Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  112 Leser online

 
   08.12.2006 - Rubrik: Allgemein  
  Neue FAQs: Telecine + Halbbilder
 
 

Weiter geht´s mit unserer Wissens-Initiative. Schließlich sollen unsere Leser mitreden können, wenn speziell in Zeiten von HDTV mit Fachbegriffen geprotzt wird.

Was ist der 3:2-Pulldown (Telecine)? Will man Kinofilm auf NTSC-DVD überspielen, so müssen aus den 24 Fps der Quelle 30 (genauer: 29,97) Fps auf dem Zielmedium erzeugt werden. Dies ist rein theoretisch rechnerisch zwar möglich, nicht jedoch in der Praxis. Denn von der "Realität" existiert auf Film nur eine Foto-Abfolge von 24 aufeinander folgenden Bildern. Aus diesen müssen nun 30 gemacht werden, was aber nicht geradzahlig geht. Wie macht man also aus 24 Bildern 60?

Die Antwort weiß unsere FAQ!


Halbbilder: Es gibt kaum eine Technik, die von Heimkino-Freunden so wehement gehasst wird, wie die Halbbildtechnik, auch Interlacing genannt. Dabei spricht zunächst nichts gegen diese Erfindung, machte sie doch Fernsehen überhaupt erst möglich. Doch warum ist Interlacing heute so unbeliebt und warum kann man nicht einfach auf Vollbilder umstellen?

Mehr dazu in unserer FAQ!

   
Quelle: Digital-Movie.de (cb)
   
  Links zum Artikel:
  Was ist der 3:2-Pulldown (Telecine)?
  Interlacing: Bildaufbau aus Halbbildern
    
 

Jetzt den Newsletter abonnieren !

  






© 2015
Digital-Movie.de