Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  108 Leser online

 
   18.11.2006 - Rubrik: Allgemein  
  Kommentar: HD DVD - Hoch lebe der Substandard?
 
 

Es ist immer gut zu wissen, dass auch die Industrie bei Digital-Movie.de mitliest. So erreichte uns am 17.11.2006 ein Leserbrief von Oliver Pasch, der dem ein oder anderen Besucher des Beamertreffens nicht nur als Homecineast, sondern auch als Technik-Chef der CinemaxX AG ein Begriff ist. Wir möchten unseren anderen Lesern seine Argumente in Bezug auf unsere jüngste Veröffentlichung "Spät dran, scharf aber rucklig: HD DVD und Blu-ray kommen" nicht vorenthalten:

"Lieber Christian,

eigentlich kann ich ja kaum glauben, was ich hier lese und momentan in Bezug auf die HD-Medien mit quasi gewollt-prinzipbedingtem 3:2-Pulldown und 60-Hz-Bildausgabe passiert bzw. nach diversen Terminverschiebungen passieren soll: da soll dem deutschen Markt anscheinend ernsthaft dieses schreckliche aus NTSC-Zeiten stammende Ruckeln als neuer Standard verkauft werden? Schlimm genug, dass die Republik spätestens seit der Fußball-WM mit katastrophaler DVB-T-PAL-TV-Wiedergabe über billige LCD-Flatscreens - alles natürlich HD-ready! - verseucht ist, Otto-Normalverbraucher regelmäßig die "Tagesschau" auf 16:9 aufzieht und die breiten Köpfe als normal empfindet, jetzt fällt auch noch diese letzte Bastion hochqualitativer Bildwiedergabe, die eben nicht nur auf hoher Auflösung und Kontrast beruht, sondern auch auf einer natürlichen Bewegungsdarstellung. Hoch lebe der Substandard?

Spätestens die hier veröffentliche Aussage, dass "die Wiedergabe [mit 3/2 Pulldown] 100% dem Seherlebnis in jedem Kino" entspricht, kann ich natürlich von Amts wegen so nicht im Raum stehen lassen und Dir nur beipflichten. Selbstverständlich entspricht das nicht der Wiedergabe im Kino, wo wir in der Tat "24p" im engsten Sinne mit verdoppelter Bildfrequenz vorführen und damit auch horizontale Schwenks und Bewegungen flüssig darstellen. Wer sich mit Vorfreude auf die neuen Medien schon einen HD-ready-Beamer oder ein anderes Display gekauft hat, das kein 24p - und das dürften die meisten sein, auch ziemlich teure - kann, dürfte spätestens jetzt berechtigtermaßen reichlich sauer sein. Als Betreiber eines solchen Gerätes reihe ich mich da sogar persönlich ein.

Da vermag auch der Hinweis auf spätere Firmware-Updates zur 50-Hz-Wiedergabe von europäischem Ausgangsmaterial wenig zu trösten, weil nun einmal der Großteil der interessanten Filme aus Hollywood kommt.

Kurzum: ich glaub´ ich bin im falschen Film... und - hätte nie gedacht, sowas mal zu schreiben - ich will bitte meinen PAL-Speedup wiederhaben... zumindest als Option. Und wer einen Film so sehen will, wie er gedacht ist, muss halt nach wie vor ins Kino gehen - das hat ja auch was. Zugegeben, auch wir bieten nicht immer die optimale Qualität, die wir möchten, aber das liegt an den miserablen 35mm-Kopien, die wir leider zu häufig bekommen, nicht an unseren Projektoren.

Viele Grüße

Oliver Pasch
Director Technical Operations
CinemaxX AG

   
Quelle: Oliver Pasch / Digital-Movie.de (cb)
    
 

Jetzt den Newsletter abonnieren !

  






© 2015
Digital-Movie.de