Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  74 Leser online

 
 
   14.09.2004 - Rubrik: DVD Special  
  Special: "Star Wars" - Die Versionen
 
 



Nach zahlreichen Gerüchten und Spekulationen über weitere Änderungen an der bereits überarbeiteten Special Edition, scheint es nun Fakt zu sein, dass tatsächlich diverse kleinere Änderungen vorgenommen wurden, um die Teile 4 bis 6 an die neuen Star Wars-Filme Episode I und II anzupassen. So berichtet die amerikanische Website www.thedigitalbits.com über zahlreiche Veränderungen in der DVD-Version, die aber hauptsächlich nur im Detail zu erkennen sind. So scheint es, als ob George Lucas erneut Feintuning an der klassischen Trilogie betrieben hat, um die inzwischen schon über 20 Jahre alten Filme dem heutigen Stand anzupassen.



Teil IV – Eine neue Hoffnung:
Im ersten Teil der alten Saga hat Lucasfilm vor allem technische Details verfeinert. So zeigen diverse Screenshots, dass Jabba the Hutt erneut verändert wurde, um ihn an den aus Episode I und II bekannten Jabba anzupassen. Im Gegensatz zur Special Edition aus den 90ern hat sich nochmal einiges getan und so sieht der feiste Ganove nun deutlich detaillierter aus. Des Weiteren wurden diverse Lichtschwerter entweder in ihrer Leuchtkraft verstärkt oder abgeschwächt. Das Monster in der Müllverwertungsanlage des Todessterns hat nun ein deutlich feineres und detailliertes Aussehen. Man könnte noch zahlreiche weitere Änderungen aufführen, aber da vor allem Kleinigkeiten verändert wurden, zählen wir hier nicht alle auf.

Teil V – Das Imperium schlägt zurück:
Auch beim zweiten Teil hat es einige Veränderungen gegeben, die sich ebenfalls meist nur im Detail erkennen lassen. Eine durchaus gelungene Änderung ist der Austausch des Hologramms des Imperators, der in "Das Imperium schlägt zurück" noch von einer Frau gespielt wurde. Die Darstellerin wurde nun gegen eine Projektion des Imperators, gespielt von Ian McDiarmid, ausgetauscht, der die Rolle auch im letzten Teil und in Eisode I und II spielt. Neben dieser Änderungen hat der Film zahlreiche weitere neue Details zu bieten.

Teil VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter:
Beim letzten Teil der Saga wurden viele Änderungen vorgenommen, um den Film an das komplette Werk anzupassen. Damit die alten Teile mit den neuen Episoden I, II und später auch III, besser zusammenpassen, sieht man nun z.B. auch die Stadt Naboo bei den Feiern am Ende des Films. Auf Coruscant sind nun auch der Galaktische Senat und der Jedi-Tempel zu bewundern. Am Ende gibt es noch eine Änderung, die vielen Fans übel aufgestoßen ist, da es bislang nur ein Gerücht war. Denn der "Macht"-Geist von Anakin, der damals von Sebastian Shaw gespielt wurde, wird nun von Hayden Christensen verkörpert, der auch in EP II die Figur des Anakin Skywalkers spielt. Das ist zwar für viele ärgerlich, inhaltlich aber durchaus sinnvoll, da der Geist von Anakin ja nicht gealtert ist.

Abschließend lässt sich sagen, dass man die Änderungen erst bewerten kann, wenn die DVD hierzulande erschienen ist und man das Gesamtwerk gesehen hat. Es scheint aber so, dass viele Kleinigkeiten hinzugekommen sind, um die Saga technisch aufzuwerten und um alte, offensichtliche Special Effects etwas zu kaschieren. Leider spalten sich die Meinungen über Veränderungen an der Saga, denn die eingefleischten Fans hätten es bevorzugt, wenn die "unangetastete" Urversion auf DVD erschienen wäre. Wir denken allerdings, dass gewisse Änderungen zu begrüßen sind und nicht pauschal als schlecht oder unpassend abgestempelt werden sollten. George Lucas ist bekannt dafür, seine Werke auf den heutigen Stand der Technik zu bringen, der zu jener Zeit noch nicht zu erreichen war. "Star Wars" kann ohne Zweifel als Beispielexemplar seiner Bemühungen genannt werden.

   
Quelle: Twentieth Century Fox Home Entertainment / Digital-Movie.de (fk)
   
  Links zum Artikel:
  www.foxhome.de
  www.thedigitalbits.com
  Special: "Star Wars" - Daten und Fakten
  Special: "Star Wars" - Inhalt und Bilder
  Special: "Star Wars" - Personen und Figuren
 

    
 

Jetzt den Newsletter abonnieren !

  






© 2015
Digital-Movie.de