Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  97 Leser online

 
   13.03.2006 - Rubrik: Allgemein  
  Erste deutsche HD-DVD
 
 

Wie das Branchenblatt Heise.de berichtet, wird die erste deutsche HD-DVD (die erste richtige HD-DVD, die seit Jahren erhältlichen WMV-HD DVD-Roms sind ja herkömmliche DVDs) am 26.6.2006 von der Firma Nixbu veröffentlicht. Es soll sich dabei um ein Bundle aus DVD und HD-DVD handeln - dementsprechend happig fällt auch der Preis von knapp 40 EUR aus. Ob man mit diesem Preis und dem eher unbekannten thailändischen Film "Der Geist von Mae Nok" viele Käufer anziehen wird können, muss sich erst zeigen. In den USA werden die ersten HD-DVDs von großen und bekannten Spielfilmen ja umgerechnet nur etwa 20 bis 25 EUR kosten.

Als Medium kommt eine zweischichte HD-DVD mit 30 GB Fassungsvermögen zum Einsatz. Die technischen Details sehen recht vielversprechend aus. Als Codec für das Bild wird Nixbu VC-1 (eine abgewandelte Form von H.264) verwenden, für den Ton kommt das neue DTS-Format DTS-HD mit 7.1-Kanälen zum Einsatz. Die Datenrate für das Bild liegt bei 16 mbps, die des Tons bei ungefähr 5 mbps.

Besitzer einer PSP werden Kopien des Film mit einer Pixelgröße von 320x240 erstellen können, Kopien in HD-Qualität sind offenbar nicht vorgesehen. Etwas ärgerlich ist, dass Nixbu über analoge Videoverbindungen keine volle HDTV-Auflösung bieten wird, sondern nur eine heruntergerechnete Variante mit 960x540 Pixeln. Zumindest für die USA hatte das AACS-Konsortium ja beschlossen, dass analoge Ausgänge wie YUV bis 2011 verbindlich die volle HDTV-Auflösung ausgeben können sollen, damit die Besitzer nicht HDCP-fähiger Geräte nicht um HDTV umfallen.

   
Quelle: Heise.de / Digital-Movie.de (sp)
    
 

Jetzt den Newsletter abonnieren !

  






© 2015
Digital-Movie.de