> Diese News drucken <

   Diese News stammt von Digital-Movie.de
   
    

15.05.2007 - Rubrik: Hardware 
Update: Wird Universal Pictures formatneutral?
   

Während einer Presseveranstaltung haben Vertreter der Firma Pioneer nun behauptet, dass Universal Home Entertainment nicht mehr länger exklusiv für das HD-DVD-Lager arbeiten wird. So sei die Kündigung des Exklusiv-Vertrages zwar bereits durchgeführt worden, jedoch zu diesem Zeitpunkt noch nicht gültig.

Somit könnte Universal neben der HD-DVD auch Filme auf Blu-ray-Disc veröffentlichen. Sie würden somit den Firmen Warner und Paramount folgen, welche bereits länger nicht mehr exklusiv für die HD DVD Promotion Group arbeiten.Erst vor 4 Monaten hat Universal noch einmal die exklusive Arbeit für die HD-DVD bestärkt. Nun jedoch scheint Universal, wie Warner und Paramount (inlusive Dreamworks), auch zweigleisig fahren zu wollen und so für HD-DVD und Blu-ray zu veröffentlichen.

Das sich das für Universal auszahlen könnte bestätigen die Einnahmen von Warner. Sie verkauften zwischen dem Jahresbeginn 2007 und dem 18. März 46,4 Prozent der HD-DVDs und 19,3 Prozent der Blu-ray-Discs. Zusammenfassend haben sie also 27,7 Prozent aller HD-DVDs an den Mann gebracht.


Update:
Inzwischen hat Craig Kornblau, Präsident von Universal Studios Home Entertainment, diese Berichte dementiert, die Meldungen seien völlig falsch. Geht jetzt die Schlammschlacht los?

   
Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/89498 / Digital-Movie.de (dc)
     
 
© 1998-2015 by Digital-Movie, Alle Rechte vorbehalten. Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis darf kein Teil des Werks fürirgendwelche Zwecke vervielfältigt oder verändert werden, unabhängig davon, auf welche Art und Weise oder mit welchen Mitteln, elektronisch oder mechanisch, dies geschieht.