Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  116 Leser online

 
     

Hennes Bender - Komm geh weg Live

  

Getestet von Stefan Scheller

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 03.01.2007
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 17.11.2006
   
Deutscher Titel: Hennes Bender - Komm geh weg Live
Originaltitel: Hennes Bender - Komm geh weg Live
Land / Jahr: D 2006
Genre: Komödie
   
Darsteller:  Hennes Bender , Heinz-Peter Lengkeit , Ingo Oschmann , Hendrik Nachtsheim , Gerd Knebel
       
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 2.0 stereo), Kommentar (Dolby Digital 2.0 stereo)
Untertitel: keine
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: DigiPak
Kapitel:
Laufzeit: 103 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: ohne Altersbeschränkung
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (2x)
Anbieter: Turbine Medien GmbH
     
Testequipment: unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Hennes Bender, Gewinner des deutschen Comedy Preises 2004 als bester Newcomer, präsentiert hier sein aktuelles Soloprogramm "Komm geh weg", in einer im Vergleich zur TV Ausstrahlung deutlich erweiterten Fassung. Hennes ist quirlig und redegewandt wie immer, gibt Verhütungstipps, veralbert bekannte Größen von Gollum über Darth Vader bis hin zu Yoda und Herbert Grönemeyer und nimmt auch beim Gespräch mit seiner Blase und seinem Anrufbeantworter kein Blatt vor den Mund. Wer hier jetzt Chaos vermutet hat Recht, doch es ist Wahnsinn mit Methode, der dahinter steckt und der dafür sorgt, dass sich jeder beim Betrachten amüsiert wie Bolle.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die Extras des vorliegenden Sets sind erfreulich umfangreich ausgefallen.

Auf Disc 1 gibt es neben dem Hauptprogramm noch einen Audiokommentar mit Hennes Bender und Thomas Nicolai, der recht amüsant ist. Als weiteres kleines Gimmick kann man das Intro bezeichnen. Dazu jedoch mehr bei der Menübewertung weiter unten.

Disc 2 enthält eine Fülle an Bonusmaterialien, die zusammen eine Laufzeit von über zwei Stunden haben. Gerade bei einer reinen Comedy DVD ist das schon mehr als beachtlich. Im Einzelnen handelt es sich um folgende Beiträge:
Der Punkt Haste nich´ gesehen! enthält ein Making of (19:53) mit optionalem Audiokommentar, Was danach geschah (14:12), wo man Hennes dabei beobachten kann, wie er nach der Show (aber noch mit Publikum) diverse Trailer für RTL drehen soll, den so genannten Schnelldurchlauf (1:29), zu dem ich nicht zuviel verraten möchte, sowie einen kurzen Storyboard-Show-Vergleich (1:18).
Hennes´ Video-Archiv zeigt zwei alte Live-Auftritte (7:45 und 10:50) sowie ein kurzes Intro mit Hennes.
Daneben finden wir Hennes trifft Badesalz (19:25) und Hennes beim Urologen (6:45), wobei gerade letzterer Beitrag recht ungewöhnlich in diesem Umfeld ist, wenn auch sehr lehrreich...
Der nächste Menüpunkt, Warten auf Godot enthält den gleichnamigen Sketch von Hennes Bender und Heinz-Peter Lengkeit mit Intro Lengkeit gegen Bender (11:15), einmal Live bei Nightwash (6:45) und als Demo von 1995 (3:10), alles jeweils inkl. optionalem Audiokommentar! Erwähnen sollte man hierbei, dass gerade die älteren Aufnahmen teilweise eine gruselige Bildqualität haben. Dies wird jedoch schon beim Einlegen der DVD mit einem Hinweistext angekündigt, und es trübt auch nicht wirklich den Genuss des Materials.
Abgerundet werden die Extras von Cedric - Der Film (10:15), einem animierten Kurzfilm inkl. Audiokommentar und Making-Of (1:55), in dem Hennes die Synchro eines der Charaktere übernommen hat sowie dem Turbine Teleshop mit Hennes und Ingo Oschmann (8:00). Dieser Beitrag ist witziger als er klingt und lohnt sogar mehrmaliges Ansehen.
Zu guter letzt gibt es noch den Dank (4:20), ganz in Hennes´ Manier gesprochen und musikalisch begleitet zum Genießen.

Alles in allem sind die Extras nicht nur umfangreich, sondern auch größtenteils sehr komisch, was man zunächst beim Lesen der Titel so nicht unbedingt vermuten würde. Das schöne DigiPak enthält übrigens als zusätzliches Schmankerl noch ein sexy Poster. Lasst Euch überraschen.

   
 
Wertung:  
     (sehr gut)
     
Gestaltung:

Bevor man in das Menü gelangt, erwartet den Zuschauer augenscheinlich zunächst der übliche Warnhinweis zum Kopierschutz. Wenn man aber den Rolltext genauer liest und vor allem bis zum Ende durchhält (wegschalten ist möglich), sieht man, dass sich Hennes hier persönlich über genau diese von uns und jedem ehrlichen Käufer so gehassten Raubkopiererspots und Warnhinweise lustig macht. Dies ist erfrischend anders, ehrlich, und Balsam für die so oft unnötigerweise verärgerte Käuferseele.

