> Diese News drucken <

   Diese News stammt von Digital-Movie.de
   
    

05.04.2007 - Rubrik: Studio 
Buena Vista und der Blu-Ray Codec
   

Ab dem 05.April 2007 stehen die ersten Blu-ray Titel aus dem Hause Buena Vista in den Regalen der Händler. Darunter Blockbuster wie: „Pearl Harbor“ oder „The Guardian“, aber auch einige Disney Titel wie beispielsweise: „Dinosaurier“ oder „Himmel und Huhn“. Der Thriller „Flighplan“, der ebenfalls erschienen ist, konnte im Digital-Movie Test nur mittelmäßig abschneiden, obwohl er zu aller Überraschung mit dem effizienten VC-1 Codec von Microsoft daher kam.

Nach Sichtung einiger weiterer Discs, zeigte sich aber das man bei Buena Vista noch keinen einheitlichen Standart festgelegt hat. Mamutstreifen wie „Pearl Habor“, die wie gemacht für VC-1 oder Mpeg4 erscheinen liegen ernüchternder Weise in Mpeg2 vor, ebenso wie „Dinosaurier. Kevin Kostner darf man allerdings in Mpeg4/AVC praktisch ohne sichtbare Artefakte erleben, ebenso Will Smith, der als Staatsfeind Nr.1 ebenfalls ab sofort erhältlich ist. Wir sind gespannt, ob man sich in Zukunft für einen der effizienteren Codecs entscheidet, denn beispielsweise „Dinosaurier“ der momentan auf Herz und Niere geprüft wird, zeigt stellenweise einige Nachteile bedingt durch Mpeg2.

   
Quelle: Digital-Movie.de (ca)
     
 
© 1998-2015 by Digital-Movie, Alle Rechte vorbehalten. Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis darf kein Teil des Werks fürirgendwelche Zwecke vervielfältigt oder verändert werden, unabhängig davon, auf welche Art und Weise oder mit welchen Mitteln, elektronisch oder mechanisch, dies geschieht.