Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  183 Leser online

 
     

Trance

Das Böse stirbt nie

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 11.07.2002
Im Handel ab: 12.12.2001
   
Deutscher Titel: Trance - Das Böse stirbt nie
Originaltitel: Trance
Land / Jahr: USA 1998
   
Regie:  Michael Almereyda
Darsteller:  Rachel O´Rourke , Lois Smith , Alison Elliott , Jared Harris , Christopher Walken
       
Bildformat: 1,85:1 Widescreen (letterboxed)
Tonformat: Deutsch (dts 5.1; Dolby Surround 2.0)
Englisch (Dolby Surround 2.0)
Untertitel: Deutsch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: nein
Verpackung: Amaray Box (transparent)
Kapitel: 12
Laufzeit: 94 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Sunfilm Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Eine 2000 Jahre alte Mumie einer keltischen Hexe versucht, die Gestalt einer junden Frau anzunehmen und damit ins Leben zurückzukehren. Scheinbar unaufhaltsam bahnt sie sich einen blutigen Weh in die Realität. Und der Kampf mit dem Geist der Höllenexe stürzt eine ganze Familie ins Unglück...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Bis auf einige Trailer hat die DVD rein gar nichts zu bieten. Die Quittung heisst...

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft)
     
Gestaltung:

Das Menü hat ein sehr düsteres, teils abstraktes Erscheinungsbild. Bis auf das Haupt- und Kapitelmenü wurde nichts weiter animiert. Das nicht-anamorphe Menü hat ansonsten nichts zu bieten.

     
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

Sunfilm ist leider für eher mittelmäßige Bildtransfere bekannt, dennoch kann "Trance" durchaus befriedigen. Ein kleiner Wehrmutstropfen zum Anfang: Das "Widerscreen" auf dem Cover sollte nicht mißverstanden werden, denn ein anamorphes Bild sucht man vergebens. Das Bild ist dennoch, im Vergleich zu anderen Sunfilm-Titeln, relativ rauscharm. Die Schärfe befindet sich meist auf knapp gutem Niveau, auch wenn immer wieder eine gewisse Unschärfe bei Bewegungen auszumachen sind. Die Farben sind natürlich und setzen den Film meist ordentlich in Szene. Leider gibt es aber auch bestimmte Kompressionsfehler, Nachzieheffekte und andere kleine Mängel.

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
Tontest:

Sunfilm und die dts-Spur...Sinn oder Unsinn. Fraglich nur, wieso man auf einen Dolby Digital 5.1-Track verzichtet hat, da die meisten Konsumenten mit Dolby Digital mehr anfangen können als mit dts. "Trance" hat einige nette Surroundeffekte zu bieten, die allerdings an keine Hollywood-Blockbuster herankommen. Die Dialoge klingen in der Dolby Digital 2.0-Fassung etwas besser.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Durchschnittlicher B-Movie mit ebenso durchschnittlicher DVD. Technisch ist die Qualität in Ordnung; Extras gibt es praktisch keine. Die DVD sollten sich nur hart-besonnene Fans kaufen. Auch wenn man denken könnte, dass Christopher Walken eine große Rolle in dem Film spielt, so sollte man nicht enttäuscht sein, wenn dieser nur wenige Minuten im Film zu sehen ist.

       
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Der Morgen stirbt nie

(RC 2 )
 

Dreamcatcher

(RC 2 )
 

Hitman - Jeder stirbt alleine

(RC B )
 

Mitternacht im Garten von Gut und Böse

(RC 2 )
 

Unsere Erde

(RC 0 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de