> Diese News drucken <

   Diese News stammt von Digital-Movie.de
   
    

08.01.2007 - Rubrik: Allgemein 
Studie: Verkaufszahlen von HD-Playern
   

Glaubt man dem Wallstreet Journal, so wurden bis dato insgesamt 695.000 Geräte verkauft, die in der Lage sind, HD-DVDs oder Blu-rays abzuspielen. Dabei beruft sich das Magazin auf eine Untersuchung von Tom Adams von Adams Media Research.

Nur rund 25.000 davon sind Standalone-Blu-ray-Player, eine recht ernüchternde Zahl. Anders sieht es aus, wenn man die Playstation 3 mit einbezieht, die wiederum rund 400.000 Mal verkauft wurde, wobei hier schwer einzuschätzen ist, wer die Konsole als Blu-ray-Player nutzt.

Rund 120.000 Geräte wurden in Form von Standlone-HD-DVD-Playern verkauft und stolze 150.000 HD-DVD-Player für die Xbox 360 wurden an den Mann gebracht. Tom Adams merkt an, dass diese Zahlen sogar besser sind als die 300.000 verkauften DVD-Player zum Start in 1997.

Zwar zeigen die Zahlen, sollten sie denn ungefähr stimmen, dass HD-DVD zumindest mehr Hardware verkauft hat, die auf jeden Fall zum Anschauen der neuen HD-Discs gedacht ist. Zwar hat das Blu-ray-Lager nominal mehr Hardware verkauft, allerdings relativiert sich die Verkaufszahl durch die vielen PS3-Verkäufe, da dort schwer abzuschätzen ist, wer die Konsole primär als BD-Player nutzt.

   
Quelle: Wallstreet Journal / Digital-Movie.de (fk)
     
 
© 1998-2015 by Digital-Movie, Alle Rechte vorbehalten. Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis darf kein Teil des Werks fürirgendwelche Zwecke vervielfältigt oder verändert werden, unabhängig davon, auf welche Art und Weise oder mit welchen Mitteln, elektronisch oder mechanisch, dies geschieht.