> Diese News drucken <

   Diese News stammt von Digital-Movie.de
   
    

25.12.2006 - Rubrik: Allgemein 
Kolumne: Rückblick und Ausblick
   

Liebe Leser, liebe Freunde, liebes Team,

2006 war wieder ein ereignisreiches Jahr, auch für Digital-Movie.de. Das neunte Jahr in Folge haben wir über interessante Themen aus den Bereichen DVD, Film, Heimkino und neuerdings auch Games berichtet. Ich selber bin seit nun mehr knapp fünf Jahren mit an Bord und freue mich außerordentlich, Euch dieses Jahr zum ersten Mal als Chefredakteur einen Rückblick, aber vor allem Ausblick präsentieren zu können.

In diesem Jahr gab es erneut viele Veränderungen, sowohl auf dem Markt, als auch in unserer Redaktion. Bekannte Gesichter sucht man inzwischen zum Teil vergebens und neue Redakteure sorgen mit ihrer fleißigen Arbeit für frischen Wind.
Unser langjähriger Kollege, Stefan Paulmayer, – ohne ihn würde ich diesen Text jetzt nicht schreiben - hat die Redaktion verlassen und arbeitet nun fleißig an seinem Magister in Rechtswissenschaften, mit dem Ziel zu promovieren. Letztlich hat er Prioritäten gesetzt und sich dafür entschieden, sein Hobby "Heimkino" nun wieder mehr im privaten Rahmen zu betreiben und die Zeit in sein Studium zu stecken. Wir wünschen ihm dafür alles Gute und viel Erfolg!
Aber auch weitere Redakteure, wie Lasse Schmid, kümmern sich nun verstärkt um ihr Studium, veröffentlichen aber als freie Mitarbeiter in regelmäßigen Abständen interessante Artikel, wie zum Beispiel die gern gelesenen Kino-Kritiken.

So bedauerlich manche Ereignisse auch sind, so freuen wir uns umso mehr über neue Gesichter. Dazu gehören unter anderem Deniz Caglar, der sich seit dem Sommer täglich um interessante Spielenews kümmert, sowie Stefan Schweibert und Patrick Scharnowski, die trotz ihres Studiums Zeit für DVD-News finden. Wir hoffen, dass es auch 2007 neue Gesichter in die Redaktion schaffen werden, um die interessanten Informationen weiterhin für Euch aufbereiten zu können.

Ganz besonders möchte ich aber auch Mitgründer und Herausgeber Christian Bartsch und seine Frau Regine erwähnen, die 2006 ihren ersten Sohn Adrian bekommen haben. Trotz der neuen Vateraufgaben hat Christian weiterhin Zeit gefunden, Artikel zu veröffentlichen und seit einigen Wochen schreibt er wieder regelmäßig interessante Veröffentlichungen, wie zuletzt die Berichte über die "Ruckelorgie" bei HD-DVDs und Blu-ray oder interessante Hardware-Tests.

Kommen wir nun zu Ereignissen, die den Markt auch 2006 sich weiterentwickeln haben lassen. Eigentlich sollte bereits 2005 schon das Jahr des "HDTV" werden, doch dank nicht einzuhaltender Termine starteten die neuen Formate, HD-DVD und Blu-ray, erst in diesem Jahr und das eigentlich auch nur in Japan und in den USA. Denn während der Startschuss in Europa eigentlich erst in den letzten Wochen nach und nach gefallen ist, konnte zumindest die HD-DVD bereits im April in Nordamerika starten. Bis heute verkaufen sich beide Formate eher schleppend, wobei die eigentlich mit weniger Chancen dotierte HD-DVD bislang die Nase vorn zu haben scheint. Aus technischer Sicht wird dem Kunden momentan das attraktivere Produkt geboten, das im Gegensatz zur Blu-ray bereits neuartige Features, Tonformate und meist effektiver arbeitende Bildcodecs zu bieten hat. Die Europäer hatten sich eigentlich auf einen noch rechtzeitigen Weihnachts-Start im November gefreut, doch "leider" bemerkte Toshiba in letzter Sekunde einen Fehler in einem Chip eines Zulieferers, der nicht per Software-Update behoben werden konnte, sodass die gesamte Charge mit neuen Chips ausgestattet werden musste. Immerhin haben es wenige Tausende (nur ca. 1200) Stück in der Weihnachtswoche doch noch in den Fachhandel geschafft, doch von einem "richtigen" Start kann noch nicht die Rede sein. Zwar hat Microsoft mit seinem HD-DVD-Player für die Xbox 360 vielen Early Adopters einen Gefallen getan, doch dank Tonproblemen bei Verwendung von Dolby Digital Plus, kann man hier nicht von einer Dauerlösung für den Enthusiasten sprechen. Auf das versprochene Update für eine Recodierung in DTS warten wir übrigens noch heute. Wir sind also sehr gespannt, was 2007 für "HD" bringen wird, unsere Redaktion ist jedenfalls schon für das hochauflösende Fernsehen gerüstet und für ein heißes Gefecht bereit.