Das Menü selbst ist durchweg gut gemacht, dezent animiert und bis in die letzten Untermenüs mit Musik unterlegt. Die Navigation geht leicht von der Hand, die Schriftart ist gut lesbar und die Gesamtgestaltung wirkt stylish und passend. Das kleine Label Turbine hat hier, wie auch schon bei der Zusammenstellung der Extras, ganze Arbeit geleistet und zeigt so manchem großen Anbieter (wieder mal) eine lange Nase.

     
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
     
Bildtest:

Die Bildqualität hinterlässt einen guten Eindruck. Das fängt schon bei der Schärfe an, die sowohl in den vielen Totalen als auch in den gelegentlichen Nahaufnahmen kaum etwas zu wünschen übrig ist. Zwar fallen selten leichte Nachschärfungen auf, aber insgesamt bleiben diese die Ausnahme. Besonders wenn die Kamera direkt auf Hennes´ Gesicht einzoomt, kann man jede Hautunreinheit und jedes Haar sehr gut erkennen. Die Farben wirken schön bunt, Hauttöne sehen natürlich aus, gelegentlich auch etwas blass, was aber an den hellen Bühnenscheinwerfern liegt. Der Kontrast weist gute Werte auf, nichts überstrahlt und auch der Schwarzwert liegt auf einem guten Level. Dropouts oder sonstige Defekte waren nicht zu entdecken, was bei dem neuen Produktionsdatum aber auch als selbstverständlich gelten sollte - sollte deswegen, weil es leider viel zu oft in letzter Zeit auch traurige Gegenbeispiele gab. Abgerundet wird das Bild von der guten Kompression, die sich ebenfalls keine Ausrutscher leistet.

Zur Bildqualität des Bonusmaterials muss man sagen, dass diese sehr schwankt. Die neueren Beiträge können mit dem Hauptprogramm durchaus mithalten, die älteren dagegen leiden unter diversen Mängeln, die zu einer befriedigenden bis teils gruseligen Qualität führen. Allerdings findet dies hier in der Bewertung keine Berücksichtigung, da es sich eben auch nur um Bonusmaterial handelt, das ohnehin vom Inhalt lebt und weniger von der technischen Raffinesse. Hier freut man sich eher, dass solches Material überhaupt mit auf den Silberling gepackt wurde.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Der Ton bietet auch keinen Anlass zur Klage. Natürlich darf man kein Effektgewitter wie bei einem Hollywood Blockbuster erwarten, dafür handelt es sich ja aber auch um einen Live Comedy Auftritt. Zumindest bietet die DVD allerdings die Wahl zwischen Dolby Digital 2.0 Stereo und Dolby Digital 5.1, auch wenn sich die beiden Tracks nicht allzu sehr unterscheiden. Bei der 5.1 Tonspur liegt auf den hinteren Lautsprechern der Applaus des Publikums, was eine schöne "ich glaub ich bin selbst dabei" Atmosphäre schafft, jedoch muss man auch mit der Stereo Spur nicht traurig sein.

Dass die Tonspuren völlig sauber klingen und die Sprachverständlichkeit sehr gut ist, dürften wohl die wichtigsten Merkmale bei solch einem Programm sein, und die DVD erfüllt auch hier die Erwartungen ohne größere Einschränkungen. Die Lautstärke ist optimal ausbalanciert, einzig beim Turbine Logo im Intro ist den Machern der Pegel wohl etwas zu weit nach oben gerutscht.

Für die Tonqualität der Bonusmaterialien gilt dasselbe wie für das Bild. Auch hier muss man bei manchen Beiträgen Abstriche machen, was dem Spaß aber keinen Abbruch tut.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

Hennes Benders erste DVD ist rundum gelungen. Neben dem wirklich witzigen Programm in sehr ansprechender Bild- und Tonqualität gefallen die einfallsreichen und liebevoll zusammengestellten Extras und die wertige Verpackung in einem schönen DigiPak inklusive beiliegendem Poster. Wieder einmal zeigt Turbine, das Label dem wir schon die schönen Didi Veröffentlichungen verdanken, wie eine gut gemachte DVD daherkommen muss. Respekt und weiter so. Allen Hennes Bender Fans und solchen, die es noch werden wollen, kann der Kauf dieses Sets uneingeschränkt empfohlen werden.

       
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:


 

 

Hennes Bender kommt aus dem Ruhrpott. Das scheint der Fleck auf der Landkarte zu sein, wo lokale Comedy nach und nach auch den gesamtdeutschen Raum erobert. Ob Ingo Oschmann, Hans-Werner Olm oder Dieter Nuhr – sie alle haben hier auf kleinen Kellerbühnen angefangen. Auch Hennes Bender kommt von der kleinen Hinterhofshow und verdankt seinen Durchbruch, wie viele andere des Fachs, dem Quatsch[...] mehr>>

DVD-Palace-Wertung: 07/10 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Der Weg nach El Dorado

(RC 2 )
 

Dreamcatcher

(RC 2 )
 

Ghost Dog - Der Weg des Samurai

(RC 2 )
 

Leichen pflastern seinen Weg

(RC 2 )
 

Xiaos Weg

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de