Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  89 Leser online

 
   21.02.2006 - Rubrik: Games  
  Filme für die PSP: UMDs ein Riesen-Flop
 
 

Während hierzulande immer mehr Studios Video-UMDs für die Sony Playtstation Portable veröffentlichen, zeichnet sich in den USA bereits ein Flop der kleinen Scheiben ab. So wollen die großen Filmfirmen ihr Angebot deutlich zurückschrauben. Paramount Pictures will in den kommenden Monaten sogar gar keine neuen Filme mehr als UMD veröffentlichen, obwohl der Verleih zu den Marktführern in diesem Segment gehört.

Dass dieser Markt aber nicht sehr lukrativ sein soll, zeigen auch Marktanalysen, wonach ein Titel nur ca. 40000-50000 Mal über den Ladentisch wandern soll. Ben Feingold, Präsident von Sony Pictures Home Entertainment, sieht den ausbleibenden Erfolg an der fehlenden Funktion der PSP, Videos über Kabel auch am TV abspielen zu können. Außerdem macht er geriptte DVDs für den Mißerfolg verantwortlich, da viele Verbraucher lieber die eigene DVD rippten, um diese dann mittels Memory Stick auf der PSP wiederzugeben.

Dass die UMD zumindest im Filmbereich ein Flop werden würde, war uns bereits seit langem klar, da der für den Kunden entscheidende Faktor, der Verkaufspreis, extrem hoch angesiedelt ist, sodass Film-UMDs meist mehr kosten, als eine DVD, die neben besseren technischen Eigenschaften außerdem Extras beinhalten. Sollte der Preis der Universal Media Disc so hoch bleiben, sehen wir auch für den deutschen Markt schwarz.

   
Quelle: Digital-Movie.de (fk)
    
 

Jetzt den Newsletter abonnieren !

  






© 2015
Digital-Movie.de