Die Fußball-Weltmeisterschaft war aus Sicht der "High Definition" auch eher ein Reinfall, denn während Satellitenkunden mit entsprechenden Receivern die WM in HD auf Premiere verfolgen konnten, schaffte es Sponsor Philips nicht, einen kabeltauglichen Receiver für Kabelkunden bereitzustellen. Ein Boom für Flachbildfernseher, ein Flop für HD – schade. Dass so mancher TV trotz HD-Ready für wahren Filmgenuss nicht brauchbar sein wird (z.B. wenn 24 oder 48Hz Modi fehlen), wissen leider nur wenige.

Seit dem Erscheinen der Xbox 360, die wir ausführlich getestet haben, berichten wir nun auch über Spiele. Während wir fast täglich in aktuellen News über Neuigkeiten auf dem Videospielemarkt berichten, testen wir in regelmäßigen Abständen auch Spiele, die wie geschaffen für das heimische Kino sind. Dank HD, oft überzeugendem Raumklang und immer realistischer und filmnaher Inszenierung, werden Spielkonsolen und Heimkino weiter miteinander verschmelzen und mit der Playstation 3, die in Europa hoffentlich im März 2007 erscheinen wird, eine neue Dimension erreichen. Für 600,- Euro wird dem Kunden dann nämlich eine voll Blu-ray-taugliche Konsole geboten, die für den hohen Konsolenpreis aber ein günstiger Blu-ray-Player sein wird, der laut Sony sogar 1080p/24-Unterstützung erhalten soll (wir berichteten). Und Nintendo scheint bei der neuesten Videospielgeneration wieder ein bedeutender Mitstreiter zu werden, nicht weil man dieses Mal etwa technisch aufgeschlossen hat, sondern weil dank innovativer Bedienung und günstigem Preis die Spiellust wieder geweckt werden soll. Auch hier wird 2007 also ein sehr spannendes Jahr und es bleibt abzuwarten, ob Sony die finanziellen Probleme beheben und an die Erfolge der Vorgänger anknüpfen können wird.

2006 gab es aber auch wieder einige Ausreißer, die Digital-Movie.de veranlassten, nachzuhaken. Dazu gehört sicherlich der Faux-Pas von Concorde Home Entertainment, die aus Fehlern Anderer nicht gelernt haben und die ehrlichen Kunden mit einer neuartig kopiergeschützten DVD bestraften, die für Abspielprobleme und Fehler sorgte. Natürlich sprechen wir hier von "Silent Hill" und nicht zuletzt aufgrund unserer Berichterstattung startete Concorde ein Austauschprogramm, um die betroffenen Kaufversionen auszutauschen.

