und werden nur noch flächig dargestellt. Auch die Digitalisierung ist nicht durchgehend gelungen, da sich des Öfteren leichte Blockmuster bilden. Um dem Ganzen die Krone aufzusetzen liegt das Bildmaterial nicht in anamorpher Form, sondern letterboxed vor. Dass die Farben recht blass und ausdruckslos wirken, schreiben wir den Intentionen des Regisseurs zu. Zusammenfassend bleibt ein recht fader Beigeschmack. Aus bildtechnischer Sicht ist diese DVD doch recht enttäuschend.

     
Wertung:
   (ausreichend)
   
Tontest:

Auch wenn es in einigen Szenen etwas mit etwas Action zur Sache geht, wird der Film in erster Linie durch ruhigere von Dialogen durchsetzte Szenen geprägt. Dabei werden die Stimmen gut wiedergegeben, auch wenn sie ab und zu ein wenig belegt klingen. Ansonsten gibt sich der Ton doch eher unauffällig.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Diese nette kleine Gaunerkomödie hätte eine bessere Umsetzung verdient. An allen Ecken und Enden hat man das Gefühl, dass hier ohne die notwendige Liebe zum Detail gearbeitet wurde.

       
 
Wertung:
  (ausreichend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

3 Engel für Charlie

(RC 2 )
 

Basic Instinct 2

(RC 2 )
 

Bounce

(RC 2 )
 

Ein Colt für alle Fälle - Season 1

(RC 2 )
 

Ein Fall für die Borger

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de