Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  99 Leser online

 
   01.03.2006 - Rubrik: Redaktion  
  Kolumne: Monatsrückblick 02.2006
 
 

Der im Januar angekündigte Start der HD-DVD und Blu-ray Disc sorgte natürlich auch im Februar für viel Gesprächsstoff. Wobei die tatsächlichen Vorgänge rund um den Start der Formate wohl nur von wenigen durchschaubar sind. Einmal heißt, es werde keine analoge HDTV-Ausgabe geben, dann wieder soll dies nur optional auf Wahl der Studios sein, am nächsten Tag wiederum heißt es, der neue Kopierschutz AACS könne gar einzelne Player, deren System modifiziert wurde, abschalten. Kein Wunder, dass viele potenzielle Käufer verschreckt werden. Die neueste Entwicklung ist hingegen recht erfreulich - so wird scheinbar in letzter Minute doch noch von der heruntergerechneten Ausgabe über YUV abgegangen. Bis zum Jahr 2010 soll demnach auch über den analogen YUV-Ausgang jedenfalls die volle HDTV-Auflösung ausgegeben werden können, erst danach soll es den Anbietern möglich sein, optional die Auflösung zu beschränken und ab 2013 soll demnach die Ausgabe über YUV in voller Auflösung nicht mehr möglich sein. Der Hintergrund dabei: bis 2013 dürften wohl in den USA weitgehend sämtliche HDTV-Geräte über HDMI oder DVI-HDCP Anschlüsse verfügen, wodurch die Notwendigkeit nach HDTV-Ausgabe über YUV schlicht entfallen würde. Für die Käufer bedeutet dies erstmal eine langjährige Schonfrist, die wohl notwendig geworden ist, um der HD-DVD bzw. der Blu-ray Disc überhaupt eine Chance am Markt zu geben. Welcher Amerikaner mit einem HDTV-Gerät hätte schließlich seinen TV gewechselt nur um dann 25-40 US$ pro Titel ausgeben "zu dürfen", wenn er pro Tag aus knapp 300 Stunden HDTV-Angeboten über Fernsehen auswählen kann?

Auch gibt es mittlerweile erste Preisvorstellungen: So sollen Blu-ray Discs von Sony Pictures Home Entertainment zwischen 25 und 30 US$ kosten, jene von Lions Gate dürften für 30 bis 40 US$ UVP in den Handel kommen. Auch gibt es nun einen Starttermin für die Blu-ray Disc: die ersten Blu-ray Disc erscheinen demnach von Sony Pictures und Lions Gate im Mai, also zwei Monate nach den ersten HD-DVDs. Der Zeitabstand ist daher im Endeffekt gar nicht so groß.

Den DVD-Markt betreffend hat der Februar ein weiteres Mal wesentliche Probleme der deutschen Studios gezeigt. Während in den USA bereits reihenweise die für Oscars nominierten Filme auf DVD erscheinen, laufen diese Filme in Deutschland erst im Kino an. Dazu kommt, dass die US-DVDs technisch und inhaltlich sowie optisch wieder immer öfter besser sind als in Deutschland - was also soll die nicht unerhebliche Anzahl an Leuten, die auf deutschen Ton keinen Wert legen, davon abhalten, diese DVDs zu importieren, die noch dazu oft sogar weniger als zwei Kinokarten kosten? "Saw II", "Lord Of War", "Walk The Line" und "The Constant Gardener" sind aktuellste Beispiele dafür, dass die Veröffentlichungsstrategien deutscher Verleiher oftmals nicht ideal sind. Teilweise gab es die DVDs im Ausland bereits vor dem deutschen Kinostart, teilweise erschien die DVD im Ausland unmittelbar nach dem deutsche Start. Und dann wundert man sich über Umsatzrückgänge. Denn selbstverständlich spielen ausländische Veröffentlichungen nicht selten auch im Zusammenhang mit Raubkopien eine Rolle. Die Versuchung, sich eine Raubkopie zu holen, steigt schließlich, wenn man diese als qualitativen "DVD-Rip" bekommt und die Vorlage für einen solchen bildet eben oft eine ausländische DVD-Version. Hier muss sich also bald etwas tun - weltweit einheitliche Starttermine sollten möglichst verwirklicht werden. Dass dies geht und die Synchronisation keine Ausrede sein kann, zeigen viele Beispiele von einheitlichen Startterminen.

Ansonste sah man aber deutlich, dass das Jahr schon in vollen Zügen begonnen hat. War der Januar noch recht spärlich gesäht, was interessante DVD-Veröffentlichungen betraf, wurden im Februar viele, zum Teil auch sehr interessante, Neuheiten auf den Markt gebracht. Ein Gang in die Geschäfte bzw. Videotheken lohnt also.

   
Quelle: Digital-Movie.de (sp)
    
 

Jetzt den Newsletter abonnieren !

  






© 2015
Digital-Movie.de