Ein weiteres Problem, das aber nicht wirklich neu ist, ist die abnehmende Qualität der DVD-Veröffentlichungen, an der wir, nämlich die Kunden, vermutlich nicht ganz schuldlos sind. "Superman Returns" oder "M:I:3" (DVD) sind aktuelle Beispiele dafür, dass kaum noch eine DVD (speziell beim Bild) die Qualität erreicht, die eigentlich machbar wäre. So zeigen uns parallele HD-DVD-Veröffentlichungen (zumindest in den USA), dass es nicht immer am Material liegt und aus Kostengründen gespart wird. Bei Neupreisen für aktuelle Titel, wie zuletzt zehn Euro für die Single-DVD von "Fluch der Karibik 2", kann man es den Filmverleihen aber auch kaum verübeln, dass weiterhin Geld verdient werden will und liebevolle Veröffentlichungen so nur in Maßen möglich sind. DVDs wie die "King Kong Deluxe Edition", "Königreich der Himmel DC" oder die Neuauflage von "The Frighteners" beweisen aber, dass es durchaus noch Sinn macht, hochwertige DVDs zu produzieren. Wir finden, dass eine gut gemachte Special Edition durchaus ihre 20-25 Euro kosten darf, von dem extremen Preisverfall und der damit abnehmenden Qualität halten wir wenig. Dafür sind die aktuellen Preise für die ersten HD-DVDs astronomisch, 35,- Euro für eine HD-DVD zu verlangen, während man aus den USA inkl. Versand für rund 20 Euro importieren kann, steht nicht im Verhältnis, wenngleich viele der ersten hochauflösenden HD-DVDs für Begeisterung sorgen. Hoffentlich passt sich der Markt 2007 an, wenn erst einmal ausreichend Geräte und Software verfügbar sind.

Ich könnte vermutlich noch ein gemütliches Stündchen weiterschreiben, doch beende ich nun meinen Rückblick des Jahres 2006 und freue mich auf 2007. Wir werden Euch kommendes Jahr weiterhin hochwertige DVD-Reviews bieten und unsere ehrliche Kaufempfehlung aussprechen, oder auch nicht, wenn die Anschaffung nicht lohnt. Je nachdem wie sich der Markt entwickelt, werden wir unseren ersten HD-Reviews weitere folgen lassen und die Gewichtung entsprechend verlagern, denn momentan können wir ein großes Interesse an HD feststellen, das vermutlich weiter zunehmen wird. Die bislang große Resonanz an Hardwaretests wie dem iScan VP50 von DVDO oder dem System 5 von Teufel entnehmen wir, dass großes Interesse an solchen Tests besteht, sodass wir 2007 hoffentlich entsprechend mehr Reviews von interessanter Hardware zu bieten haben werden. Pünktlich zu den Feiertagen haben wir auch den ersten europäischen HD-DVD-Player von Toshiba, den HD-E1, unter die Lupe genommen. Außerdem könnt Ihr weitere Neuerungen erwarten, von denen ich hier aber noch nichts weiter verraten möchte. Wir freuen uns auf das zehnte Jahr Digital-Movie.de und hoffen, dass Ihr wieder Teil der Plattform sein werdet!

Und dass wir weiterhin kritisch bleiben, ist hiermit versprochen. Auch wenn uns einige Zuschriften erreichten, wieso wir uns den so über den 3:2 Pulldown erzürnen, der doch seit Jahrzehten bereits bei NTSC eingesetzt wird - wir leben hier nun einmal in Europa und warum nun die Einführung eines bekannten Problems aus den USA hierzulande innovativ und modern sein soll, erschließt sich uns nicht. Wer nach dem perfekten Bild strebt, der möchte kaum die schlechte Auflösung gegen HD tauschen, wenn dabei vorher butterweiche Schwenks zu Ruckelorgien werden. Bemerkenswert ist, dass auch einige Kollegen der schreibenden Zunft, die sonst bei audiophilen Genüssen wohlklingende Worte für Tuner und Optimierer verteilen, dies "Kleinigkeit" egal zu sein scheint.

Dass auch Vertreter der Industrie den 3:2 Pulldown nicht mögen, bestätigte uns jüngst Oliver Pasch der CinemaxX AG. Und wer sollte es wissen, wenn nicht der Technik-Chef, der täglich mit Film und Projektion zu tun hat?

Ich wünsche Ihnen und Euch weiterhin besinnliche und erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr und ich freue mich auf das Wiedersehen in 2007!

Ihr und Euer

Florian Kriegel

   
     
 
© 1998-2015 by Digital-Movie, Alle Rechte vorbehalten. Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis darf kein Teil des Werks fürirgendwelche Zwecke vervielfältigt oder verändert werden, unabhängig davon, auf welche Art und Weise oder mit welchen Mitteln, elektronisch oder mechanisch, dies geschieht.